Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Waage
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2008 21:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Waage » 07.01.2008 13:52 Uhr

Hallo allerseits, :) ,
wir tragen uns mit dem Gedanken ein Haus bauen zu lassen. Im Moment sind die Randdaten 10 x 11 m, (~ 180 m² Wohnfläche), die Wände sind gedämmt mit U besser/gleich 0,13 W/m*K und die Fenster mit 0,5 W/m*K angegeben.
Wir möchten die Heizung und Warmwassererzeugung durch eine Wärmepumpe sicherstellen. Nun ist nur noch die Frage welcher Typ und die Auslegung.
Im Angebot ist vorgeschlagen eine Sole/Wasser Wärmepume zu verwenden. Dabei sind 2 Erdsonden je 60 m vorgesehen. Die Kosten für die Bohrung belaufen sich irgendwo zwischen 5 und 6 T€.
Ich begann die Sole/Wasser-Wärmepumpe überschlagsmäßig mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Erdkollektor zu vergleichen.
Sole/Wasser – Wärmepumpe:
1. Erdsonde -> Sole/Wasser-Wärmepumpe -> a) Heizung (Fussboden mit 30°C Vorlauf), b) Warmwasser mit 50°
2. Erdkollektor (ca 40 m Rohr durchs Erdreich verlegt) -> Luft/Wasser Wärmepumpe -> a) Heizung (Fussboden mit 30°C Vorlauf), b) Warmwasser mit 50°
Heizbedarf:
Durch-schnitts-temp. In-nen Heiz-
bedarf
(W) Sole Wasser WP elektr. Leistung Luft-Was-ser elektr. Leistung
T. Sole Vor-lauf Lei-stungs-zahl W kWh (Monat) Luft Temp. Vor-lauf Lei-
stungs-
zahl W kWh (Monat)
Jan 0 22 1628 5 30 6,0 271 195 2 30 4,7 349 251
Feb 2 22 1480 5 30 6,0 247 178 2 30 4,7 317 228
Mrz 5 22 1258 5 30 6,0 210 151 5 30 5,1 245 177
Apr 9 22 962 5 30 6,0 160 115 9 30 5,8 166 119
Mai 14 22 592 5 30 6,0 99 71 14 30 6,8 87 63
Jun 18 22 296 5 30 6,0 49 36 18 30 7,7 38 28
Jul 20 22 148 5 30 6,0 25 18 20 30 8,2 18 13
Aug 21 22 74 5 30 6,0 12 9 21 30 8,5 9 6
Sep 17 22 370 5 30 6,0 62 44 17 30 7,5 50 36
Okt 11 22 814 5 30 6,0 136 98 11 30 6,2 132 95
Nov 7 22 1110 5 30 6,0 185 133 7 30 5,5 203 146
Dez 2 22 1480 5 30 6,0 247 178 2 30 4,7 317 228

Summe 1225 1390



Die Erzeugung von Warmwasser:
Wasser-bedarf d/t Heiz-bedarf (kWh) Sole Wasser WP elektr. Leistung Luft-Wasser elektr. Leistung
l/d (von 8 auf 50 K) kwh/ day Temp. Vor-lauf Lei-stungs-zahl kWh/ day kWh (Monat) Temp. Vor-lauf Lei-stungs-zahl kWh/ day kWh (Monat)
Jan 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 2 50 2,5 4,5 134
Feb 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 2 50 2,5 4,5 134
Mrz 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 5 50 2,7 4,1 122
Apr 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 9 50 3,1 3,6 108
Mai 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 14 50 3,6 3,1 92
Jun 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 18 50 4,1 2,7 81
Jul 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 20 50 4,4 2,6 77
Aug 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 21 50 4,5 2,5 74
Sep 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 17 50 4,0 2,8 84
Okt 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 11 50 3,3 3,4 101
Nov 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 7 50 2,9 3,8 115
Dez 200 48 11 5 50 3,6 3,13 94 2 50 2,5 4,5 134

