Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Stefan555
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 18.03.2008 11:24
Wohnort: Mainz
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stefan555 » 08.12.2008 14:11 Uhr

Guten Tag,

bei unserer Buderus WPS320L war einer der beiden Verdichter kaputt. Hierzu nun 2 Fragen, vielleicht kann mir jemand helfen.

1. Laut Wartungsfirma fallen Kosten von ca. 4000,--Euro für die Reparatur an. Ist das normal??

2. Der Verdichter ging nach etwas über 2 Jahren kaputt, allerdings haben wir auf unser Haus ggü. dem Bauträger 5 Jahre Garantie. Fällt ein Verdichter auch unter die Garantie? Der Hersteller will sich rausreden indem er sagt, der Verdichter sei ein "drehendes Teil".

Vielen Dank für Eure Antworten!

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 08.12.2008 14:24 Uhr

Der Verdichter ist das Herzstück einer WP.

Wie es Vertrags- und Garantietechnisch aussieht wird auf den genauen Wortlaut deines Vertrages mit Bauträger ankommen. Der Hersteller ist hier außen vor da er nicht dein direkter Vertragspartner ist.
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 08.12.2008 23:18 Uhr

Hallo

4000€ für einen Verdichterwechsel????
Was wollen die machen 3 Tage bei Ihnen einziehen? und wenn der 5 Jahre Garantie gegeben hat musst du ihn darauf festnageln, nach 2 Jahren das Dingen kaputt? da passt doch auch irgendwas nicht.

Gruss Dirk
Ich bin der Feind jeden Schornsteinfegers
Ich bin der Rebell gegen die Ölmultis
Ich bin derjenige der versucht Energie zu nutzen die keinen Schaden anrichtet für die Zukunft unserer Kinder
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 09.12.2008 08:07 Uhr

Garantie ist nicht Gewährleistung. Gehen wir 'mal von einer 5-jährigen Gewährleistung aus, dann kann und sollte man diesen Anspruch geltend machen.

Bei der Garantie kann es ein wenig anders aussehen, Garantiebedingungen werden individuell vereinbart und können eine Schlechterstellung mit sich bringen.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Stefan555
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 18.03.2008 11:24
Wohnort: Mainz
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stefan555 » 09.12.2008 10:57 Uhr

Hallo!

Stimmt, wir haben auf den Neubau 5 Jahre Gewährleistung und der Hersteller gab dem Bauträger 2 Jahre Garantie. Also sollte meiner Meinung nach, der Bauträger seine Garantiebedingungen beim Hersteller (Buderus) etwas besser aushandeln. Meiner Meinung nach ist das ein Problem des Bauträgers...

Der Verdichter ist ausgewechselt worden, die vom Bauträger beauftragte Firma hat allerdings weder einen Arbeitsnachweis noch sonst was hinterlassen (außer das die WP wieder funktioniert...)

Richtig, wir haben auch eher Stress mit dem Bauträger, als mit dem Hersteller....

Wie oft geht so ein Verdichter denn durchschnittlich kaputt? Wenn diese Preise stimmen, dann kann sowas ja nicht wirtschaftlich laufen!

Vielen Dank für die Beiträge, vielleicht weiß jemand noch was Interessantes...
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 09.12.2008 17:22 Uhr

Wie oft geht so ein Verdichter denn durchschnittlich kaputt? Wenn diese Preise stimmen, dann kann sowas ja nicht wirtschaftlich laufen!


Hallo
Wie schon gesagt nach 2 Jahren sollte der nicht kaputt gehen da kann irgendwas nicht passen an der Anlage.

Normal sind 10-15 Jahre kommt immer auf die belastung an.

Gruss Dirk

Ich bin der Feind jeden Schornsteinfegers
Ich bin der Rebell gegen die Ölmultis
Ich bin derjenige der versucht Energie zu nutzen die keinen Schaden anrichtet für die Zukunft unserer Kinder
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 09.12.2008 23:39 Uhr

Auf Messen bzw. Infotagen habe ich die Hersteller zu der Lebensdauer ihrer WP gefragt: Unisono ging man da von 40.000 Betriebsstunden = 20 Jahren aus. Das schließt den (Scroll-)Verdichter ausdrücklich ein! Lediglich ältere (Rollkolben-) Verdichter haben eine kürzere Lebensdauer.
Gruß

Gerhard
Quehl
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 70
Registriert: 20.09.2005 11:45
Wohnort: Lehrte
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Quehl » 13.12.2008 14:15 Uhr

was war denn die Ursache des Verdichterdefektes? Von alleine geht der nicht so ohne weiteres kaputt. Bei mir war es ein defektes Schütz, so daß der Verdichter (Kolben) nur auf 2 Phasen lief.
Bei der neuen WP Dimplex sind 3 einzelne Relais eingebaut. Wenn davon eins kaputt geht, geht der Verdichter auch kaputt. Eine Reklamation hatte bisher keinen Erfolg. Dimplex meint, Relais gehen nicht kaputt, besonders dann nicht, wenn die Kontaktspannung 250V beträgt und 400V anliegen. Ich weiß nicht, was ich da machen soll.

mfg
Quehl
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 14.12.2008 13:56 Uhr

Hallo

Relais können genauso kaputt gehen wie schütze das ist blödsinn, ich würd mal das wort Anwalt mit einbringen da geben die meisten nach. In den Pumpen wird gerne das günstigste verbaut was der Markt hergiebt ist leider so.

Gruss Dirk
Ich bin der Feind jeden Schornsteinfegers
Ich bin der Rebell gegen die Ölmultis
Ich bin derjenige der versucht Energie zu nutzen die keinen Schaden anrichtet für die Zukunft unserer Kinder
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 14.12.2008 22:00 Uhr

Dieses Fehlerbild verstehe ich überhaupt nicht! Jeder Drehstrom-Motor, der etwas auf sich hält (erst recht ein Kompressor), hat einen Motorschutzschalter vorgeschaltet, der genau für diese Fälle vorgesehen ist, daß eine Phase ausfällt. Wenn so etwas wie beschrieben passiert, müssen entweder das Relais = Schütz UND der MoSchuS gleichzeitig ausgefallen sein (fast unmöglich), oder der Hersteller hat bei seiner Schaltung sträflich "gespart". Das wäre wahrlich nicht Stand der Technik.

Das Thema sollte man vom neutralen Fachmann (z. B. Elektriker) klären lassen, um ggf. "prozeßfest" zu sein.

Gruß

Gerhard
Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Verdichter Wärmepumpe