Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
MATA
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2007 13:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon MATA » 14.08.2007 05:53 Uhr

Hallo liebe Forumgemeinde,

nachdem ich einige Zeit mitgelesen habe möchte ich nun einmal meine Fragen stellen. Ich bin überzeugt hier im Forum kompetente Antworten zu finden.

Wir planen zur Zeit unseren Neubau als KfW 60 Haus. Die Dämmung entspricht dabei dem geforderten Standard. Bei der Heizungswahl sind wir aber noch unschlüssig. Es gibt ja sehr viele einzelne Möglichkeiten bei der Heizung Energie zu sparen und damit auch den KfW 60 Standard zu erfüllen (Solaranlage, Wohnraumbelüftung, Wärmepumpe). Welche Kombination macht Sinn?

1. Solar + Luft WP?

2. KWB und Luft WP?

3. nur Luft WP möglich (KfW 60)?

4. Frage am Rande. Welche Wohnfläche ist hier eigentlich immer gemeint? Die reine Wohnfläche oder nach DIN 277 (die ja höher ist)?

Es sei noch gesagt, dass wir zur Zeit nicht unbedingt an eine Erd WP denken, da uns die hohen Bohrkosten abschrecken. Eine Erd WP mit Flächenkollektoren können wir uns auch nicht so richtig vorstellen. Dies macht die Sache vielleicht etwas schwieriger, da die Luft WP ja im Winter - wo sie verstärkt "ran" muß - ja nicht so wirkungsvoll ist.

Danke für die Antworten

MATA

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 14.08.2007 06:40 Uhr

1.) Würde ich nicht nehmen. Die Solaranlage arbeitet dann gut wenn auch die LWP gut arbeitet.

2.) Ist eine gute Kombination, nur sollte dann eigentlich KfW40 angestrebt werden.

3.) Ist die günstigste Variante, hat aber die höchsten Betriebskosten. Der Unterschied gleicht 1. nie aus, 2. möglicherweise.

z.B.: Ich habe auch ein Haus (zwischen KfW60 und KfW40) und beheize 185 qm inkl. WW für 4 Personen mit einer 7 kW LWP. Mein Stromverbrauch pro Jahr zwischen 2500 und 3500 kWh (450-650 EUR pro Jahr). Mit einer Solaranlage würde ich max. EUR 300,00 (wahrscheinlich weniger) pro Jahr sparen.
gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 14.08.2007 10:59 Uhr

Hallo Mata.
Ich würde mir an Deiner Stelle trotz Deiner Bedenken eine Erdreich-Wärmepumpe anbieten lassen. Es gib ja auch welche (Direktverdampfer) die a u s s e n aufgestellt werden und somit im Haus keinen Platz beanspruchen. Ferner ist der Flächenbedarf gering. Wenn Du mal Deine Kennzahlen mitteilst (beheizte Wohnfläche, Wärmebedarf, Fuß-bodenheizung ja/nein, Brauchwasserbereitung über WP ja/nein, Grundstücksgröße, PLZ-Gebiet) kann Dir sicher weitergeholfen werden. Einen guten Rat kann ich Dir geben: lass Dir a l l e Systeme anbieten, dann kannst Du sicherer entscheiden was Du machst.
Kurt Gergen
Gergen-Erdwärme
MATA
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2007 13:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon MATA » 14.08.2007 11:01 Uhr

Hallo roro,

das mit der 7kW LWP habe ich schon des öfteren in Deinen Antworten gelesen gehabt. Gib' mir doch nur noch mal ein paar genauere Info's.

Die LWP ist Deine einzige Heizung, richtig?
Die von Dir genannten Stromkosten beziehen sich nur auf die LWP, richtig?
Die 185 qm sind was? Wohnfläche oder Grundfläche der zu beheizenden Räume oder Gesamtgrundfläche. Ich frage so genau, da oftmals die LWP höher ausgelegt werden.
Welche Heizungen hast Du? Nur Fussboden oder auch normale Wandheizungen?
Erfüllt Dein Haus nur mit der LWP die Energiekosten aus dem KfW 60 Standard?

Wie ist eigentlich die Geräuschentwicklung der LWP. Wir würden wenn dann gerne eine innenliegende nehmen.

Danke
MATA
MATA
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2007 13:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon MATA » 14.08.2007 13:21 Uhr

Dann will ich mal versuchen die "geplanten" Eckwerte anzugeben. Viel wird es noch nicht sein, da wir uns jetzt noch am Anfang befinden, aber lieber früher das Nachdenken anfangen als zu spät !

Grundstück: 520 m²
Grundfläche des Hauses: ca. 84 m²
Wohnfläche 115 m² (Nutzfläche ca. 140 m² EG + DG) + Keller (1-2 Räume beheizt 30 m²)
Fussbodenheizung im Wohnzimmer und Bad
PLZ 910
Brauchwasser ja (zumindest im Winter auch bei Option Solar)
innenliegende Heizung ist kein Problem für mich - besser als im Garten ;-)

Mata
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 14.08.2007 14:04 Uhr

@MATA:
Ich habe eine Siemens LA7M als einzige Heizung (FBH+WW).
Die Stromkosten sind LWP all-inklusive (LWP, Steuerung, UWP).
Ich beheize 185 qm nur mit Fussbodenheizung.
Das mit den KfW60 ist etwas schwer zu beantworten, da wir in Österreich andere Regelungen haben (Uns ist die Primärenergie egal, es geht bei uns um die Heizlast). Mein Haus hat eine Heizlast von 44 kWh/(qm a)
Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, dass auf die KfW-Berechnung mit meiner WP umzulegen, und das würde ca. KfW-53 entsprechen.
Meine WP ist im Freien, daher kein Problem, obwohl unsere Schlafzimmer direkt darüber sind.

gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 15.08.2007 17:06 Uhr

Hallo Mata.
Da derzeit weder Pläne noch ein annähernder Wärmebedarf vorliegen mein Vorschlag: beschäftige Dich mal mit Direktverdampfer-WP. Für Dein Objekt würdest Du ca. 140 qm Gartenfläche benötigen um ganzjährig (natürlich o h n e Heizstab!) Dein Haus zu beheizen.
Ich rate Dir aber dringend auf die geplanten Heizkörper zu verzichten! Mach überall FB-Heizung, mehr Geld kannst Du auf die Jahre hinaus nicht sparen (wegen der unterschiedlichen Vorlauftemperaturen)
Wenn Du nähere techn. Unterlagen willst - einfach mailen.
Für konkrete Angebote: wieder melden wenn die o.g. Unterlagen vorliegen.
Kurt Gergen

Gergen-Erdwärme

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Altes Haus
    von bettina » 18.02.2006 23:24
    1 Antworten
    8096 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    19.02.2006 10:44
  • KFW 55 Haus - Heizungsfrage
    1, 2von elnino » 20.11.2016 04:14
    19 Antworten
    7578 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GESBB Neuester Beitrag
    24.12.2016 06:08
  • 3 Familien Haus
    von Sveni100 » 11.08.2008 10:14
    6 Antworten
    6282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    13.08.2008 16:26
  • Grundwasser WP für altes Haus?
    von luftikus143 » 18.12.2008 09:10
    7 Antworten
    4536 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kältebauer Neuester Beitrag
    18.12.2008 14:09
  • KfW 40 Haus mit WP oder Pelletheizung
    von yogi6777 » 13.05.2007 10:42
    9 Antworten
    17359 Zugriffe
    Letzter Beitrag von yogi6777 Neuester Beitrag
    22.05.2007 11:54



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wärmepumpenanlage in KfW 60 Haus