Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Migueltimur
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2007 20:14
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Migueltimur » 09.04.2007 20:39 Uhr

Hallo,
ich bin in eine neue Whg eingezogen mit Durchlauferhitzer im Bad. Aber immer wenn ich warmes Waseer haben will, kommt für ca 2 Sekunden ein kräftiger Strahl aus dem Hahn, der aber sofort dann total abschwächt. kommt dann nur noch ca 20% raus. Wenn ich dann den Hahn schliesse, dauert es ca 30Sekunden bis sich der Durchlauferhitzer durch 2mal Klicken abstellt. Habe schon im Durchlauferhitzer den Hahn voll aufgedreht aber daran lag es nicht. Habe gehört es soll am Filter im Dh liegen aber wo finde ich den?
Fotos kann ich zusenden. Der Dh ist ca 1,5 Jahre alt. Bad wurde da voll renoviert.
Wenn ich nur auf HEISS stelle kommt nach ca 1min mehr Dampf als Wasser raus und das dann stossweise je länger ich auflasse.
Kann mir einer helfen?
Danke schonmal im Vorraus.
lieben Gruss
Timy

markusf
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2007 07:01
Wohnort: Theley / Saarland
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon markusf » 10.04.2007 07:11 Uhr

Hallo,

der Filter befindet sich im rechten Anschlussventil. Zuerst das Teil zudrehen dann aufschrauben. Auf jeden Fall den Durchlauferhitzer stromlos machen und dies auch überprüfen! Im Normalfall muss dafür das Gehäuse entfernt werden. Bevor der Strom wieder angeschaltet wird das Gerät entlüften -ansonsten brennen die Heizdrähte durch (das Wasser ein paar Sekunden laufen lassen, bis keine Luft mehr aus der Leitung kommt). Dass das Gerät so spät abschaltet ist auch nicht normal. Sollte das nach gereinigtem Filter immer noch sein müsste man mal die Druckdose überprüfen. Evtl. ist der Wasserdruck in der Leitung auch zu niedrig (Druckminderer im Keller). Einfach mal nachsehen und wieder posten..

Gruß
Markus
markusf
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2007 07:01
Wohnort: Theley / Saarland
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon markusf » 10.04.2007 07:14 Uhr

Ach so: Wie immer darf an elektrischen Geräten natürlich nur eine Elektrofachkraft arbeiten, die alle erforderlichen Sicherheitsmassnahmen kennt und auch einhällt...
Arno
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 29
Registriert: 26.01.2007 21:56
Wohnort: Esslingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Arno » 23.04.2007 11:02 Uhr

Hallo Migueltimur,

ich gehe davon aus, dass das Gerät stark verkalkt ist. Das Gerät sollte dann schnellstens entkalkt werden, da ansonsten die Heizung durchbrennt.

Das Entkalken sollte ein Fachmann durchführen, da hierfür der Durchlauferhitzer demontiert werden muss.

Gruß Arno

Jede Sorge, Freund, vermeide, jedes Weh sollst du verachten. Sieh die Lämmer auf der Weide: sie sind fröhlich vor dem Schlachten. Ahnst du nicht, wie dumm es wär, wären sie´s erst hinterher. Heinz Erhardt

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Durchlauferhitzer defekt?