Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 07.06.2007 08:37 Uhr

Hallo Legna.
Gerne würde ich dir Detailunterlagen schicken - wenn ich deine Adresse hätte. Ruf mich einfach mal kurz an dann können wir 'ne ganze Reihe von Sachfragen klären.
Kurt Gergen - 0177-6057743.
Gergen-Erdwärme

oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 09.07.2010 18:08 Uhr

Kommentar von "Zubatec" erstellt am 09.07.2010,18:33
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Informationen gibts auch hier: http://www.zubatec.de



















































<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=991' target='_blank'>Mail an Zubatec</a>
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 10.07.2010 17:10 Uhr

Absoluter Volldepp!
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 02.11.2010 14:13 Uhr

Kommentar von "Crashdee" erstellt am 26.10.2010,00:49
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Ich kann mich nicht entscheiden was mehr sinn macht Graben oder Bohren. Ich wüsste definitiv nicht woher jemand Erdarbeiten für eine Flächenabgrabung incl. der benötigten Flächenkollektoren für 1000,- Euro herzaubern will soetwas gibt es nicht aber es wird erzählt. Zudem sind Bohrungen auch wesentlich effizienter als Grabungen. Das nächste ist das man min das 3 Fache der zu beheizenden Fläche als nicht mehr bebaubaren Platz im garten haben muss und auch dafür zu opfern bereit sein muss. Man hat mir da jetzt mehrfach jemanden empfohlen aus meiner Nähe evtl. hat ja jemand von euch eine Wärmepumpe von dem Hersteller und kann mir mal so Verbrauchszahlen liefern oder eine Bewertung abgeben. Der Hersteller ist ERW von dem ich ehrlich gesagt noch nie etwas gehört habe.


<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=1190' target='_blank'>Mail an Crashdee</a>
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.11.2010 20:48 Uhr

Dass eine Tiefensonde (Bohrung) effizienter sein soll, als ein Grabenkollektoren bzw. Flächenkollektor/Erdkorb ist nicht grundsätzlich so. Günstige geologische Eigenschaften des Erdreichs können durchaus zu besseren Arbeitszahlen führen. Hingegen können ungünstige geologische Voraussetzungen den Energieentzug einer Erdsonde negativ beeinflussen.

Folgende Beiträge aus dem Fachmagazin SBZ gehen darauf ein:

TWK-Wärmepumpensymposium - Je einfacher die Anlage, desto höher die Arbeitszahl
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... posium.pdf

SBZ - TWK-Wärmepumpensymposium - Guter Geräte-COP kein Erfolgsgarant - Planung und Ausführung sind entscheidend für die Effizienz der Anlage
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... posium.pdf

Auch das Sondenmaterial wirkt sich auf die Effizienz der Installation aus. Es gibt Entwicklungen den Lambda-Wert des Sondenmaterials zu verbessern, um die Energie- bzw. Wärmeübertragung zu optimieren; siehe folgenden Beitrag.

Erdgekoppelte Wärmepumpen für Neubauten
http://ecotec-energiesparhaus.de/pdf/BI ... bauten.pdf

Das Verhältnis von zu beheizender Fläche und der Entzugsfläche des Erdkollektors ist abhängig von dem Energiebedarf des Gebäudes, der Kenngröße Heizlast pro Wohnfläche - Watt pro m². Bei niedrigem Wärmebedarf kommt man folglich auch mit dem zweifachen der Wohnfläche aus.

Verbrauchszahlen zu unterschiedlichen Wärmepumpensystem bei verschiedenen Anwender-/Nutzungsbedingungen sind unter folgendem Link veröffentlicht:
http://wp-verbrauch.in-tostedt.de/index.php

Gruß

Thomas Heufers

Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 03.11.2010 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 03.11.2010 12:54 Uhr

...... und wieder hat jemand einen 3 Jahre alten Thread ausgegraben, nur um seine Werbung loszuwerden! :evil:


Das ist m.E. eine ziemlich sichere Methode, jedes Forum kaputtzumachen, denn wer will schon dauernd alten Datenmüll serviert bekommen? :roll:


Gruß

Gerhard
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Angeot über Wärmepumpe bei Ebay, ab Beitrag 10