Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Ya_Hero
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.2007 11:49
Wohnort: nähe Stuttgart
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Ya_Hero » 26.05.2007 11:56 Uhr

Sehr geehrte User,

ich bin gerade dabei eine Präsentation über "Biodiesel und Verbrauchererfahrungen" zu erstellen,
jedoch wurde ich im Internet kaum fündig was dies betrifft.
Ich werde mich natürlich auch bei Tankstellen informieren, doch denke ich, dass es besser ist
eine größere Anzahl von Leuten über ihre Ansicht zu befragen.

Deshalb habe ich Leitfragen aufgeschrieben, die beantwortet werden können.
Weiterhin wäre es sehr nett, wenn sie aus eigenen Erfahrungen berichten könnten.


Fragen:

Was hat Biodiesel für Vorteile/Nachteile, was hat euch speziell der Umstieg gebracht (positive/negative Folgen)?

Muss der Motor umgebaut werden?

Ist es "alltagstauglich"? Ich hörte es gibt nicht viele Tankstellen mit Biodiesel.


Könnte es als Zukunftstechnologie in Frage kommen? Oder ist es nicht weit genug entwickelt?
(siehe Effizienz)


Muss sonst irgendetwas beachtet werden?(jegliche wichtige Punkte, die ich vielleicht vergessen hab zu erwähnen)

Natürlich wäre ich bei eigenen Ergänzungen dankbar,
da ich wahrscheinlich wichtige Punkte vergessen haben könnte.

Für mich wären, wie gesagt, eigene Erfahrungsberichte sehr hilfreich.

Auf diesem Wege, vielen dank an diejenigen User, die sich melden,
ich wäre sehr erfreut über zahlreiche Beiträge.

MfG

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 26.05.2007 17:00 Uhr

Tanken mit Biodiesel war in 2001 vermutlich die Ursache für einen Einspritzdüse/pumpe-Schaden beim meinen Golf 3 TDI. VW hat allgemein Freigabe erteilt, hersteller des TDI-Einspritzsystems (Bosch) jedoch nicht. Wieso wohl? Und bei den immer noch sehr geringen Preisvorteil (5-8 Cent/Liter) bräuchte man seeeehr viele Kilometer um so einen Schaden wieder hereinzuholen.
Franky71
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 24.09.2006 12:37
Wohnort: Brunnenregion / Nordbaden
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Franky71 » 26.05.2007 20:31 Uhr

Ya_Hero hat geschrieben:Fragen:

Was hat Biodiesel für Vorteile/Nachteile, was hat euch speziell der Umstieg gebracht (positive/negative Folgen)?

+ : Das Gefühl, was für die Umwelt zu tun

- : Ausfall von Dichtungen, insbesondere bei Kraftstoffschläuchen und bei der Einspritzpumpe.

Ich bin in den 90ern bereits mit Biodiesel gefahren, damals gabs das in erster Linie bei der Raiffeisen eG.
Ich machs jetzt nicht mehr, da der Hersteller meines jetzigen Autos hierfür keine Freigabe hat.

Ya_Hero hat geschrieben:Muss der Motor umgebaut werden?

Kommt drauf an, die Hersteller geben Freigaben, bzw. geben keine Freigaben.
Wenn schon Umbau, halte ich den Umbau auf Planzenöl für sinnvoller.
Mein 2'e Golf Diesel lief übrigens im Sommer besser mit Salatöl (beigemischt) als mit Biodiesel,



Ya_Hero hat geschrieben:Ist es "alltagstauglich"? Ich hörte es gibt nicht viele Tankstellen mit Biodiesel.

Wird wohl auch nicht viel mehr kommen, seit draussen ist, dass die Steuer drauf kommt.

Ya_Hero hat geschrieben:Könnte es als Zukunftstechnologie in Frage kommen? Oder ist es nicht weit genug entwickelt?
(siehe Effizienz)


Entweder als Beimischung, oder wenn der Verbrauch drastisch zurückgeht, so zwischen 1-2l pro Hunder KM könnte der Anteil richtig bedeutend werden. Mehr Zukunft sehe ich im BTL-Kraftstoff
Fraglich ist natürlich auch der Anbau in Monokulturen und der damit verbundenen Spritzerei...

Ya_Hero hat geschrieben:Muss sonst irgendetwas beachtet werden?(jegliche wichtige Punkte, die ich vielleicht vergessen hab zu erwähnen)

Natürlich wäre ich bei eigenen Ergänzungen dankbar,
da ich wahrscheinlich wichtige Punkte vergessen haben könnte.


Du musst meistens Abstriche machen, aber ich würde im Ausblick noch auf die Treibstoffe der neuen Generation hinweisen.

Gruss

Franky

P.S. erzähl mal wie's war!
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 27.05.2007 06:58 Uhr

Franky71 hat geschrieben:
Ya_Hero hat geschrieben:Ist es "alltagstauglich"? Ich hörte es gibt nicht viele Tankstellen mit Biodiesel.
Wird wohl auch nicht viel mehr kommen, seit draussen ist, dass die Steuer drauf kommt.
Ya_Hero hat geschrieben:

Diese Steuer ist doch schon AFAIK seit Anfang des Jahres drauf sowie die Beimischung zum normalen Diesel. Und (wenn ich unsere) Tankstellen so betrachte so hat sich gar nichts geändert. Der Preisunterschied Diesel<->Biodiesel ist immer noch der gleiche. Er wird primär von der Willkür der Ölkonzerne getroffen und bei einem Wert gehalten das es sich für Speditionen etwas lohnt Biodiesel zu fahren.

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Biodiesel-Verbrauchererfahrungen!!!