Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
skaufmann
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2007 00:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon skaufmann » 02.02.2007 15:31 Uhr

Hallo,

wer hat Erfahrungen mit einem [1010 Begriff zensiert] Heizkamin-Bausatz gemacht?

Wir waren letztes Wochenende auf einer Hausmesse, dort hat
man uns ein Angebot gemacht, welches wir zur Pruefung
leider nicht mit nach Hause nehmen konnten.
Also haben wir erst einmal nicht unterschrieben.

Viele Gruesse
skaufmann

LSKill
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 77
Registriert: 25.09.2006 19:26
Wohnort: Wiedergeltingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon LSKill » 02.02.2007 16:18 Uhr

Halllo

ja das ist etwas komisch bei [1010 Begriff zensiert]. Zwei Hauskäufer von uns waren auch vor ca. 2 Wochen auf einer Hausmesse.
Da muss man sofort unterschreiben, sonst bekommt man es nicht für den Preis etc. etc..
Diese Geschäftsmethode finde ich nicht gut. Einem Kunden muss für eine Entscheidung über mehrere t€ Zeit gelassen werden.

Naja jedenfalls hat einer sofort unterschrieben und jetzt gibts ein paar Probleme mit der Aufstellung die wir jetzt lösen können.
Danke auch an [1010 Begriff zensiert].

Zur Qualität kann ich noch nichts sagen, werde aber im Forum posten sobald der kamin aufgestellt wird.

Als tipp: es gibt auch andere günstige und gute Angebote für Schwedenöfen oder Kachelöfen; einfach mal vergleichen
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 02.02.2007 16:36 Uhr

In diesem Forum und auch in anderen Foren gibt es doch schon genug Geschädigte.Jetzt werde sogar Sammelklagen eingereicht.
Unter www.geizhals.de gibt es auch sehr viele Verbraucher mt schlechten Erfahrungen.
Und wenn ich dann schon lese Bausatz.Dafür kann man bei einem seriösen Heizungs- oder Ofenbauer die komplette Leistung gleich mitkaufen ohne eine Finger zu rühren.
Hier mal zwei Bespiele für seriöse Firmen:
www.wertstein.de
www.normatherm.de
Kann man selber bauen oder sich mit seinem Heizi zusammensetzen und die Sache besprechen.
skaufmann
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2007 00:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon skaufmann » 03.02.2007 08:38 Uhr

Hallo,

ja, das Geschaeftsgebahren hat mir auch ueberhaupt nicht gefallen.

Ausserdem halte ich es fuer gefaehrlich, wenn man sofort einen
Ofen kauft, ohne vorher den Schornsteinfeger, den Bautraeger
oder oder oder nach ihrer Meinung dazu befragen zu koennen.

Am Ende hat man einen Kamin, der aber gar nicht ins Haus passt
bzw. im schlimsten Fall darf er nicht einmal betrieben werden.

Viele Gruesse
skaufmann
Manni
Beiträge: 2
Registriert: 15.02.2007 10:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Manni » 15.02.2007 10:55 Uhr

Hallo Allerseits,

Ich, oh sorry, ich meine natürlich meine Frau und ich haben schon seit zwölf Jahren einen Kaminofen zum Heitzen unseres Hauses. Eigentlich wollten wir damals schon einen Gemauerten Ofen haben ,aber wie es nun mal so ist wenn man gebaut hat, ist irgend wann das Geld alle.
So haben wir uns erst einmal einen Kaminofen, der damals schon 4.300 DM gekostet hat zugelegt. Mit dem Ofen waren wir sehr gut zufrieden und der hat uns 12 Jahre mit viel heizen sehr gute dienste geleistet. :!: :!:
Na ja, irgend wann kam ich dann auf die (im nach hinein blöde) idee lass uns doch mal wegen einen neuen Ofen schauen fahren. Ich habe mir im Internet Adressen von Ofenbauern heraus gesucht, unter anderem auch die von [1010 Begriff zensiert] :evil: .Wir haben uns einen Katalog schicken lassen und einen Termin in einem der Ausstellungszentren gehabt :evil: .
Das Verkaufsgespräch verlief eigentlich ganz gut. Nach fast 2 Stunden war es dann so weit, der Preis. Nach einigem hin und her ging dann die
" Beraterin" mit dem Taschenrechner nach hinten und machte uns einen super Preis, der aber nur heute und jetzt gilt !!!!!!!!!!
Was machste. Eigentlich wollten wir ja nur mal schauen fahren.
Heute bereue ich es, das ich unterschrieben habe !!!!!!!!!!!!!!!!!
Im nachinen bin ich noch in einem anderen Ausstellungszentrum von [1010 Begriff zensiert] gewesen, und da hat man mir mit der gleichen Masche ein Angebot
gemacht. Erst haben die einen viel zu hohen Preis ca. 12 000 Euro ,dann kommt der Taschenrechner und wir wollen Sie als Werbepartner, und übrig bleiben dann noch 7 000 Euro. Viel zu viel für das theater !!!!!!!!!
Ich könnte noch mehr schreiben, wir haben auf jeden fall sehr viel theater mit der Firma [1010 Begriff zensiert] und dem von uns bestellten Bausatz, so das ich jedem nur ABRATEN kann bei denen einen Ofen zu kaufen.
Manni
cowiso
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 06.02.2007 21:35
Wohnort: Lüneburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cowiso » 15.02.2007 20:03 Uhr

