Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
ducnici
Beiträge: 2
Registriert: 15.08.2007 12:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ducnici » 15.08.2007 12:48 Uhr

Hallo,

haben im Austausch von Gas auf Pellets einen ETA PE 15 mit Kombipufferspeicher Wolf 750/280 und ca. 13qm Solaranlage einbauen lassen....

Lt. Planungsmappe ETA soll das Abgasrohr (Edelstahl) mit mind 3cm Steinwolle ummantelt werden....

Die Kupferrohre zwischen Kessel und Puffer bzw. Heizkreisverteilung sind ja auch zu dämmen .....

Nun ein dicker Hund....Installateur meint dazu "Sonderleistung!"

Aufgeführt sind diese Massnahmen zwar explizit nicht im Angebot, aber Punkt 1 ist ja lt. Planungsmappe ETA, die ja als Hilfestellung für den Heizungsbauer dienen soll, klar definiert

und die Kupferrohre werden ja wohl nach aktuellem Stand der Technik immer gedämmt werden....

vor allem wir ja nach Enev das Ganze machen müssen (15% erlass KfW), damit 100% Dämmung der Rohre klar vorgegeben ist und dies dem Heizungsbauer vorher auch klar war....

nun, meine Frage, gibt es sowas wie eine Din Richtlinie der Heizungsbauer , wo eine Dämmung nach aktuellem Stand der Technik quasi vorgeschrieben ist??

Im Angebot steht noch unten...."wenn wir die Anlage verlassen ist sie komplett und betriebsbereit....."

komplett schliesst da für mich diese Dämmsachen mit ein....

Grüsse

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 15.08.2007 16:57 Uhr

Da biste wohl wieder einen leider nicht so tollen Kollegen geraten.Schade.
bei mir ist im Angebot immer alles drin,auch Dämmung,daher bekomme ich wohl auch die meistens nicht den Zuschlag für die Angebote.
Bei den Kollegen ist es meist so,billig reingehen,Hauptsache Auftrag,hinterher alles zu völlig überteuerten Sonderleistungen abrechnen.
Das Ende vom Lied,der Billigkunde hat hinterher meistens draufbezahlt und ärgert sich,das er über den Tisch gezogen wurde.

Daher auch immer alles zwischen den Zeilen lesen,was denn nun tatsächlich angeboten wurde.

Das Abgasrohr würde ich allerdings auch nicht dämmen.Schwachsinn.
Man muß wirklich nicht alles glauben was die Hersteller vorgeben.

Bei der Rohrdämmung würde ich allerdings mal aus dem Bauch heraus sagen das das mit zur Gesamtinstalltion der Anlage dazu gehört.Keine Dämmung,keine Abnahme.
Daher würde ich hier wenn die volle Summe noch nciht bezahlt ist einen Sicherheitseinbehalt machen,da die Anlage nicht den anerkannten Regeln der Technik und dem Mindeststandard nach EnEV nicht entspricht.
ducnici
Beiträge: 2
Registriert: 15.08.2007 12:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ducnici » 16.08.2007 14:43 Uhr

@machtnix,

Danke für die schnelle Antwort...

ja, so werde ich wohl vorgehen...

Enev war bekannt, somit ist für mich die Dämmung mit drin...

oder eben halt ein Abschlag....

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Heizungsneubau, Dämmung Rohre und Abgas inclusive??