Summe 1126 1258

Das Ergebnis, für die Luft-Wärmepumpe werden die niedrigeren Investitionskosten mit einem höheren Elektroenergieverbrauch bezahlt, ist nicht unerwartet.
Dann stellte ich mir die Frage, was passiert, wenn eine Luftwärmepumpe das Heizungswasser (~30°C) erwärmt und von diesem eine zweite Wasser/wasser-Wärmepumpe das Warmwasser bereitsetllt. Nun muss die Luft/wasser-Wärmepumpe nur den Energieanteil von 7 (kaltes Leitungswasser) auf 30°C mit aufbringen.
3. Erdkollektor -> Luft/Wasser Wärmepumpe -> a) Heizung (Fussboden mit 30°C Vorlauf), -> Wasser/Wasser Wärmepumpe -> b) Warmwasser mit 50°
Durch-schnitts-temp. Innen Heiz-bedarf (W) Luft-Was-ser WP elektr. Lei-stung Hei-zung 200 l WW von 7 auf 30°C Wasser-Wasser WP elektr. Leistung
Temp. Vor-lauf Lei-stungs-zahl W kWh (Mo-nat) kwh/ mo-nat Temp. End-temp. Lei-stungs-zahl kWh (Mo-nat)
Jan 0 22 1628 2 30 4,7 349 251 42 30 50 6,7 31
Feb 2 22 1480 2 30 4,7 317 228 42 30 50 6,7 31
Mrz 5 22 1258 5 30 5,1 245 177 38 30 50 6,7 31
Apr 9 22 962 9 30 5,8 166 119 34 30 50 6,7 31
Mai 14 22 592 14 30 6,8 87 63 29 30 50 6,7 31
Jun 18 22 296 18 30 7,7 38 28 25 30 50 6,7 31
Jul 20 22 148 20 30 8,2 18 13 24 30 50 6,7 31
Aug 21 22 74 21 30 8,5 9 6 23 30 50 6,7 31
Sep 17 22 370 17 30 7,5 50 36 26 30 50 6,7 31
Okt 11 22 814 11 30 6,2 132 95 32 30 50 6,7 31
Nov 7 22 1110 7 30 5,5 203 146 36 30 50 6,7 31
Dez 2 22 1480 2 30 4,7 317 228 42 30 50 6,7 31

Summe 1390 393 376

Zusammenfassung:
Heizleistung Warmwasserbereitung Summe
kwh/a kwh/a kwh/a darunter kWh/m²*a
2 Luftwasser-Wärmepumpe mit Erdkollektor 1390 1258 2648
14,2
1 Sole-Wasser-Wärmepumpe 1225 1126 2351
12,6
3 Luftwasser-Wärmepumpe für Heizung und Wasser-Wasser für Warmwasser 1783 376 2159
11,5

Überraschend war nun, dass der 3. Fall einen noch geringeren Elektroenergiebedarf ergab als die Sole/Wasser-Wärmepumpe.
Nun meine Fragen an die Fachleute unter Euch.
a) Sind die Werte plausibel, stimmen die Größenordnungen?
b) Mir scheint es nun günstiger statt 5- 6 T€ in eine Erdsonde zu investieren nun in einen Wasser-Wasser-Wärmepumpe zu stecken. Dabei die Unwägbarkeiten einer Bohrung zu umgehen und Glycole vom Erdreich fernzuhalten.
c) Hat jemand eine Vorschlag für eine ziemlich kleine Wasser-Wasser-Wärmepumpe?
Ich bin gespannt auf Eure Beiträge.

Waage; :o

denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 07.01.2008 15:23 Uhr

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, wo wird das Haus gebaut?

Was möchten Sie ausgeben ? Was möchten Sie an Energiekosten bezahlen ?
Kennen Sie das System der Direktverdampfung im Erdreich schon?
Eventuell mal nachsehen unter www.geothermie.net

Grundlagen für WP sind unter www.wdim.de zu finden.

Gruß Denkedran
Schmart
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 03.12.2007 20:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Schmart » 08.01.2008 16:27 Uhr

Hallo denkedran, ich bin Fachberater bei der Firma Lüumel und wir bauen seit 10 Jahren Erdwärmeheizungen und will mich kurz fassen!!!
Unsere Erdwärmehezungen haben eine Jahresarbeitszahl von 4.7 und hebt sich somit vom Markt deutlich ab und läuft ohne elektriches zuheizen und ohne Wärmrtauscher!!

Für weitere Fragen steh ich Ihnen gern unter 034204/704997 zur Verfügung!!!!

