Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 25.06.2007 16:52 Uhr

Hallo ...

meine Empfehlung wäre 5 Kollektoren zu nehmen. Mittels eines Pufferspeichers mit Wärmetauscher 800 Liter, hast du eine heizungsunterstützende Solaranlage.

Vier Kollektoren und ein Puffer mit 500 Liter wären auch ok. Aber nicht ganz so effektiv.

Über eine Ladepumpe wird dann der vorhandene Speicher bei geringerer Temperatur geladen. Wichtig ist, die Brauchwassertemperatur im Kessel zu verringern!
Grüße vom

AS Solar Kundendienst

Energiesparer
Aktivität: hoch
Beiträge: 259
Registriert: 26.08.2006 07:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Energiesparer » 25.06.2007 16:53 Uhr

die Größe des Brauchwasserspeicher richtet sich nach dem Warmwasserbedarf.
Ein großer BW Speicher ist nicht immer vorteilhaft, sondern benötigt nur unnötig Platz und hat höhere Verluste.
Auf jeden Fall braucht die Solaranlage ein eigenen Solarpufferspeicher, da dieser mit höheren Temperaturen dann aufgeladen werden kann.
Der BW -Speicher sollte mit max 60° geladen werden, nur so kann das Verkalken des Speichers bzw Wärmetauschers verhindert werden!

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Falsche Speichergröße?