Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Pelletzentralheizungen, Holzpelletöfen, Hackgutheizungen, Pelletlagerung, Pelletbefüllung, wasserführende Pelletöfen
renaxela
Beiträge: 2
Registriert: 01.07.2008 07:57
Wohnort: Löhne
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon renaxela » 01.07.2008 09:04 Uhr

Hallo,

wir haben ein Wohn/Geschäftshaus mit insgesamt
450 m² Wohnfläche (beheizt)
300 m² Ladenfläche (beheizt)

Heizölverbrauch ist 10.000 l pro Jahr
aktuell Kessel 2 x ca. 29kw von Buderus

Momentan haben wir zwei Angebote vorliegen. Eins von Wagner und ein weiteres von Paradigma.
Die Angebote beinhalten einen Pelletkessel ca. 50kw inclusive eine Solarthemieanlage die für Warmwasser und für die Heizungsunterstützung vorgesehen ist.

Da es hier auch um eine große Investitionssumme Summe geht, möchte ich nicht auf das "falsche Pferd" setzen.
Testberichte vom Solarsystem gibt es ja aber keine aktuellen von den Kesseln.

Wer hat Erfahrungen mit diesen beiden Firmen?
Was ist besser Maulwurf oder Schnecke (Lagerraum ist 6x5m groß)?
Wie oft muss man Asche entleeren?
Bringt die Solartehemie neben der Warmwassererwärmung auch wirkliche Heizungsunterstützung?
Und wie lange ist die Solarthemieanlage effektiv?
Gibt es bessere Anbieter?

Eine Menge Fragen, wer kann helfen?

Grüsse Alexander :?:

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 51 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 01.07.2008 16:18 Uhr

Beide Kessel würden bei mir der Altmetallverwertung zugeführt.

In dieser Kategorie und auch weil es sich um ein Wohn/Geschäftshaus handelt muß in allen Belangen auch der Service stimmen.

Bessere Kessel gibt es von:Guntamatic der Biocom flex und Box,dann Hargassner,Solarfocus nicht vergessen,hier wäre der Therminator II als Kombikessel ganz interessant kann Pellets und 50cm Holzscheite verfeuern.
Mit allen Herstellern habe ich gute Erfahrungen und wenn's mal klemmt war der Kundendienst bei allen innerhalb von 24Stunden vor Ort.

Solarthermie ist zwar lobenswert aber ich würde erstmal den Kessel tauschen und abwarten.Wenn Solar dann nur Röhrenkollektoren,die sind zwar teurer aber haben einfach mehr Leistung und werden auch nach Jahren nicht blind.
renaxela
Beiträge: 2
Registriert: 01.07.2008 07:57
Wohnort: Löhne
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon renaxela » 02.07.2008 11:21 Uhr

Erst einmal Danke für die Anwort.

Nur, warum sind Wagner und Paradigma so schlecht ?
Hier gibt es zumindest Monteure in meiner Nähe die schon

Die anderen Hersteller sagten mir erstmal nichts.
Die nächsten Vertretungen sind hier auch mit relativ weiten Anfahrtswegen verbunden.
Thermi-II
Aktivität: gering
Beiträge: 24
Registriert: 06.04.2008 20:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Thermi-II » 02.07.2008 12:16 Uhr

Hallo renaxela,

für SOLARFOCUS kommt der hier zuständige Techniker aus dem Raum Minden/Lübbecke. Der macht die Inbetriebnahme und die Wartung. Zur Installation könntest Du Dir einen Heizie nach Wahl nehmen.

Wenn ihr günstig an Scheitholz kommt, wäre der Kombi-Kessel Therminator II mit 49 kW wirklich für euch nicht schlecht. Der hat einen Füllraum mit 290 l, da passt 66cm langes Scheitholz rein. Günstiger als mit einem Holzvergaser kann man gra nicht heizen und mit Pellets hat der auch einen Wirkungsgrad von 95 %.

Ich habe den kleinsten mit 22-kW seit September im Keller und bin vollauf zufrieden. Meine Kessel ist bei Dortmund zu hause. Das ist nicht ja soweit von Euch. Wenn ihr wollt, könnt ihr den hier gerne mal besichtigen.

Gruß Hardy

Zurück zu Pelletheizungen, Pelletöfen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Pelletheizung mit Solarthermie 50 KW Kessel - Erfahrungen