Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
villagegirl
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2008 20:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon villagegirl » 05.10.2008 17:09 Uhr

Hilfe! Habe gelesen, dass viele Heizkessel heutzutage viel zu groß dimensioniert werden.
Wie rechnet man denn aus, wie groß ein Heizkessel sein muss, um ein Haus schön warm zu kriegen?
Bsp.: Einfamilienhaus, 150 qm Wohnfläche, nur Dach gedämmt, 13 Jahre alte Fenster, bisheriger Ölverbrauch 2100 Liter im Jahr.
Wie groß sollte ein neuer Kessel ausgelegt sein, wenn in naher Zukunft keine weitere Dämmmaßnahmen vorgesehen sind?
Haben ein Angebot für einen 24,6 kw-Kessel. Ist der nicht zu groß?
Irgendwo hab ich was gelesen, dass man den jährlichen Verbrauch durch 300 teilen müsste. Da käm ich ja gerade auf 7 kw. So kleine Kessel gibt es doch gar nicht.
Danke für Eure Hilfe. Leider kenn ich mich kaum aus.

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 05.10.2008 17:36 Uhr

Eine seriöse Heizlastberechnung hilft Dir da weiter. Die Berechnung sollte Dir jeder Handwerksmeister für den Heizungsbau erstellen können. Wichtig ist eine optimale kW-abhängige Auslegung des Heizkessels. Auf keinen Fall unter- oder überdimensioniert, hydraulischer Abgleich, energiesparende Umwälzpumpen etc..

Gruß

Thomas Heufers

Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 26.03.2010 15:17, insgesamt 2-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
RuMoR
Aktivität: gering
Beiträge: 49
Registriert: 12.09.2008 22:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon RuMoR » 05.10.2008 17:50 Uhr

Sind die 2100 liter mit warmwasser oder ohne?
villagegirl
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2008 20:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon villagegirl » 08.10.2008 19:40 Uhr

Die 2100 Liter sind inklusive Warmwasser. Wie kann ich da den kw-Bedarf berechnen?
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 08.10.2008 19:51 Uhr

oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 24.03.2010 09:09 Uhr

Kommentar von "Jörg" erstellt am 19.03.2010,15:10
Thema: Sonstiges(Frage zu einem Produkt)

haben eine alte heizung und wollen diese erneurn, neine frage :
benötige den jährlichen gesamtbedarf an wärmeleiszung in kwh habe aber nur den ölverbrauch der alten heizung(10.000 liter)' hinweis liegt bei alter heizung die bestimmt ein drittel zuviel verbraucht hat' wer kann mir eine antwort geben. Danke
wer hat schon mal was von ecopower gehört für ein wohnblock mit 24 wohneinheiten
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=724' target='_blank'>Mail an Jörg</a>

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 24.03.2010 11:48 Uhr

Handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit 24 Wohneinheiten?
Dann liegt die Wärmebedarf pro Wohneinheit bei ~ 4.000 kWh.
Folgendes Datenblatt veranschaulicht den Energiegehalt von fossilen Brennstoffen.
http://www.lwf.bayern.de/publikationen/ ... _31579.pdf
Wie groß ist das Objekt?
Gibt es eine zentrale Heizeinheit?

Der Ecopower ist eine Kraft-Wärme-Kopplung. Ich sehe die Vorteile einer KWK nur bei kontinuirlichem Wärme- und Strombedarf. Gute Praxisbeispiele sind Krankenhäuser oder Industriewäschereien, hier kann die KWK ganzjährig rund um die Uhr eingesetzt werden.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umrechnung Heizölverbrauch in kw