Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Ramucci
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2008 17:22
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Ramucci » 12.01.2008 10:42 Uhr

Hallo,
ich habe jetzt einiges hier zu dieser Thematik gelesen und bin, wie soll es auch anders sein, sehr verunsichert:
wir planen ein KfW 60 Massivhaus im 30 km nördl. von Frankfurt a. M. zu bauen ( 125 qm Wf, 400 qm Grundstück; 1,5 Stockwerke, Ausrichrung Südost).
Uns wurde eine Luft Wp von Stiebel Eltron Wpl 10 A empfohlen. Jetzt habe ich vermehrt von überdimensional hohen Stromkosten gelesen, da oft das Brauchwasser mitgeheizt wird...Was ist die optimale Kombination für einen 4 Personenhaushalt:

Luft Wp mit elektr. Durchlauferhitzer für Brauchwasser
oder
Luft Wp mit Solarunterstützung
oder
reicht nur Luft Wp?????

Ich würde mich über helfende Antworten sehr freuen.
Danke im Voraus! :)

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 12.01.2008 11:06 Uhr

Eine "richtige" LWP wie die Wpl 10 A kann bei Dir schon funktionieren (Ich habe selbst eine Siemens LA7M für 185 qm mit 44/kwh(qm a) und WW für 4 Personen und bin sehr zufrieden.). Probleme gibt es vor allem bei den reinen Abluft-WP, die an sich nur bei sehr guten KFW40 und Passivhäusern sinnvoll eingesetzt werden können.

Eine genaue Heizlastberechung und gut Auslegung der FBH (< 35 Grad) ist auf jeden Fall notwendig.
denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 12.01.2008 12:00 Uhr

Version 1, ist eine Split ( Luft- Verdampfer außen ist vom Maschinenteil im Keller getrennt, damit gibt es keine Frostschutz Probleme )Luft WP mit einer Fußbodenheizung, dazu einen Elektro Durchlauferhitzer für das Warmwasser.
www.kaeltetechnik-voss.de
Version 2, ist eine DV Wärmepumpe mit einem 300ltr. Warmwasserboiler ebenfalls mit einer kleinen DV Wärmepumpe.dabei ist die Kombination mit einer Solaranlage für Warmwasser möglich.

Es ist aber darauf zu achten, die unverbaute Grundstücksfläche für den Erdkollektor ist gleich der beheizten Wohnfläche.
www.geothermie.net

Gruß Denkedran
mstreib
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 63
Registriert: 17.02.2006 12:17
Wohnort: Zuzenhausen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mstreib » 13.01.2008 17:49 Uhr

Hallo,

ich würde eine Stiebel Eltron LWZ 403 SOL empfehlen.

Dies ist ein Kombiniertes Lüftungsgerät mit einer Luft- Wärmepumpe und Solaranlage.

Bei einem KFW 60 Haus sollte eine Lüftungsanlage eingebaut werden um ein "gesundes" Raumklima zu erreichen. Dies wird oft bei der Planung nicht bedacht das die Gebäude in diesem Standard sehr dicht sind. Mit diesem Kombigerät kann in einem Gerät die ganze Haustechnik erschlagen werden. Platzbedarf ca 3qm für Lüftung WP und Warmwasserbereitung.

Die Solaranlage ist für Warmwasser wie auch zu Heizungsunterstützung - wir haben ein KFW 60 Haus mit einem solchen Gerät ausgerüstet - 2 Pers ca 140 qm - Heizkosten mit WW ca 35 Euro im Monat.

Einfach mal bei Stiebel auf der Homepage nachschauen. Weiterhin gibt es jetzt in dem Marktanreizprogramm auch noch Fördergelder für den Einbau einer solchen Anlage !!!

Michael Streib

www.streib.de Elektroanlagen Wärmepumpen Gebäudesystemtechnik Horrenbergerstr.6 74939 Zuzenhausen Stiebel Eltron Kundendienst 06226-8931
_________________
Lass die Sonne in dein Herz und in deinen Heizungskeller :-)

streib.de
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 13.01.2008 20:05 Uhr

Hallo,
Ich bin auch neu hier und hab da mal eine Frage an euch, habt ihr alle keine möglichkeit an Grundwasser zu kommen?? Ich habe mir selber eine Wasser-Wasser Wärmepumpe gebaut (bin Klimatechniker) ok habe den Vorteil das bei uns der Grundwasserspiegel bei ca 5-6m liegt und ich habe die Erfahrung gemacht wenn ich mit Kunden spreche die eine Luftwärmepumpe besitzen diese alle über den Stromverbrauch klage wie hier im Forum auch.
Ich habe eine Wohnfläche von ca 230qm und das Haus wurde vor ca. 20 Jahren stüperhaft gebaut :evil: und das Brauchwasser läuft über einen elektronischen Durchlauferhitzer und wir haben Heizkosten bei 7!! Personen von 50-60€ im Monat.
Warum dann nicht eine Wasser Wasser Wärmepumpe? Habt ihr alle keine möglichkeit dazu?

Gruss Dirk
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 13.01.2008 20:45 Uhr

Hallo Ramucci!

Der Verbrauch der THZ 303 Sol ist unter folgendem Link dokumentiert.
http://haus-der-zukunft.info/html/energieverbrauch_waermepumpe.html
[img]http://www.energie-effizientes-haus.de/Screenshot_-_Energieverbrauch_THZ_303.gif[/img]
Monatliche Energiekosten in 2007 von 30 Euro inkl. Mwst., Grundgebühr. Die Abrechnung erfolgte über den Standardtarif SparPlus der Stadtwerke Düsseldorf (Ohne verbilligten Sondertarif!). http://www.swd-ag.de/privatkunden/strom/strompreise.php

Es handelt sich um ein Doppelhaushälfte Energiesparhaus KfW 40 als Holzrahmenbau (4-Personen-Haushalt)
- Heizzentrale Luft/Wasser-Wärmepumpe
- tecalor THZ 303 Sol baugleich STIEBEL ELTRON LWZ 303 Sol
- Heizung mit zentraler, kontrollierter Wohnraumlüftung
- Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ~ 90 % - Kreuzgegenstrom-Luftwärmetauscher
- Solaranlage mit Flachkollektoren - Bruttofläche 5,4 m²

Mit einer Wasser/Wasser- oder Sole/Wasser fällt der Verbrauch noch niedriger aus.


Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Ramucci
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2008 17:22
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Ramucci » 14.01.2008 09:37 Uhr

Hallo,
vielen dank für die hilfreichen Antworten. Ich habe mich für die LWZ 403 SOL entschieden, da dies genau das ist was ich mir vorgestellt habe.
Nochmals Danke :D
Gruß Ramucci

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Frage zu Luft WP