Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
tobi050479
Beiträge: 3
Registriert: 09.04.2007 15:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tobi050479 » 28.04.2007 14:33 Uhr

Hallo,
ich habe gerad den Bau eines KFW40 Hauses begonnen und kann mich noch nicht für ein Wärmepumpen-System entscheiden entscheiden. Tiefensonde ist mir zu teuer bei 180qm Wohnfläche. Für Direktverdampfung müßte ich meinen gesamten Garten opfern.
Habe jetzt von dem System der Fa. NIBE erfahren. Bei dem NIBE Kompakt Absorber benötigt man nur 50% der Fläche zu den restlichen Flächenkollektoren.

Hat jemand schon Erfahrung mit diesem System???

Oder kann jemand mit etwas vergleichbares empfehlen?

MFG
Tobias

Chinni
Beiträge: 4
Registriert: 25.04.2007 12:15
Wohnort: MOL
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Chinni » 28.04.2007 15:34 Uhr

moin :D

wir haben ende letzten anfang diesen jahres auch ein kfw40 haus mit wärmepumpe gebaut.
sowohl die hausbaufirma als auch die firma, die für den heizungseinbau zuständig waren, haben uns dringend von direktverdampfung und kompakt absorber abgeraten, so dass wir uns dann trotz der hohen kosten für eine nibe wärmepumpe mit tiefenbohrung entschieden haben und bisher haben wir es auch noch keinen tag bereut.
hauptargument für das abraten der beiden firmen war: bei einem großen haus (160 qm) nicht effizient genug, so dass ständig relativ hohe stromkosten für das zuheizen anfallen würden.
also haben wir uns für die "gute" variante entschieden und die mehrkosten an anderer stelle wieder eingespart (z.b. für die zentralstaubsaugeranlage nur die rohre verlegt, aber die eigentliche anlage noch aufgeschoben, ebenso wartet der carport jetzt eben noch nen jahr..........)
tobi050479
Beiträge: 3
Registriert: 09.04.2007 15:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tobi050479 » 28.04.2007 15:47 Uhr

Hallo Chinni,
wie tief habt ihr denn gebohrt? Und in welcher Gegend? Wir bauen in Niedersachsen/Kreis Oldenburg.
Mir wurde gesagt ich müßte 2x60m bohren und das kostet so um die 8000-9000€.
MFG
Tobias
Chinni
Beiträge: 4
Registriert: 25.04.2007 12:15
Wohnort: MOL
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Chinni » 01.05.2007 15:46 Uhr

hallo tobi,

bei uns wurde 95 meter tief gebort, wir sind in brandenburg, quasi am östlichen stadtrand von berlin (landkreis märkisch oderland).

hast du mal versucht, von einer hausbaufirma eine wärmepumpe als "komplettpaket" zu bekommen? sprich fußboden - oder wandheizung, die eigentlich wärmepumpe, die bohrung und sämtliche anschlüsse?
so haben wir das gemacht und sind damit wesentlich günstiger als mit einzelleistungen gefahren........

wisst ihr denn schon, mit welcher hausbaufirma ihr bauen wollt?

gruß

anja
tobi050479
Beiträge: 3
Registriert: 09.04.2007 15:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tobi050479 » 01.05.2007 19:01 Uhr

Hallo Anja,

wir bauen quasi in Eigenregie, mein Vater ist Architekt und er wird, bzw hat die Bauplanung übernehmen. Von daher kommt das mit der Hausbaufirma nicht zum tragen.
Hast du erfahren was das Bohren bei euch gekostet hat?
Das mit dem Komlettangebot möchte ich trotzdem machen, ich lass mir gerade ein Angebot erstellen sowohl für die Tiefensonde als auch für die Flächenkollektoren in Zusammenhang mit der Fußbodenheizung.

Wieviel Wohnfläche habt ihr denn?

Gruß

Tobi
Suppenhuhn
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2006 09:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Suppenhuhn » 02.05.2007 12:13 Uhr

Hallo Tobias,

wir haben seit April 2003 die Nibe-Kompakt-Absorber.
Am Anfang hatten wir ein paar Probleme mit einem Verbindungsstück (Sole ging verloren).

Ansonsten sind wir sehr zufrieden. Die hohen Sttromkosten, die von Chinni erwähnt werden, kann ich nicht teilen.

Zwischen dem 01/04/2006 und dem 01/04/2007 haben wir 3900KWh verbraucht (inkl. Abluft. UWP, WW, Regelung, usw).

Weitere Details: BJ 2003, 190qm + 30qm DG, 6 Personen

Bemerkung: der letzte "Winter" war natürlich sehr mild. Der Verbrauch wäre sonst höher gewesen.

Gruß

Suppenhuhn

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 02.05.2007 12:38 Uhr

@Suppenhuhn: Interessant wären Deine Verbräuche in den Vorjahren, der der letzte Winter ist nicht gerade aussagekräftig. (Und kommt mir auch nicht gerade gering vor)

Zum Vergleich. 2006/07 habe ich 2500 kWh benötigt, und 2005/06 3500 kWh bei einem Winter der nie enden wollte. 180 qm + WW für 4 Personen mit eine 7 kW LWP.
Suppenhuhn
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2006 09:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Suppenhuhn » 03.05.2007 07:46 Uhr

Hallo roro,

unser Verbrauch 2005/06 lag bei 4300KWh.
Allerdings haben wir im OG und DG keine FBH :-(

Gruß

Suppenhuhn
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 28.11.2007 08:06 Uhr

Unsere Verbrauchsstatistik für 2006 und 2007 Luft/Wasser-Wärmepumpe - 135 m² Energiespahaus KfW 40 ist unter folgendem Link veröffentlicht. >>
http://energie-effizientes-haus.de/html/energieverbrauch_waermepumpe.html
[img]http://www.energie-effizientes-haus.de/Screenshot_-_Energieverbrauch_THZ_303.gif[/img]


Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: KFW40 NIBE Kompakt Absorber