Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Cadmiel
Beiträge: 2
Registriert: 02.07.2008 16:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Cadmiel » 02.07.2008 17:56 Uhr

Hallo,

ich habe ein EFH-Altbau mit Nachtspeicherheizung und einen Warmwasserkessel mit ca. 500l - ebenfalls Stromheizung. Insgesamt ist der Nachtstromverbauch bei derzeit ca. 20.000 kwh p.a.. Um die laufenden Kosten zu senken überlegen wir eine Heizungsunterstützung durch einen Kachel/Kaminofen im Erdgeschoss des Hauses und evtl. eine Solarthermieanlage für die Warmwasserversorgung. Gibt es eine Lösung, um den Warmwasserspeicher auch in Sonnnen-armen Zeiten zusätzlich mittels Strom zu heizen? Was denkt ihr generell über diese Variante?

Zum Thema Isolierung: Das Haus ist Bj 1913 und verfügt über sehr dicke Wände. Die oberste Geschossdecke wird saniert, die Wände sind jedoch nicht geplant. Wohnfläche im EG ca. 60 qm, im OG ca. 70 qm.

Danke für Eure Meinungen,
Andi

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 02.07.2008 20:48 Uhr

Habt ihr einen eigenen Wald? Falls nein: Holz wird auch nicht billiger!

Ansonsten ist bei diesem Haus vermutlich ein Vollwärmeschutz die beste möglichkeit. Aber wenn dies Ausgeschlossen ist (wieso eigentlich?) so wird es schwer falls die Wände das Hauptproblem darstellen (dicke alte Wände sind ideal für den Sommerlichen Hitzeschut, aber nicht gerade bekannt dafür Heizkosten im Winter zu sparen)
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 03.07.2008 07:28 Uhr

Hallo Andi!

Grundsätzlich solltest Du ein anderes Heizsystem anstreben. Die Verwertung von Strom über Nachtspeicheröfen und die Warmwasserbereitstellung über den direkten elektrischen Widerstand ist ein sehr verschwenderischer Umgang mit den Resourcen und ist allemal teurer als mit Gas, Öl, Holz etc..

Sicherlich gibt es bewährte technische Lösungen auch Dein Haus zu dämmen.
Es empfiehlt sich eine Energieberatung über die Verbraucherzentrale zu machen oder einen neutralen Energieberater für die Gesamtbetrachtung der Gebäudesituation ins Haus zu holen.
http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 03.07.2008 09:08 Uhr

Vielleicht wäre folgende Variante für dich sinnvoll:
Die Nachtspeicheröfen raus und Gebläsekonvektoren rein,diese können heizen und kühlen. www.aermec.com
Den 500 Liter Speicher gegen einen Puffer im Durchlaufprinzip tauchen und eine Luftwärmepumpe zum heizen und kühlen installieren lassen.
Cadmiel
Beiträge: 2
Registriert: 02.07.2008 16:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Cadmiel » 04.07.2008 07:35 Uhr

Vielen Dank für Eure Ratschläge. Ich werde versuchen, an einen Energieberater ranzukommen. Betreffend dem Dämmen des Gebäudes - da differieren die Meinungen schon sehr. Mir wurde gesagt, bei derart alten Häusern ist eine Fassadendämmung aufgrund Schimmelbildung usw nicht ratsam. Dach bzw. oberste Geschossdecke sicherlich schon.
Diese Gebläsekonvektoren werde ich mir mal ansehen - aber die laufen doch auch mit Strom?
Gruß
Andi

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Solarthermie
    1, 2von ThermoMan » 22.10.2005 11:44
    16 Antworten
    22778 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    04.03.2006 03:14
  • Was ist Solarthermie?
    von Paula67 » 13.02.2016 21:08
    2 Antworten
    3387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GalRaven Neuester Beitrag
    23.02.2016 06:07
  • Solarthermie mit HU Ist das wirtschaftlich?
    von Trops_koffer » 29.06.2006 12:28
    1 Antworten
    5273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenstrahl Neuester Beitrag
    01.07.2006 18:18
  • Fragen zur Solarthermie
    1, 2von Marcel » 27.12.2006 11:13
    10 Antworten
    10157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wero Neuester Beitrag
    28.12.2006 11:38
  • Solarthermie/Warmwasser
    von gibgas » 13.05.2007 10:34
    5 Antworten
    7675 Zugriffe
    Letzter Beitrag von machtnix Neuester Beitrag
    25.07.2007 17:54



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solarthermie und Nachtspeicherheizung?