Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
mr-sansibar
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2006 16:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mr-sansibar » 04.01.2007 19:31 Uhr

Hallo !
Und zwar habe ich für mein Haus 2 Stockwerke 95 m² gross ein Gas-Brennwert-Anlage der Firma Giersch GiegaStar 11 gekauft.
Das Problem ist das die Heizkörper brummen ganz leicht, obwohl die Umwelzpumpe auf Minimum läuft.

was kann man da machen um das brummen ganz weg zu bekommen.

danke für ihre Infos ....

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 04.01.2007 19:36 Uhr

Wenn die Heizkörper brummen,könnte das eventuell darauf hindeuten das Vor-und Rücklauf vertauscht sind.
mr-sansibar
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2006 16:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mr-sansibar » 04.01.2007 20:00 Uhr

darauf wurde schon bereits geschaut.
der Installateur hat den Rücklauf und Vorlauf an den den Heizkörpern nachgeschaut und es scheint besser zu werden, aber 100 % weg ist es immer noch nicht.
habe auch das Gefühl das die Heizkörper wo sie brummen nicht so richtig warm werden.

aber der Installateur meint das liegt an den Heizkörper-Thermostaten, die das regeln.

was meine ihr denn dazu ....
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 04.01.2007 20:21 Uhr

Wenn der Heizkörper brummt ist entweder böse oder Vor-und Rücklauf sind vertauscht.Und wenn es dann noch nicht mal richitg warm wird,sollte die Ursache eigentlich klar sein.

Wenn es nur ein Heizkörper ist,könnte man das auch mit so einem Ventil mit umgekehrter Wirkrichtung beheben:
http://www.heimeier.com/de/index.asp?ar ... &g5=0&g6=0
mr-sansibar
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2006 16:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mr-sansibar » 05.01.2007 17:10 Uhr

danke für ihre Antwort !
ich verstehe nicht was sie mit "böse" meinen.

als sie sind sich sicher das die beiden vor- und Rückläufe vertauscht sind, daher das kalt werden der Heizkörper.

grüße....
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 05.01.2007 17:27 Uhr

Böse sollte nur ein Scherz sein.
Wenn die Heizkörper brummen und nicht warm werden kann es eigentlich nur sein das Vor-und Rücklauf vertauscht worden sind.

Ist es denn nur ein Heizkörper?Wurde dieser eine eventuell neu angeschlossen?
Wie sihet es denn aus wenn die Pumpe auf volle Leistung in die Anlage reindrückt?Brummen lauter und Heizkörper immer noch kalt?

mr-sansibar
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2006 16:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mr-sansibar » 05.01.2007 18:05 Uhr

also der installatuer hat die pumpe auf ganz Minimum gestellt, somit wurde auch das brummen schwächer.
was er noch zusätzlich gemacht hat, ist am heizkorperthermostat (oben wo der Regler am Heizkörper ist) hat er rum gedreht. das brummen ist zwar fast weg aber eine Reizung im Schlafzimmer und Wohnzimmer wird nicht warm.

mir ist aufgefallen, die Heizkörper, die einen weiten weg zum Gas-Brennwert-Gerät haben, die bleiben kalt.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 05.01.2007 19:27 Uhr

Dann würde ich mal schnell die Pumpe wieder etwas höher drehen,denn sonst gibt es wohl Ärger mit Chefin des Hauses wenn die Bude kalt ist.
Könnte sein das du dann morgen wohl auch eine Kalte Platte zum Mittagessen bekommst.

Also ich tippe immer noch auf vertauschten Vor-und Rücklauf.
Pumpe mal auf volle Leistung drehen,dann mal sehen was passiert.

Könnte es sein das du ein Einrohrsystem hast?
mr-sansibar
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2006 16:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mr-sansibar » 06.01.2007 15:33 Uhr

danke für dein Engagement.
das haus gehört mir, und hat 2 Stockwerke. komischer weise wird es im 1 Stock warm aber im Erdgeschoss nicht.

was meinen sie mit einrohrsystem.
falls es ein rohrsystem ist, was kann es dann sein ?

und wenn ich die pumpe wieder höher schalte dann fängt es an wieder an zu brummen.

bin in einer richtigen verzwickten Lage, entweder warm mit brummen oder kalt ohne brumme !!!
mr-sansibar
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2006 16:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mr-sansibar » 12.01.2007 10:19 Uhr

mir ist noch aufgefallen, wenn ich die Heizkörper auf 3 stelle erreiche nie die Temperatur >= 20 Grad. das haus ist gut isoliert.

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umwelzpumpe ist zu stark daher das Brummen