Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Waldschmidt
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2007 21:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Waldschmidt » 16.02.2007 21:48 Uhr

Hallo zusammen,
habe seit April 2006 einen KWB Kessel mit Solarunterstützung für die Warmwasserbereitung. Nach einer Betriebszeit von ca. 6 Monaten habe ich einen Verbrauch von ca. 4to bei folgenden Werten:

EFH, Fenster neu 2006, Heizung alt Öl Verbrauch 3600l/a, Dach gedämmt.
Vorlauftemp. 38Grad im Tagbetrieb (8h max), 28 Grad im Nachtbetrieb (16h). Vorlauftemp. 10Grad weniger als alte HZ.

Der Brenner springt nach erreichen der eingestellten Temp. (73 Grad Spreizung -10) nach ca. 24-28 min wieder an (Tag/Nachtbetrieb)

Hat jemand ev. entsprechende Vergleichswerte über den Verbrauch bei diesem milden Winter?

Gruß
Thomas

Ronda
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.2007 15:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Ronda » 19.02.2007 16:06 Uhr

Hallo :D ,
wir besitzen den gleichen Pelletsofen, wie die genauen Einstellungen sind müsste ich nachsehen :?: . Wir haben den Ofen schon den vierten Winter in Betrieb.
Mit Warmwasser ohne Solarbetrieb.
Unser Verbrauch lag bis jetzt bei 4t im Jahr.
21Grad Temperatur und von 5.30h - 22h ist er in Betrieb, unser Haus ist 20 Jahre alt.
Gruß Heike
Waldschmidt
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2007 21:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Waldschmidt » 19.02.2007 20:39 Uhr

Hallo Heike,
danke für die Info. Wie sieht der Verbrauch der letzen Jahre aus, spez. der vorletzte, harte Winter.
Gruß
Thomas
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 19.02.2007 22:05 Uhr

Vergleicht mal euren Verbrauch je m² Wfl.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Waldschmidt
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2007 21:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Waldschmidt » 19.02.2007 22:14 Uhr

Hallo AS Solar Kundendienst,
mir geht es um die Frage: Heizölverbrauch bei 30 jahre alter Ölheizung ohne Dachdämmung, ohne neue Fenster 3600 l (bei normalem Winter)

Vom Heizungsbauer empfohlene Anlage mit Dachdämmung und neuen Fenstern sowie Solar WW Unterstützung in 6 Monaten Betriebszeit umgerechnet 2000 l HÖ. der Verbrauch erscheint mir viel zu hoch.
Gruß
Thomas
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 20.02.2007 08:53 Uhr

Hallo... ich heiße übrigens Stephan, steht links.

Das was ich meine, ist folgendes:

Jedes Haus hat nach Baujahr einen gewissen "normalen" Wärmeverbrauch. Dazu wird aber halt das Baujahr benötigt. Mit dieser Angabe und der Zusaatzinformation über die Größe kann man die Häuser miteinander vergleichen.

Ohne dieses kann ich auch sagen das mein Auto 55 Liter verbraucht. Die Frage ob das viel ist kann man auch nicht so beantworten. Wenn ich aber angebe, dass ich damit 1000km komme ist es ein geringer Verbrauch. Wenn es nur 500km sind, kann es auch gering sein. Je nach Auto und Baujahr.

Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Ronda
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.2007 15:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Ronda » 20.02.2007 17:02 Uhr

Hallo Thomas,

also zu den Daten wir haben 125qm ausgebaut. Das Treppenhaus ist mit einer offenen Treppe versehen.

Die letzten Jahre kamen wir mit 4t ungefähr 11 Monate aus,
ich denke das ist ein ganz guter Verbrauch. Wir haben helle Pellets,und die Asche ist auch sehr fein :P .
Wenn Du fragen hast bitte einfach schreiben.
Gruß Heike :)
Waldschmidt
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2007 21:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Waldschmidt » 20.02.2007 20:45 Uhr

Hallo Stephan,
grundsätzlich hast Du natürlich Recht.
Mein Haus hat ca. 160 qm beheizte Wohnfläche.
Da ich die neue HZ mit einer geringeren Vorlauftemp. fahre, gehe ich davon aus. daß mein Verbrauch bei diesem Winter zu hoch ist.
Gruß
Thomas
Florian111279
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2007 21:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Florian111279 » 03.03.2007 21:14 Uhr

Hallo Thomas!
Ich habe auch einen KWB USP 15 Kessel seit 9 Monaten und der Verbrauch liegt momentan bei 3.5t in 5 Monaten.
Info Mein Haus ist 20 Jahre alt Fenster neu, Dach gedämmt, Solaranlage mit Heizungsunterstützung, 170m² Wohnfläche.

Ich denke aber auch das mein Verbrauch viel zu hoch ist bei dem mildem Winter oder? :?:

Bitte um Antworten :-D

Grüsse Flo
Waldschmidt
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2007 21:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Waldschmidt » 03.03.2007 21:43 Uhr

Hallo Florian
danke für Deine Antwort. Womit ist das Haus vorher beheizt worden (Verbrauch ?).
Da mein Heizungsfuzzi überhaupt kein Interesse an dem Problem hat,
werde ich mich mit KWB Deutschland in Verbindung setzten. Gleichzeitig werde ich mich auch mit der Sanitärinnung in Verbindung setzen um dieses schwarze Schaf zu melden.

Wie sind Deine Parameter:
Kesseltemperatur, Spreizung, Pelletfaktor, Vorlauf Tag/Nacht (Verhältnis?)
Schau Dir Heikes Verbrauch ohne Solarunterstützung an. Man könnte neidisch werden.
Gruß
Thomas

Nächste

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Pelletsverbrauch KWB USP 15