Hallo,

auch wir haben einen Bausatz im Jahre 2005 erstanden. Über die Verkaufsmethoden kann man sicher streiten - wir sind doch alle groß genug -oder?

Aber zum Bausatz:
Planung gut,
Lieferung gut,
Lieferumfang gut,
Aufbauanleitung gut
Bisher waren wir zufrieden - nun kommts ! Im 2. Winter (nach 18 Monaten) haben wir nun einen Totalschaden (Wasserschaden). Der Service stellt sich schwierig dar. Unfreunlich - nicht erreichbar - usw.
Allein der Gedanke, dass jetzt unser mühsam erstellter Ofen wieder abgerissen werden muß und die Kostenübernahme nicht klar ist, stellt eine Hürde für eine Empfehlung dieses Herstellers dar.

Ich weiß noch nicht wie die Sache ausgeht, aber bei allem was man liest (Qualität usw.) kann ich leider keine Empfehlung zum Kauf abgeben. Dafür ist ein Invest in einen Kamin viel zu hoch. Dieser sollte meiner Meinung auch mind. 10-15 Jahre halten.

Also holt euch zumindesten weitere Angebote ein. Ein Ofenbauer in der Nähe macht es im Servicefall sicher einfacher.

MfG

Manni
Beiträge: 2
Registriert: 15.02.2007 10:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Manni » 16.02.2007 10:48 Uhr

Ja hallo erst einmal,
Ich werde noch ein Paar details zu unserem Ofen Abenteuer von der Fa. [1010 Begriff zensiert] schildern.

Wir sind im JANUAR 2006 los und haben einen Ofen bei [1010 Begriff zensiert] bestellt mit Liefertermin OKTOBER 2006.
Die Zeichnungen mussten 5 mal geändert werden bis die endlich richtig waren. Meine Frau hat jedes mal hinterher telefoniert, sie weiss selber nicht mehr wie oft, zu oft.
Wenn sie dann einen sogenannten Techniker von [1010 Begriff zensiert] an der Leitung hatte, hatte der überhaupt keine Ahnung. Und so ging das jedes mal !!!!!!
Dann waren die Zeichnungen endlich fertig, es war mitlerweile OKTOBER
geworden. So, dann dauert es ca. 8 bis 10 Wochen nach dem Plan OK. von [1010 Begriff zensiert] bis der Kamin zur Auslieferung kommt. Denkste
Mitte Dezember kam ein Anruf von [1010 Begriff zensiert], der Ofen kommt nächste Woche.
Klasse wurde auch zeit, dachten wir. Scheisse war !!!!!!!!!!!!!
Zwei Tage später der nächste Anruf von [1010 Begriff zensiert]. Tut uns leid aber der Heitzeinsatz ist im Moment nicht lieferbar !?!?!?!?!? und das kann auch noch ca.10 Wochen dauern, bis wir wieder welche von unserem Lieferanten bekommen.
Zu diesem Zeitpunkt hatten meine Frau und ich die Schautze voll. Wir hin zum Anwalt was kann man da Machen. Wir haben [1010 Begriff zensiert] eine Lieferfrist bis 31. 12 2006 gesetzt. Wenn der Ofen bis dahin nicht geliefert wird, können die ihn behalten. Der nächst Anruf bei [1010 Begriff zensiert], aber diesmal mit der Geschäftsleitung. Das Gespäch verlief für mich ganz positv denn ich habe noch einen Preisnachlass heraus gehandelt. Oh, plötzlich ging es auf einmal ganz schnell und [1010 Begriff zensiert] hat geliefert.
Als der Ofen dann da war, war die freude verhalten, denn durch den Transport sind zwei Kacheln beschädigt worden. Der nächste Anruf bei [1010 Begriff zensiert]. Musterkachel nach [1010 Begriff zensiert] schicken und warten.
Der Aufbau ging recht gut, obwohl mir die Anleitug zu allgemein ist.
Die DVD zur Aufbauhilfe können die sich schenken. Das erste anheitzen des Ofens, endlich. Nachdem wir den Ofen nun ein Paar mal an hatten muss ich sagen, das mir mein alter Kaminofen besser gefiel.
Die Scheibe verusst total, trotz Scheibenbelüftung und regel ich die Luftzufuhr im betrieb herunter geht der Ofen aus.
Gestern waren dann die neuen Kacheln da !!!!!!!!! Scheisse war eine passt
nicht. Zu schmal 22 cm anstatt 25 cm breite. Son pech aber auch.
Für mich ist das thema [1010 Begriff zensiert] noch nicht dadurch.
Hat jemand ähnliche probleme mit [1010 Begriff zensiert] ??? Veileicht kann man sich ja zusammentun und gegen die etwas unternehmen.
Mein fazit: [1010 Begriff zensiert] KANN ICH NICHT EMPFEHLEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Manni
pulzi
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 22.02.2007 18:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon pulzi » 23.02.2007 17:13 Uhr