MfG Martin
experte-j
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2007 09:32
Wohnort: Ingolstadt
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon experte-j » 08.01.2008 16:39 Uhr

Hallo schmart

Schmart hat geschrieben:Unsere Erdwärmeheizungen haben eine Jahresarbeitszahl von 4.7 und hebt sich somit vom Markt deutlich ab und läuft ohne elektrisches zuheizen und ohne Wärmetauscher!!


ich gehe davon aus das ihr mit Direktkondensation arbeitet. Dann hebt ihr euch aber nicht ab, sondern das ist normal für dieses System.

Wie macht Ihr dann WW im Sommer? Mit Solar?

Gruß experte-j
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 08.01.2008 19:12 Uhr

Lieber ADMIN,kann man den Schmart mit seinem Schmarrn nicht einfach ausknipsen?
Wenn der Lümmel was verticken will,dann soll er den Geldbeutel aufmachen und auf eurer Seite werben.
Dies ist ein Forum zur Hilfestellung bei Technischen Fragen.
Schmart
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 03.12.2007 20:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Schmart » 08.01.2008 20:40 Uhr

Hallo experte-j ja wir arbeiten mit Direktkondensation haben aber einen 500l Schichtenspeicher in dem wir kondensieren und können somit die vollen 15% Überhizung der WP voll nutzen für die FBH und Warmwasser Aufbereitung!
Außerdem brauchen wir auch keine Beladepumpe oder Plattenwärmetauscher!!!!

MfG Martin

Schmart
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 03.12.2007 20:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Schmart » 08.01.2008 20:57 Uhr

Hallo machtnix ich weiß nicht wo dein Problem ist heir darf jeder schreiben was er denkt auch ein fachberater!!!
Außerdem zingt dich ja niemand dazu meine mails zu lesen!!!!
ODER???

MfG Martin
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 08.01.2008 22:17 Uhr

Immer wider der gleiche Blödsinn,es zwingt dich niemand die Mails zu lesen.
Na klar,um den gnazen Thread zu verstehen muß man eben alles lesen,auch den Schmarrn vom Schmart.
Dies ist kein Verkaufsforum,dies ist ein Technikforum indem Leuten geholfen wird Ihre Probleme zu lösen oder besser einschätzen zu können.
Hier kann auch gerne mal auf verschiedene Hersteller hingewiesen werden,aber dieses vehemente anbiedern,kotzt mich an.

Für mich sind Sie bisher kein Fachberater,sondern nur ein Verkaufsberater,sonst nichts.

Ach ja,wer lesen kann ist klar im Vorteil:
Ich würde doch mal dem Fragesteller diese tolle WP schmackhaft machen und nicht dem antwortendem denkedran.


Kleiner Tip am Rande:
Man ja mal fragen in welchem PLZ Gebiet das Häuschen wohnen soll,dann kann man eventuell doch noch mit dem Fragesteller in Kontakt treten.

Da denkedran und ich selbst eigene Firmen haben,und hier auch nichts verkaufen wollen,denke ich,sollten sich die verschiedenen Fragesteller slebst ein Urteil über die Seriösität einiger Forumsteilnehmer machen.
Schmart
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 03.12.2007 20:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Schmart » 09.01.2008 09:49 Uhr

Hallo machtnix, ich find es immer wieder lustig das es leute wie dich gibt!
In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit das heißt ich kann zu jeder Zeit meine Meinung frei äußern und wenn ich der Ansicht bin eine gute Erdwärmehezung zu haben dann darf ich auch allen diesen tipp geben.
Klar soweit?!

Und jetzt wünsch ich dir noch ein schöens Leben !

MfG Martin
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 09.01.2008 10:13 Uhr

Da haben wir es,einfach nur verticken um jeden Preis.

@Waage,
gehe zu einem Kälte-Klima Fachbetrieb oder einem Heizungsbauer in deiner Nähe,der kommt auch noch wenn es mal klemmt.

In welchem PLZ-Gebiet wohnt denn dein Häuschen?Vielleicht bist du ja auch in meiner Nähe,dann brauchst dich nicht mit unseriösen Telefonverkäufern herumschlagen.

Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Auswahl der Wärmpumpe -Vgl. Luft/Wasser und Wasser/Wasser WP