Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Robi
Aktivität: gering
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2008 08:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Robi » 14.10.2008 09:28 Uhr

Meine Gastherme ist schon in einen anfälligen alter, daher würde ich gerne die Gastherme mit einen Pelletofen ersätzen. Nun stellt sich die frage welcher?
Heizkörper sind vorhanden aber kein Puffer.
Warmluftverteilung hört sich auch gut an, aber es gibt noch sehr wenig Erfahrungswerte.
Mein altes Haus hat ca. 80m²

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 14.10.2008 09:53 Uhr

Wasserführend ist der Warmluftverteilung vorzuziehen.
80 m² und dann einen Pelletofen? Wie ist denn der Wärmebedarf?
Besteht Interesse an Dämmmaßnahmen oder ist dies unmöglich?

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Robi
Aktivität: gering
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2008 08:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Robi » 14.10.2008 10:24 Uhr

Thomas Heufers hat geschrieben:Wasserführend ist der Warmluftverteilung vorzuziehen.
80 m² und dann einen Pelletofen? Wie ist denn der Wärmebedarf?
Besteht Interesse an Dämmmaßnahmen oder ist dies unmöglich?

Gruß

Thomas Heufers


Der Pelletofen sollte ins Wohnzimmer, zumal schon der Anblick des Feuers wärmt und aus Romantischen gründen.
Wie ist denn der Wärmebedarf? Wie soll ich das verstehen?
An Dämmmaßnahmen besteht kein interesse.

Gruß
Robert
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 14.10.2008 11:11 Uhr

Romantischer ist ein Holzscheitofen, den gibt es auch mit Wasserschleife. Vorteil des Pelletofens ist, dass man weniger Aufwand hat, er funktioniert bis auf die Handbefüllung automatisch, aufmerksamkeitsarm.

Wärmebedarf - Wie viele m³ oder kWh (Kilowattstunden) hat die Gastherme an Jahresverbrauch? Das steht in der Jahresendabrechnung.

Wie viele Personen wohnen in dem Haus?
Wie ist die derzeitige Warmwasserversorgung (Duschen, Spülen, etc.)?

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Robi
Aktivität: gering
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2008 08:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Robi » 14.10.2008 11:35 Uhr

Thomas Heufers hat geschrieben:Romantischer ist ein Holzscheitofen, den gibt es auch mit Wasserschleife. Vorteil des Pelletofens ist, dass man weniger Aufwand hat, er funktioniert bis auf die Handbefüllung automatisch, aufmerksamkeitsarm.

Wärmebedarf - Wie viele m³ oder kWh (Kilowattstunden) hat die Gastherme an Jahresverbrauch? Das steht in der Jahresendabrechnung.

Wie viele Personen wohnen in dem Haus?
Wie ist die derzeitige Warmwasserversorgung (Duschen, Spülen, etc.)?

Gruß

Thomas Heufers


Den Aufwand hatte ich vergessen, ist natürlich auch ein Grund.

Wärmebedarf: um die 14000kwh/Jahr

2 Personen im Haus, das Warmwasser ist auch noch über die Gastherme aber das würde dann ein Elektrospeicher übernehmen.(kein Platz für einen Puffer)

Gruß
Robert
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 14.10.2008 20:18 Uhr

Hallo
Kommt da nicht eine kleine Wärmepumpe auch in Frage bei 80qm (luft-wasser) und trozdem einen Kamin für die Romantik.
Ich denke bei einer reinen holzheizung sollte mann immer bedenken das man n regelmäßig kontrollieren muss ob genug Brenngut im Ofen ist und und und wäre mir auf die dauer zu nervig bei einer Wärmepumpe brauch ich mich um nichts zu kümmern und den Ofen mach ich an wenn mir danach ist.
Mann wird ja nun auch nicht jünger und dann später immer holz oder Pellets nachfüllen wird bestimmt nervig vorallem wenn wir doch nochmal einen langen Winter bekommen sollten.

Gruss Dirk

Robi
Aktivität: gering
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2008 08:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Robi » 14.10.2008 22:28 Uhr

Ich denke mal das eine Wärmepumpe doch bedeutend Teurer ist und auch mehr Platz braucht und das habe ich nicht.

Gruß
Robert
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 15.10.2008 18:53 Uhr

Hallo

Du wirst doch wohl an einer Wand den Platz von ca einen halben qm haben oder wo ist jetzt die Therme, viel mehr brauch eine luft-Wasserwärmepumpe nicht, der Rest ist doch draussen, das einzige ist der Speicher aber den musst du eh haben oder Durchlauferhitzer.
Gruss Dirk
Robi
Aktivität: gering
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2008 08:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Robi » 16.10.2008 05:50 Uhr

Den Platz habe ich leider nicht, ich habe zurzeit einen Durchlauferhitzer.
Gruß
Robert
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 16.10.2008 21:41 Uhr

Hallo
Und der platz wo jetzt die Therme sitzt? :?:

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wasserführend oder Warmluft