Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Hermann075
Beiträge: 3
Registriert: 07.12.2007 11:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Hermann075 » 18.02.2008 21:19 Uhr

Hallo habe den Ofen seit einen Jahr im Betrieb und bin sehr zufrieden mit dem Ofen.
Habe auch eine Herstellerbescheinigung zur Vorlage bei der BAFA.
Wer hat denn die Steuerung von Edilkamin für das Warmwasser in gebrauch?
Hab mir damals das Zusatzkit 4 gekauft und nun ist auf den Bau irgentwie der Anschlußplan verloren gegangen.
Kann mir hier jemand sagen wo der Sensor vom Boiler hinkommt und wo die Versorgungsspannung.
An welche Klemme kommt das Dreiwegeventil an der Steuerung?
Vielleicht kann mir jemand helfen wäre echt super
Grüß Hermann

Ben_Gunn
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 21.10.2007 09:28
Wohnort: Bremerhaven
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Ben_Gunn » 10.04.2008 16:02 Uhr

Hallo Leute,

kennt jemand sich mit den Setup einstellungen des Ecoidro aus?
Ich habe zwar den Code herausgefunden, traue mich jedoch nicht daran rumzustellen. Da ich nicht weis was man mit den einzelnen Einstellmöglichkeiten bewirkt.

Hat da jemand eine Beschreibung?

Gruß

Ben_Gunn
Der Norden taut auf!!
Heerse
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 11.06.2008 06:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heerse » 11.06.2008 18:02 Uhr

Hallo
Ich habe vor mir einen ECOIDRO zu kaufen
Hermann075 hat geschrieben:Hallo habe den Ofen seit einen Jahr im Betrieb und bin sehr zufrieden mit dem Ofen.
Habe auch eine Herstellerbescheinigung zur Vorlage bei der BAFA.
Grüß Hermann

Kann mir einer sagen wie hoch die Abgastemperatur von diesen Pelletofen ist ,eventuell auch noch die Auflagen die von dem Schornsteinfeger verlangt werden :?:
Da Hermann075 den Ofen schon 1Jahr hat und immer noch zufrieden ist! dachte ich mir soo, frage doch mal nach :idea:

Gruß Siegfried
RolfD
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2008 14:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon RolfD » 09.10.2008 07:03 Uhr

Hallo allerseits,
ich wollte mich hier mal melden, seit September haben wir auch einen Edilkamin Ecoidro Pelletsofen mit Wasserteil in Betrieb.

Die Einbausituation: Ein Fachwerkhaus mit einem Kachelofen als einzige Wärmequelle für die Raumheizung. Der ist mit einer Temperaturgesteuerten Pumpe an einen Wasserspeicher angeschlossen, der Warmwasser zum Duschen etc. liefert. Im Sommer (-auch jetzt noch, aber wenig) liefern zwei Kollektoren auf der Südseite die Wärme für den Brauchwwasserspeicher.
Wenn wir zwei Bewohner nun allerdings arbeiten gehen und nicht zu Hause sind, hat immer mal der Nachbar Scheitholz in den Kachelofen eingelegt, damit uns hier die Wasserleitung nicht eingefroren ist, wenns im Winter mal unter minus 5 C gekommen ist. Je kälter je öfter.

Da war dann mal eine Entscheidung fällig, eine kontinuierlichere Wärme im Haus zu haben, wenn wir mal über längere Zeiträume nicht anwesend sind. Also haben wir 6 Flachheizkörper gesetzt, den Pelletsofen auch an den Wasserspeicher angeschlossen und die ganzen Kupferleitungen gelegt, ein Dreiwegeventil eingebaut etc. Jetzt machen wir grad die ersten Versuche und sind noch am Ausprobieren. Da wir den Pelletsofen in einem kaum genutzten Raum stehen haben, ist der Ventilator nicht so nervig, wie das hier im Forum schon beschrieben wurde. Das scheint wohl der Schwachpunkt an diesem System zu sein. Ich denke, da ist noch deutliches Entwicklungspotential für die Fa. Edilkamin, sollten sie das denn erkennen. Ansonsten ist das Preis/Leistungsverhältnis, wenn es denn keine Probleme mit dem System gibt (werde euch berichten) sicher ein Grund sich für das Produkt zu entscheiden. Insgesamt fehlen hier aber noch Langzeiterfahrungen.
Schöne Grüße aus Hessen.
Rolf
Johnsegeln
Aktivität: gering
Beiträge: 47
Registriert: 22.10.2008 16:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Johnsegeln » 22.10.2008 16:18 Uhr

Hallo,

ich habe seit vier Wochen einen Ecoidro Edilkamin Pelletofen und heize damit 125 qm Wohnfläche problemlos. Ich habe den Ofen über einen Dreiwegemischer direkt an den Heizungsvor- und Rücklauf des dem Ofen am nächsten befindlichen Heizkörpers angeschlossen und ich nutze als Schornstein den Kaminschornstein. Ich fahre die Anlage mit mindestens 1,2 bar Wasserdruck, damit es keine Dampfblasengeräusche in den Wärmetauschern des Ofens gibt.

Der Ofen ist nicht sehr laut (ca. 35 dB) aber die tägliche Reinigung benötigt ca 20 Minuten an Zeit.
John
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 04.02.2010 08:34 Uhr

Kommentar von "Dagmar Koob" erstellt am 04.02.2010,08:33
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Hallo

wir haben seit ca. 4 Wochen einen wasserführenden Pelletofen Ecoidro im Flur stehen.
Funktioniert bis auf den Geräuschpelgen eines Scheitholzofen beim anfeuren gut.STÄNDIG
Meine Frage ist. Ist es möglich diesen Pegel zusenken und wenn ja wie.
Für einen gute Tip wäre ich dankbar.
Vielen Dank im voraus

Dagmar Koob
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=555' target='_blank'>Mail an Dagmar Koob</a>


Vorherige

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Pelletofen Ecoidro von EDILKAMIN, ab Beitrag 20