Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
jeff aus borken
Beiträge: 3
Registriert: 26.01.2008 13:42
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon jeff aus borken » 30.01.2008 12:06 Uhr

Guten Morgen, zusammen, ich möchte mich von meiner Buderus Ölheizung trennen und statt dessen eine Wasser/Wasser WP einbauen lassen. In den letzten 6 Monaten hab ich mich diesbezüglich versucht schlau zu machen. Alle Angebote die ich bekam hatten diesen Heizstab bis zu 9 kw eingebaut und sowas ist nicht Sinn und Zweck der Aktion. Bis auf das Produkt der Fa. BHG; nun würd ich gern wissen ob jemand so ein Teil bei sich rumstehen hat und mir was dazu erzählen könnte. Ich habe dieses Forum nach diesem Ding durchsucht aber nix gefunden. Falls es dennoch zur Sprache kam, bitte ich um Nachsicht.

gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 02.02.2008 11:37 Uhr

Hallo Jeff.
BHG - kenn' ich nicht. Aber was mich stutzig macht ist Deine Aussage dass alle angebotenen Wasser/Wasser-WP einen Heizstab beinhalten - bis auf BHG. Das kann nicht sein da eine Reihe von Herstellern absolut monovalente WP anbieten (unter Verzicht auf den berüchtigten Heizstab) Sag doch mal ganz einfach was Du beheizen willst: wieviel qm Wohnfläche, Wärmebedarf, Grundstücksgröße, installiertes Heizsystem (Fußboden oder Radiatoren) etc. etc. Dann wirst Du sicher Hilfe bekommen.
Kurt Gergen
Gergen-Erdwärme
jeff aus borken
Beiträge: 3
Registriert: 26.01.2008 13:42
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon jeff aus borken » 03.02.2008 13:36 Uhr

Moin, es geht um die Heizung und Warmwasserbereitung eines 170qm EFH aus 74, die Buderus hat 21 kw, die Beheizung erfolgt durch Radiatoren, es werden 55 Grad Heizungsvorluf benötigt und unser Grundstück hat 900 qm Fläche. Wir haben nachträglich den Dachboden ausgebaut und wärmeisoliert, sowie alle Fenster augetauscht und verbrauchen im Jahr 3000 l Öl gemittelt über 7 Jahre. Die Investition für die komplette WP beläuft sich auf 20tsd Euro, darin sind 2 Bohrungen a´ 100 m und die Elektroarbeiten für den 2. Zähler inbegriffen.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 03.02.2008 16:59 Uhr

Die Wärmepumpe ist ja fast um das doppelte zu groß.
Laut Schweizer Formel würdest du ca.10kW benötigen.

Wenn ich außerdem mal annheme 170 x 70W/m² = 11,9kW nur mal überschlagsmäßig,dann ist die WP fast immer noch doppelt so groß.

Bei einer Tiefenbohrung geht das natürlich richtig ins Geld.
LSKill
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 77
Registriert: 25.09.2006 19:26
Wohnort: Wiedergeltingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon LSKill » 04.02.2008 11:27 Uhr

Hallo
Der Meinung von Machtnix kann ich mich ganz und gar nicht anschließen.
70W/m² ist für ein derart altes Haus zu niedrig angesetzt. Dürfte so um die 120-150W/m² brauchen; sind aber alles nur Schätzwerte; das beste Heizlastberechnung machen lassen, dann passt die WP zum Haus und man braucht nicht unnötig viele Bohrmeter.
Desweiteren ist die Heizleistung der WP meist bei Temps von 35°C Vorlauf angegeben. Bei 55°C (halte ich eh für zu hoch für den sinnvollen Betrieb einer WP) ist die Heizleistung niedriger.
Auch die Bohrmeter erscheinen mir recht wenig. Geht man von ca. 50W/m Entzugsleistung aus müsste man bei 21KW doch so um die 300Meter brauchen.
Ich würde mir das ganze nochmal von einem Energieberater (einen der auch Erfahrung hat und nicht nur den Lehrgang "besucht" hat) die ganze Sache durchrechnen und bewerten lassen.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: B H G - Wärmepumpen -- Kennt die jemand --