Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
chrmichel
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 24.05.2006 21:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon chrmichel » 27.07.2008 14:15 Uhr

Hallo, habe gerade eine neue Pelletsheizung mit Pufferspeicher der Firma Ökofen eingebaut. Dazu noch 4 Solarfelder (ca 11qm)

Jetzt bietet die Heizungssteuerung eine Kollektorschutzfunktion an. Wenn die Kollektortemp über eine Gewisse Temp steigt (z.B. 130 Grad), weil der Pufferspeicher schon voll ist, wird trotzdem die Solarpumpe eingeschaltet und die Heizkreisverteiler voll geöffnet und die Heizkreispumpen angemacht. Somit soll die Temp im Puffer sinken und wieder "Platz im Puffer" für Solarwärme sein.
Dies soll den Kollerktor vor zu hohen Temp schützen...

Ist das wirklich notwendig???

Hab keine Lust mir sim Sommmer das Haus auf 40Grad zu Heizen nur damit die Kollektoren nicht "in Dampf" gehen!

Kann jemand etwas dazu sagen?

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 27.07.2008 17:45 Uhr

Der Heizkreisverteiler wird gnaz sicher nicht geöffnet wenn du es nicht machst.
Es ist sicher nicht verkehrt die Wärme abzuführen,z.B.Kellerheizkörper,Hobbyraum,aber wenn du es nicht machst kann auch nichts passieren,das müssen die Kollektoren abkönnen,sonst sind sie Schrott.
chrmichel
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 24.05.2006 21:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon chrmichel » 27.07.2008 19:00 Uhr

Also die Kollektoren sind vom Testsieger, glaub "Wagner".
Denk mir auch dass sie das aushalten müssen, ist ja schließlich auch ein Überdruckventil da, das Aufmachen müsste...
Die Idee mit dem Kellerheizkörper ist mir auch schon gekommen. Vielleicht mache ich einen in den Pellets Lagerraum, weil mein Keller im Sommer zum "schwitzen" neigt...

Das mit dem Heizkreisverteiler steht wirklich so in der Beschreibung. Ist ja ein motorisch verstellbarer, der von der Heizungssteuerung angesteuert wird...
Michael R.
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 01.01.2007 11:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Michael R. » 28.07.2008 09:44 Uhr

Wenn du die Möglichkeit hast, mit einem Heizkreis/-körper die Anlage vor Stillstand zu bewahren, dann solltest du sie nutzen. Ausser dein Haus wird dadurch zum Backofen.

Keller heizen geht zB, wenn die Wärme durch ein Fenster entweichen kann und nicht durchs Treppenhaus in die Wohnung. Oder das Beheizen eines Raumes im DG mit offenem Fenster.

Wenn bei dir motorische Regler am HKV sind, solltest du darauf achten, das auch nur der gewünschte Heizkreis öffnet.

Eine richtig gebaute Solaranlage sollte einen Stillstand ohne Zucken überstehen. Da dürfte nicht einmal etwas übers Sicherheitsventil austreten. Was passieren kann ist, dass die Solarflüssigkeit schneller altert.

Gruß Michael

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kollektorschutz-Funktion??