Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Piwi
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2007 15:22
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Piwi » 10.12.2007 15:05 Uhr

Hallo,

ich hab ein Bungalow Haus mit FBH im KG und EG. Die ganze Sache wir mit einer Erdwärmepumpe betrieben.

Nun habe ich das Gefühl, dass die FBH im KG wärme wird, als im EG. Nun sind aber auch die Zuleitungen bis zum Heizkreisverteiler im KG nur ca. 4 m und ins EG rund 9m lang.

Könnte es daran liegen, dass die FBH im KG mir wärmer vorkommt, als im EG?

Kann ich das über die Rücklaufeinstellungen (Druchausgleich) im Heizkreisverteiler einstellen? Dann müsste ich die im KG gleichmäßig alle ein wenig zudrehen und im EG wenn noch möglich gleichmäßig alle aufdrehen? Thermostat Stellantriebe hab ich nicht angeschlossen. Versuche die Einstellung über die Wärmepumpe hin zu bekommen!

Oder ist das alles falsch gedacht???

DANKE
Gruß.....

Haiko
Aktivität: gering
Beiträge: 30
Registriert: 20.03.2006 23:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Haiko » 11.12.2007 16:29 Uhr

Nabend,

Sie haben im Keller + Erdgeschoss eine FBH ist jedes Stockwerk auf einem eigenen Verteiler zusammengefasst ?? Sind die zu beheizenden Flächen alle gleich groß ?? Sind die einzelnen Heizkreise alle gleichlang ??
Sind die Zuleitungen alle mit dem gleichen Durchmesser ??


Gruß Haiko
Es gibt kein Probleme, sondern nur Herausforderungen.
Piwi
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2007 15:22
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Piwi » 12.12.2007 11:54 Uhr

Hallo,

jedes Stockwerk hat ein eigenen Heizkreisverteiler. Die Zuleitung zum Heizkreisverteiler ist gleich dick, aber unterschiedlich lang. Im Heizkreisverteiler wurde dann der Druckabgleich für die einzelnen Räumen gemacht, da diese natürlich unterschiedlich groß und die Längen unterschiedlich lang sind. Die Temp zwischen den Räumen (pro Stockwerk) ist in ewas gleich, bzw wie gewünscht. Aber ich habe das Gefühl (werde es jetzt noch mal genau messen), dass die Räume insgesamt im KG wärme sind, als im OG. Nun liegen aber die Räume im KG teilweise in der Erde und sind evtl daher z.Z. besser isoliert, als die Räume im OG, da hier der Außenputz noch fehlt. (wobei es sich hier um 36,5 er Porotonsteine handelt und nur noch Putz und keine weitere Dämmung drauf kommt. Müsste doch daher nicht so viel aus machen, oder?)

Gruß............
Haiko
Aktivität: gering
Beiträge: 30
Registriert: 20.03.2006 23:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Haiko » 13.12.2007 21:02 Uhr

Nabend,

Eventuell undichte Fenster oder Tür oder ein Treppenhaus wo die Wärme ins OG abziehen kann ??
Ansonsten sollten die Meter Rohrunterschied eigentlich kaum eine auswirkung haben esseidenn sie sind dicht an kalter Luft und nicht Isoliert. Kannst aj mal die Rohrtemp. an beiden Verteilern messen und vergleichen....


Haiko
Es gibt kein Probleme, sondern nur Herausforderungen.
marco101071
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.2007 21:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon marco101071 » 14.12.2007 14:22 Uhr

Wenn du den hydraulischen Abgleich bereits vorgenommen hast, dann solltest du auf thermostatische Stellantriebe nicht verzichten. Klemme die Stellmotoren dran und du hast Ruhe!!!!

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: FBH in Stockwerken unterschiedlich warm!