Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 17.11.2008 20:49 Uhr

Hallo

Einen Pufferspeicher bei einer Fussbodenheizung brauchst du nicht mach lieber einen 300 Liter Brauchwasserspeicher mit einem 3 Wege Ventil mit an die Wärmepumpe und bei deiner Wohnfläche würde ich dann eine 12 KW empfehlen.

Gruss Dirk
Ich bin der Feind jeden Schornsteinfegers
Ich bin der Rebell gegen die Ölmultis
Ich bin derjenige der versucht Energie zu nutzen die keinen Schaden anrichtet für die Zukunft unserer Kinder

igi2001
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2008 14:07
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon igi2001 » 17.11.2008 21:23 Uhr

Hallo Dirk,

würde eine Solerunterstützung (z.B 7,8 qm) für die WW-Erwärmung denn Sinn machen (5 Personenhaushalt). Ich denke mir, dass im Sommer die WP für längere Zeit abgeschaltet werden kann.

Gruß
Igor Peter
igi2001
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2008 14:07
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon igi2001 » 17.11.2008 22:13 Uhr

Hi,
Die Meinungen bezüglich des Pufferspeichers gehen weit auseinder Pro/Pontra:

Pro
Längere Ein-und Ausschaltintervalle
Überbrückung der Sperrzeiten
Notwendig bei Einzelraumregelung (? macht diese überhaupt Sinn)
Zwingend Erforderlich bei Heizkörpern


Contra
unnötige Anschaffungskosten
Energieverluste
Ich denke hiebei muss jeder eigene Entscheidung treffen.

Gruß
Igor Peter
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon GMil » 17.11.2008 23:40 Uhr

igi2001 hat geschrieben:Hallo Dirk,

würde eine Solerunterstützung (z.B 7,8 qm) für die WW-Erwärmung denn Sinn machen (5 Personenhaushalt). Ich denke mir, dass im Sommer die WP für längere Zeit abgeschaltet werden kann.

Gruß
Igor Peter


Es würde wie gewünscht funktionieren, aber es würde sich nicht rechnen. Besonders eine Luft-WP, aber eingeschränkt auch die anderen Typen machen die "Heiz-kWh" so preiswert, daß sich die Anschaffungskosten einer Solarthermie nicht in deren statistischer Lebensdauer amortisieren könnten. Da müßte der Strom erst mal gewaltig viel teurer werden.

Meine L/W-WP mit Puffer z. B. benötigt für das Brauchwasser bei 3 Personen täglich etwa 1,5 kWh aus dem Stromnetz. Das sind im Niedertarif (und nur dann läuft sie) ca. 20 ct pro Tag. Wie sollen sich dann z. B. 6.000 € für ST noch rechnen? Die Solar-Umwälzpumpe braucht ja auch noch Strom!
Gruß

Gerhard
igi2001
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2008 14:07
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon igi2001 » 22.11.2008 11:33 Uhr

Hallo,
ich habe meinen Architekten veranlasst den Energiepass noch einmal die erstellen. Nach der Entscheidung die Dämmung der Fenster und Kellerbodens zu verbessern, ergibt sich nach dem Ennergiepass ein Wert von 39,46 kWh/qm*a (Jahresprimärbedarf, berechneter Wert) d.h ein "gut berechneter" KW 40 Haus. Meine Planung bezog sich ursprünglich auf ein KW 60 Haus.

RoRo welches Bundesland hast Du in deinem vorherigen Beitrag gemeint. Es würde bedeuten dass ein kW 60 Haus gemäß EnEV in diesem Bundesland zu erstellen wäre.
In NRW liegt der Wärmebedarf nach EnEV bei ca. 100 kWh....

Im Bezug auf die Entscheidung über die Heizungsanlage bin ich einen Schritt weiter gekommen. Mir liegen z.Z. aus meiner Sicht drei seriöse Angebote vor.
Die Preise ohne MwSt. gelten nur für die Heizung und WW-Erwärmung und wurden noch nicht verhandelt. Der Aushub ist nicht im Angebotspreis enthalten, da er bauseits erstellt wird. Die Fussbodenheizun kommt natürlich noch dazu. Was hält Ihr davon:

Ochsner GMDW 11 plus (12,3 W) ca. 350 qm Kolektorfläche DV, Trennspeicher 500l
Ochsner Europa 301.1 300l (WW-WP)
ink. Verrohrung, Montage und Inbetriebssetzung durch Ochsner
Preis: 17.500 €

Hautec HCS-PN-49 (11,9 kW) ca. 300 qm Kolektorfläche
WP HSP 300l (WW-WP über FBH-Rücklauf)
ink. Verrohrung und Montage
14.500 €

Waterkotte 5014.3 (11,8 kW) ca. 300 qm Kolektorfläche, 400l Ladespeicher, Wassererwärmer 34 kW nach dem Durchlaufprinzip
ink. Verrohrung und Montage
12.500 €

Freunliche Grüße
Igor Peter
transformer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 88
Registriert: 06.03.2007 21:20
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon transformer » 22.11.2008 22:15 Uhr

@igi2001

300 qm bei Sole??? Nie im Leben, ist viel zu klein. Die 350 qm bei Direktverdampfung sind mir schon sympathischer. Grundsätzlich bietet die Direktverdampfung die bessere Effizienz, Infos dazu bekommst Du auf der http://www.pro-dx.de

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 23.11.2008 18:53 Uhr

RoRo welches Bundesland hast Du in deinem vorherigen Beitrag gemeint. Es würde bedeuten dass ein kW 60 Haus gemäß EnEV in diesem Bundesland zu erstellen wäre.


Bei uns in der Steiermark (Österreich), sind das exakt die Werte der Wärmeschutzverodnung aus dem Jahr 2004.

BTW: In der Zwischenzeit sind wir schon weiter. Ein Neubau (falls Förderungen beantragt werden), muss in der Zwischenzeit schon noch besser sein.
Langsam wird bei uns KfW40 eigentlich Standard, wobei die Regelung in Österreich etwas anders ist, da nicht der Primärenergiebedarf sondern die Heizlast ausschlaggebend ist. (Ist dadurch sogar noch strenger, da ein Haus nicht durch den Einbau von z.B. einer Pellettsanlage besser gerechnet werden kann).

Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Größe der Wärmepumpe, Bitte um Hillfe bzw. Tipps, ab Beitrag 10