Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
swoop100
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2007 13:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon swoop100 » 19.05.2007 20:10 Uhr

Hallo

Ich benötige für meinen Neubau eine 7 KW Wärmepumpe.
Kann man pauschal sagen welche der verschiedenen Wärmepumpenarten die günstigste ist?

Christian

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 19.05.2007 20:48 Uhr

Was für ein System?

Sole (Tiefen- oder Flachkollektoren), Grudwasser, Luft-Wasser (innen oder außen) , Direktverdampfer, ....

Welche Art der Heizung: FBH, Radiatoren, Wandheizung, Luftheizung, ...

Ein pauschale Antwort wird es nicht geben, da es von Deine örtlichen Gegebenheiten und Wünschen abhängt.

Andere Frage: Wie wurden die 7 kW bestimmt. Hoffentlich durch eine Heizlastberechnung.
swoop100
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2007 13:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon swoop100 » 19.05.2007 23:32 Uhr

Hallo

Das ist ja gerade die Frage.

Sole (Tiefen- oder Flachkollektoren), Grudwasser, Luft-Wasser (innen oder außen) , Direktverdampfer???

Was ist für mich die günstigste Lösung?

Ich baue ein Niedrigenergiehaus im Holzrahmenbau. Die 7KW wurden vom Heizungsbauer errechnet. Er hat mir eine Sole-Tiefen Wärmepumpe gerechnet.

Es werden rund 200m² mit Fußbodenheizung belegt. 3 Personen im Haushalt.

Abgesehen von den örtlichen Gegebenheiten. Gibt es eine Bauweise die im allgemeinen günstiger ist als eine andere?

DANKE

Christian
8)
idref2001
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 55
Registriert: 31.08.2006 01:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon idref2001 » 20.05.2007 11:42 Uhr

Hallo

Das ist ja gerade die Frage.

Sole (Tiefen- oder Flachkollektoren), Grudwasser, Luft-Wasser (innen oder außen) , Direktverdampfer???

Was ist für mich die günstigste Lösung?

Ich baue ein Niedrigenergiehaus im Holzrahmenbau. Die 7KW wurden vom Heizungsbauer errechnet. Er hat mir eine Sole-Tiefen Wärmepumpe gerechnet.

Es werden rund 200m² mit Fußbodenheizung belegt. 3 Personen im Haushalt.

Abgesehen von den örtlichen Gegebenheiten. Gibt es eine Bauweise die im allgemeinen günstiger ist als eine andere?

DANKE

Christian



Hallo Christian,
letztes Jahr stand ich vor der gleichen Entscheidung. Da hat im endefekt nur das Geld entschieden, mein Heizungsbauer hatte ausgerechnet das die Luft Wärmepumpe im Jahr einen mehr Verbrauch von ca. 100€ hätte.
Da die Bohrung ca. 8000€ mehr Kosten verursacht hätte, müßte ich 80 Jahre Heizen um die wider raus zu heben. Das war mir Argument genug.
Gruß Ferdi 8)
swoop100
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2007 13:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon swoop100 » 20.05.2007 12:15 Uhr

Hallo idref2001

Läuft deine Anlage inzwischen? Kannst du schon Erfahrungswerte liefern?

Bin wirklich noch nicht so mit der Materie vertraut. Wie bekommt die Wärmepumpe im Winter bei sagen wir -15°C das Wasser und die Heizung warm?
Ist es nicht generell besser die Pumpe innen aufzustellen?

DANKE
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 20.05.2007 16:07 Uhr

Ich habe auch eine 7 kW LWP Pumpe von Siemens (Außenaufstellung, Innenaufstellung würde ich nur in Verbindung mit einer KWB machen)

Gegenfrage: Wann hast Du tagsüber Temperaturen unter -15 Grad? Bei uns Österreich (Normallage, nicht im Gebirge) ist es so, dass es eigentlich keinen Tag gibt, bei dem die Temperaturen den ganzen Tag unter -6 Grad sind. Und bis -12 Grad arbeitet meine LWP rein mit dem Kompressor. Ich habe meinen Heizstab seit dem Estrichausheizen noch nie in Verwendung gehabt. (Und ich hatte schon Nacht-Temperaturen von -18 Grad).

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 20.05.2007 20:11 Uhr

Hallo!

Wir selber haben in 2004 auch vor dieser Frage gestanden.
Wir haben uns für eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe entschieden. >>
http://www.energie-effizientes-haus.de/html/niedrigstenergietechnik.html

Dies Entscheidung war bei unseren Voraussetzungen (Energiesparhaus KfW 40) eindeutig richtig. Geringe Investitionen und niedrige Betriebs-/Energiekosten.
http://www.energie-effizientes-haus.de/html/energieverbrauch.html

Ausführliche Informationen zu Energie sparendem Bauen und Wohnen nach Schlagworten sortiert. >>
http://www.energie-effizientes-haus.de/html/sitemap.html


Gruß

Thomas Heufers
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 01.06.2007 10:48 Uhr

Um mal konkret zu werden: bei 7 kW errechnetem Wärmebedarf rate ich zu einer 8,3 kW Direktverdampfer-WP. Die kostet fix und fertig montiert ca. € 8.500. Der Erdaushub und die Wiederverfüllung von ca. 160 qm (auf lediglich 80 cm Tiefe!!) kostet ca. € 1.000 - fertig.
Nähere Infos? Einfach mailen.

Gergen-Erdwärme

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wärmepumpe ja. Aber welche