Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Recounter
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.2007 17:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Recounter » 15.02.2007 17:46 Uhr

Hallo!

Vor zwei Tagen ist Vormittags unsere Heizung ausgefallen!
Meine Mutter hat sie dann wieder angestellt(den Ein/Aus Knopf auf Aus und wieder auf An)
Dann lief sie wieder... nur das die Heizkörper auf einmal unglaublich warm wurden. Die Hand konnte man nicht mehr lange dran halten.
Wir haben dann an den Heizkörpern die Temperatur runter gedreht.
Gestern wurde morgens aber dann auf einmal das Wasser am Waschbecken, Dusche usw. nur lauwarm! Daraufhin haben wir die Heizung ein paar mal an und wieder aus gemacht. Seit dem gibt es wieder warmes Wasser am Waschbecken, jedoch werden die Heizkörper nicht mehr warm! :cry:
Es ist mittlerweile sau kalt hier :?

Mein erster Verdacht viel auf den Aussentemperatursensor!
Den habe ich daraufhin sauber gemacht. Jedoch hat das nicht viel gebracht. Vorlaufteperaturanzeige und Rücklauftemperaturanzeige sagen beide das Wasser sei ~30° (Das sind beide Thermometer und nix Digitales) Wenn ich die Rohre anpacke sind diese jedoch kalt.

Techniker soll zwar kommen... aber jedoch erst morgen Abend... bis dahin sind wir hier erfroren :wink:

Hat jemand eine Ahnung wie ich testen kann, ob die Temperaturmesser funktionieren? Oder kann vlt. eine Umwälzpumpe kaputt sein?!

Vielen Dank schonmal im Voraus!

[img]http://img513.imageshack.us/img513/4227/dsc00274sf3.th.jpg[/img]
[img]http://img513.imageshack.us/img513/2549/dsc00275lt4.th.jpg[/img]
[img]http://img513.imageshack.us/img513/4696/dsc00273gi6.th.jpg[/img]

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 15.02.2007 18:30 Uhr

Hallo...

Als erstes muss der Druck erhöht werden. (Bild 2) Der rote Strick gibt im Manometer den Sollwert an! :-)

Die Pumpe kannst du überprüfen, indem du einen Schraubendreher an die Entlüfterschraube hältst und dein Ohr an das Griffende - Stickwort Übertragungsgeräusche.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Recounter
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.2007 17:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Recounter » 15.02.2007 18:39 Uhr

Vielen Dank schonmal für deine Antwort...
Folgendes:

Wie erhöhe ich den Druck? ^^

Die Pumpe aus Bild 2 hat 3 Stufen(eingestellt ist 2)
Wenn ich mein Ohr dranhalte oder mit dem Schraubenzieher, dann läuft sie ganz leise... also ich muss schon mein Ohr dranhalten... Bei 1 das selbe...
Stell ich sie auf 3 hört man sie ganz deutlich auch auf Entfernung...

Drehe ich den Rücklaufhahn zu, dann dreht die Pumpe schneller und der Druck sinkt! Ist das normal?
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 51 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 15.02.2007 18:43 Uhr

Wahrscheinlich ist dein Ausdehungsgefäß defekt.
Wasserdruck nachfüllen,auf ca. 1,5 bar.
In der Mitte der Pumpe befindest sich eine Schraube,diese mal lösen und vorsichtig mit dem Schraubendreher hineinfühlen,dann solltest du eigentlich fühlen ob sich die Welle bewegt oder nicht.
Mit dieser Schraube kannst du notfalls die Pumpe entlüften.
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 15.02.2007 18:46 Uhr

Tja das Druckerhöhen ist einfach:

Gartenschlauch zwischen Wasserhahn und Befüll-Hahn (KFE-Ventil)

Zuerst am Wasserhahn anschließen, leicht aufdehen und wenn es aus dem Schlauch läuft, diesen abknicken und erst dann am KFE-Ventil festschrauben. So kommt keine unnötige Luft in das System.

