Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Anlagenförderung, Umweltaktien, Ökofonds, Beteiligungsangebote, Versicherungen,...
Sun Energy GbR
Beiträge: 1
Registriert: 21.04.2007 13:25
Wohnort: Beckum-Vellern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Sun Energy GbR » 21.04.2007 13:36 Uhr

Hallo werte Umweltfreaks,
ich bin Geschäftsführer einer Gemeinschafts-PVanlage
(5 Pärchen=10Personen in der Verwandschaft sind beteiligt).
Die Anlage (30 KWp) wurde im August 2005 auf dem Dach einer Gemeinschaftsschule errichtet (s. Bilder).
Folgende Aufgaben wurden von mir erledigt:
PV Anlgenvergleich, Findung der opt. Anlage; Dachfindung, Gespräche/Verhandlungen mit der Stadt; Findung der optimalen Gesellschaftsform: Umfangreiche Gespräche mit verschiedenen Steuerberatern und anderen Geschäftsführern v. PVanlagen; Erstellung des Gesellschaftervertrages, des Gestattungsvertrages, des Gesellschaftsvertrages (Entwicklung aus Musterverträgen); Projektierung der Anlage; Gespräche mit der Bank, Beantragung REN Mittel (wiederholte Feststellung über den Stand der Bearbeitung) Beantragung KFW Mittel, Vertragsabschluss mit der Bank;Gespräche mit dem Finanzamt, Gewerbeanmeldung; Findung und Abschluss einer Haftpflichtversicherung f. PVanlage); Organisation der privaten Montage, Gespräche mit der Schulleiterin, des Hausmeisters, Montagekräften; Koordination der Übertragungstechnik=Benachrichtigung der Zählerstände und Störmeldungen per Mail (erhebliche Probleme), Findung der optimalen Anzeigetafel für die Schule(Probleme bei der korrekten Anzeige); Nachträgliche Feststellung über das notwendige Vorhandensein der richtigen Blitzschutzanlage; Abschluss des Einspeisevertrages; Ständige Benachrichtigung der Gesellschafter über den Stand der Abwicklung, der Montageausführung und vorhandene Problemen per mail; Findung des richtigen Steuerberaters; Vorsteueranmeldung für das Finanzamt (zunächst monatlich, inzwischen vierteljährlich); ständige Feststellung der Einspeiseerträge, Archivierung in einer Datei und Information der Gesellschafter; Archivierung der kompletten Unterlagen in inzwischen 3 Stck. Ordnern (auch für jährliche Steuererklärung);
jährliche Vorbereitung der Unterlagen für die Gesellschafterversammlung und Abwicklung der Versammlung.
Ich glaube das wärs!
Der Grund für die umfangreiche Beschreibung ist die Frage nach dem passenden Geschäftsführergehalt. Sicherlich im ersten Jahr mehr als in den Folgenden.(Trotz viel Idealismus möchte ich nichts verkehrt machen).
Wer kann mir dazu eine Hilfestellung bzw. Vorschlag machen?
Vielen Dank zunächst fürs durchlesen!
Gruß
Ludger Schweck

ariba
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 96
Registriert: 30.11.2005 11:16
Wohnort: 88521
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ariba » 21.04.2007 20:44 Uhr

Hallo,

ich haette die Frage vor der Arbeit gestellt.
Ansonsten haette es fuer mich als Beteiligter einen Beigeschmack, bzw ich haette es vorher auch als Beteiligter gerne gewusst besonders bei Verwandten.
Als cleverer Geschaeftsfuehrer musstest du wissen, dass mit Freunden und Verwandten es sehr schwer ist, Geschaefte zu machen.

Wurde sagen,lass dich einmal im Jahr gut zum essen einladen.

sonnige Gruesse
Juergen

Zurück zu Förderung & Finanzen & Öko-Investment



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Geschäftsfühergehalt für Gemeinschafts-PVanlage