Hallo,
meine Frau und ich haben in 10.2004 einen [1010 Begriff zensiert] Bausatz bestellt.
Der Heizeinsatz ist mit Wasseraufsatz, der reicht mit unserer 24m² Buso Solaranlage die 170m² Wohnfläche zu heizen, ohne 1cm³ Gas.

Aber nun zu [1010 Begriff zensiert], es stimmt mit dem angeblichen Superpreis, aber wie schon geschrieben wurde, verhandeln ist alles.
Wir bekamen als zusätzlichen Rabatt die Sicherheitsgruppe sowie die Pumpengruppe, so waren wir um diese Zugabe günstiger als unsere Vergleichsangebote.

Planung:
Die Zeichnung wurde dreimal überarbeitet und das innerhalb von einer Woche ohne Telefon nur per e-Mail bzw. Fax, geht doch oder?

Lieferung:
Gut verpackt und das eine Woche vor dem Vertraglichem Liefertermin 12.2004.

Materialkontrolle:
Es fehlte Putz, 1m Abgasrohr und ein Lüftungsgitter, dass alles wurde mit einem Anruf erledigt und war innerhalb von drei Tagen per DHL Express bei uns auf der Baustelle.

Aufstellung:
Mann und Frau braucht ein wenig Fachwissen und Fantasie um den Ofen richtig und vernünftig aufzubauen. Das mitgelieferte Video kam sofort in den gelben Sack.

Betrieb:
Nach dem Anheizen stellte sich heraus das die Scheiben schnell Verrußen,
also untere Luftleitbleche ausbauen und ein stück Flacheisen an diese zur Scheibe geneigt Anschweißen und siehe da es geht doch mit einer sauberen Scheibe.

Belüftung und Regelung:
Es gibt von ****** ( aber auch anderen ) eine Luftstellklappe mit Fernbedienung. Auf der Fernbedienung ist ein Temperatursensor sowie auf und zu als Handfunktion. Die Klappe einfach von der Seite oder von unten nachträglich anbauen und schon geht das auch mit der konstanten Wärme, geregelt über den Temperatursensor der Fernbedienung.
Der Temperaturschalter der die Pumpe einschaltet wurde durch eine Regelung UVR63 von Technischer Alternative ersetzt und passt nun besser zum Solarspeicher.

Fazit:
Es gibt immer etwas was größer, schöner, besser und auch billiger ist aber wir sind nun mit den Umbauten mit unserem "Kachelofen" zufrieden.

geht doch

Pulzi

Umbau eines Altbaus Bj. 1963 mit 170m²
-Aufdachdämmung 120mm
-100mm WVDS
-Fenster ges. K-Wert 1,1
-Elco Thision 9 KW
-Buso 24m²West + 16m²Ost
-Holz-Ofen mit Wasseraufsatz
-Elektrotechnik

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: [1010 Begriff zensiert]: Erfahrungen mit Heizkamin-Bausatz