Eine Pumpenzange ist meist erforderlich - handfest reicht nicht.

Wenn der Rücklauf zugedreht wird, versucht die Pumpe natürlich weiterhin den Umlauf hin zu bekommen. Die Stufe 2 sollte ausreichen - vor allem wenn es vorher ging. Sie darf nur nicht auf 1 gestellt werden, da sie sich sonst festsetzen kann.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Recounter
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.2007 17:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Recounter » 15.02.2007 18:48 Uhr

Die andere Pumpe in Bild 3 unten, bewegt sich übrigens garnicht:
Weder auf Stufe 1, 2 noch 3...

Achso und wo ist da das (KFE-Ventil) bzw. der Befüll-Hahn ? :roll:

Übrigens: unterhalb des roten Kästchens(unter der Pumpe) aus Bild 2 sind die Rohre warm bzw. heiss; darüber ist alles kalt...
und an der Heizung leuchtet nur die Heizkreis 2 Lampe!?

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 15.02.2007 21:54 Uhr

Hallo...

das KFE-Ventil ist unterhalb der Anschlussrohre des Kessels.

Die Pumpe die nicht läuft :-) dürfte beim Brauchwasserladen anspringen. Dreh doch den WW-Hahn auf und lass es heiß laufen. Dann muss der Kessel ja in die WW-Bereitung gehen.

Wenn das rote Kästchen namens Mischer bzw. Mischermotor kaputt ist oder der Außenfühler mist anzeigt, wird dieser im geschlossenen Zustand sein. Irgendwo an dem Ding ist eine Möglichkeit diesen auf "Hand" zu stellen. Dann kann der Mischer per Hand aufgestellt werden. (Siehe schwarzes Knöpfchen) -> Das passt übrigens zu deinen ersten Beobachtungen.

Als Tip nebenbei - investiere mal in Isolierung für die Rohre.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Recounter
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.2007 17:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Recounter » 16.02.2007 12:18 Uhr

Ich habe gestern Abend eigentlich nichts mehr gemacht und bin schlafen gegangen... Jetzt stehe ich heute morgen auf und die Heizkörper sind warm!
Wie ein Wunder!
Bin dann in den Keller gegangen und auch der Druck war wieder oben, jedoch etwas höher als die normalen 1,5 bar; demnach hab ich das Ventil zum Druckdingsda etwas aufgedreht, das der Druck genau bei 1,5 stehen bleibt!

Jetzt muss ich nochmal kurz nachfragen: dieses rote Mischerkästchen mit dem schwarzen Knopf, was hat das genau für eine Aufgabe?

@ Stephan Ostermann: Werde mich um Isolierung kümmern!
Muss man dabei noch irgendwas beachten, beim Isolieren oder gibts da große Qualitätsunterschiede?

Vielen Dank nochmal für alle Antworten!
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 16.02.2007 14:00 Uhr

Hallo...

Na dann sieht das wirklich nach dem Ausdehnungsgefäß aus.

Entweder ist die Membran defekt oder einfach kein Druck mehr drauf.

Dein Installateur weiß dann was zu tun ist.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Recounter
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.2007 17:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Recounter » 17.02.2007 10:42 Uhr

Also langsam wirds echt komisch...
Gestern morgen und den Tag lang ging alles super...
Seid gestern Abend wurde dann das Kranwasser nicht mehr warm!

Der Druck schwankt momentan zwischen 1 und 1,5 bar

Die Heizkörper erscheinen mir momentan zu warm...(Vorlauftemperatur: 80°; Rücklauftemperatur: ~70°) oder ist das normal?

Kann das denn an dem Ausdehnungsgefäß liegen?
Manchmal gehts, manchmal wird die Heizung nicht warm, dafür aber das Kranwasser, manchmal wird die Heizung warm aber nicht das Kranwasser!
Das kanns doch nicht sein!?
Als das Gestern funktionierte hab ich den Techniker natürlich abbestellt...
Ich dussel!

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Warmes Wasser, aber Heizung kalt