Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Der Installateur hat eine relativ große Solaranlage mit Vakuumrören installiert. Nachdem der WW.-Behälter defekt wurde, hat er die Anlage stillgelegt, aber die Röhren auf dem Dach liegen lassen,dies seit einem Winter und einem Sommer. Die Witterung würde den Röhren nichts ausmachen waren seine Antworten.Nun hat er im Frühjahr acht zersplitterte Röhren demontiert und mitgenommen. Eine im August erfolgte Anmahnung wurde mit dem Hinweis dass ich ihn doch verklagen solle und dem aufgelegten Telefon beantwortet.
Kann der Handwerker einfach so aus einer Gewährleistung aussteigen? Was ist mit den nun fehlenden Röhren? Eine Schadensersatzforderung würde sich auf die gesamten 60 Röhren erstrecken, da diese nach Auskunft anderer Erbauer durch die Witterung ( kalt-heiß )
zerstört sind. Eine schnelle Antwort wäre traumhaft, Danke.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Guten Tag,

bitt stellen Sie Ihre Fragen im energieportal24 forum unter http://www.energieportal24.de/forum/

Dort wird man Ihnen sicherlich schnell einige Tipps geben können.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Einfach aus der Gewährleistung ausgestiegen