Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Anderl
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 25.01.2007 15:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Anderl » 25.01.2007 15:15 Uhr

Ich weiss, es ist nicht der schönste Weg, als ersten Beitrag hier im Forum gleich mal mit einer Frage anzufangen, aber sorry.


Unglaublich. Einfach unglaublich. War ich mit meiner Schätzung so weit weg ?

Wer kann mir sagen, ob ich oder mein Heizungsbauer einen Vogel hat ?

Was ich baue ? Ein Haus, ja, zugegebenermaßen ein relativ großes.

Daten :

Einfamilienhaus mit Büro für 4 Pers.
10m x 15,4 m, KG, EG, DG alles YTONG 36,5er Mauerwerk
KfW-Klasse nicht bekannt (hab ich auch keinen richtigen Plan von)
davon beheizt ca. 300 qm, im KG fast nichts beheizt

Angebot meines Heizungsbauers :

Wärmebedarf ca. 24 kW
4 Tiefensonden a 100 m (alleine schon 26.000 Euro)
Fußbodenschleifen, 1000l-Puffer, Fritz-Wärmetauscher

Gesamt 63.000 Euro incl MWSt

???

Hatte in meiner überschlägigen Rechnung bei der Planung ca. 17 kW Heizleistung drin. Falsch ?
4 Sonden a 100 m kommt mir reichlich zu viel vor. Hätte eigentlich zwei 150 m Sonden angedacht, aber ......

Wer kann mir Tipps geben ?


Danke schon mal im Voraus !!!
Anderl

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 25.01.2007 19:43 Uhr

Also dein Heizi hat wohl nen Sockenschuß,hau den raus und such dir nen gscheiten.Vielleicht wäre sogar ein Kältetechniker besser geeignet?

Also,laß erstmal eine Heizlastberechnung nach EN 12831 machen.
Diese kannst du hier machen lassen:www.waermebedarfservice.de
Die 200€-300€ sollten es dir schon wert sein,dann weißt du wenigstens ganz genau wo die Reise hingeht.

Auch mal über Kontrollierte Wohnraumlüftung nachdenken,dann kannst du die WP nämlich ne Nummer kleiner wählen,und könntesr dir hier eventuell sogar bei der Tiefenbohrung etwas einsparen.

Warum kein Erdkollektor?www.idm-energie.at oder www.sofath.com
Anderl
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 25.01.2007 15:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Anderl » 25.01.2007 20:29 Uhr

Ich muss mich sogar korrigieren :

Die 63.000,00 Euro sind excl. MWSt, brutto sinds sogar 74.970,00 Euronen.

Wärmeberadfsrechnung bzw. Berechnung der Heizlast ist in Auftrag, sollte die nächsten Tage fertig sein. Mal sehen.

Anderl
thx222
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2007 13:01
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon thx222 » 26.01.2007 13:04 Uhr

Habe nur 11,5x11,5 qm x 2 Stockwerke. Habe direktverdampfende Pumpe von Spartec ( DI 17). Kommt natürlich darauf an wieviel Fläche du zur Verfügung hast?

Kosten ca. 17000 + Buddelei
Anderl
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 25.01.2007 15:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Anderl » 26.01.2007 14:36 Uhr

Wieviel hast Du für 17 kW umbuddeln müssen ?
thx222
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2007 13:01
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon thx222 » 26.01.2007 15:22 Uhr

ca. 300qm. Wobei nur Gräben ausgehoben werden a 45m lang und 0,60 breit und das 8x.

Eric Heiligenstein
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 82
Registriert: 11.01.2007 10:01
Wohnort: Gleschendorf
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Eric Heiligenstein » 26.01.2007 16:28 Uhr

Hallo Anderl,

für den halben Preis bieten wir Dir eine Wärmepumpe mit mindestens 20 qm Solarkollektoren gekoppelt und 4000 Liter Pufferspeicher.

Erdbohrungen sind bei uns nicht nötig, die Zisternen die unser WP-System braucht kosten unter € 5.000 für so ein Haus wie Deines.

Damit kann man dann im Sommer auch noch kostenlos kühlen !

Die KWh von der Sonne sind dann kostenfrei - solange die Sonne nicht auch noch besteuert wird !

Vorabinfo auf www.******.de

Gruß

Eric
Anderl
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 25.01.2007 15:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Anderl » 26.01.2007 16:29 Uhr

Was haltet ihr von einer Kombilösung : Luftwärmepumpe in Kombination mit einer kleinen Gastherme für den Winter ? Bringt das was. Ich muss irgendwie von den 75.000 Euro runter und ich schätze die Heizleistung realistisch auf ca. 17 kW /+/- 1-2 kW.

Gruss, Anderl
denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 26.01.2007 18:33 Uhr

Es gibt da so etwas wie ein Leistungsverzeichniss, das erarbeitet ein Ing. Büro für Haustechnik. Das kostet aber Geld. Hat der von Ihnen hier angesprochene Handwerker für die Ausarbeitung seines Angebotes von Ihnen eine Bezahlung bekommen?
Mit einem Leistungsverzeichniss läd man mehrere Fachbetriebe zur Angebotsabgabe ein.
Damit ergibt sich ein Preisspiegel für die von Ihnen erwartete Leistung.
Pauschal hier rum zu jammern bringt Ihnen nicht viel ein.

Gruß Denkedran
gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 29.01.2007 11:34 Uhr

Hallo Anderl. Aus der Praxis heraus gesagt: Zustimmung zu den Ausführungen von 'denkedran'. Ansonsten eiert man immer nur durch Nebel. Wenn die angenommenen 17 kW stimmen, sollte ein seriöses Angebot (komplette Wärmepumpe ohne die 'warme Seite') auf jeden Fall weit unter € 20.000 liegen (Direktverdampfung) Ist doch was - oder?

Gergen-Erdwärme
Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Hilfe 63.000 Euro für meine WP !!!!!