Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo!,
die Heizkörper in meiner Wohnung werden nur oben warm, auch wenn die Thermostate voll aufgedreht sind: dann sind sie auf den obersten Zentimetern heiss, verlieren im oberen Drittel an Wärme und bleiben im unteren Drittel kalt. Woran kann das liegen? Zudem muss ich die Heizkörper regelmäßig (alle 2-3 Wochen) entlüften, damit sie wenigstens an der Oberseite durchgehend warm werden.
Heizkörper und Heizungsrohre zu meiner Wohnung wurden vor 12 Jahren neu installiert (Dachgeschossausbau); das Problem bestand von Anfang an.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ich würde sagen wenn der dachgeschoßausbau an ein bestehendes system angeschlossen ist sind wahrscheinlich die Rohrleitungen zu klein, da diese nur für das alte System ausgelegt waren. Als zweite Möglichkeit müsste man mal die Pumpe kontrollieren ob diese nicht zu klein ausgelegt ist.Dieses sollten Sie von einem Fachbetrieb in Ihrer Nähe durchführen lassen, der bestimmt Abhilfe schaffen wird.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Nun ist es aber so, dass zur DG-Wohnung separate Rohrleitungen führen, die gleich nach der Pumpe von den bestehenden Rohren abzweigen. Auch die Pumpe wurde damals ausgetauscht, sie dürfte daher entsprechend ausgelegt sein... - Woran könnte es also noch liegen? - Habe gehört, dass sich im Heizkörper Dreck/Schlamm absetzen kann und die Heizung dann an diesen Stellen kalt bleibt. Aber: gleich so viel Dreck (1/3 des Heizkörpers!), und gleich von Anfang an?
Nochmals danke für die Hilfe!!
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Frau Weissinger,
das Problem bei Ihnen ist die nicht einregulierte Anlage. Das heisst: die Heizkörper (HK) in den unteren Etagen müssen an den absperrbaren Rücklaufverschrauben gedrosselt werden. Dann müssten die oberen HK auch warm werden. Sollten HK-Ventile mit Voreinstellung installiert worden sein, kann man die einzelnen HK auch darüber einregulieren. Zu ihrem Entlüftungsproblem Folgendes. Am Kessel ist meistens ein Schnellentlüfter vorhanden. Wenn die Pumpe einschaltet, zieht dieser für einen kurzen Moment Luft ein. Diese setzt sich nach einiger Zeit in den oberen Heizkörpern ab. Dieses Problem hatten wir schon des öfteren und durch Schliessung genau dieses Entlüfters wurde das Problem jedesmal gelöst.
MfG
Hartmut Lilge
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ich empfehle Ihnen eine Spülung der Heizungsanlage und zwar in entgegegesetzter Richtung über den Rücklauf. Danach dürften die Heizkörper wieder warm sein. Ich habe sowas schön öfters gemacht, hat immer funktioniert.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Energieberatung Franken,
in diesem Fall ist das aber sinnlos. Da es sich hierbei "nur" um das ausgebaute Dachgeschoss handelt, verteilt sich der Pumpendruck nicht richtig. Also Einregulierung angesagt. Ihre Variante würde in diesem Fall leider keinen Erfolg aufweisen. Ansonsten ist ihr Tipp schon gut, die Spülung entgegengesetzt der Strömungsrichtung hilft öfters mal.
MfG
Hartmut Lilge

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Vielen Dank für die Tipps! Ich werde es vorerst mal mit der Einregulierung versuchen. Ist dafür ein Fachmann gefragt (an wen wende ich mich dann am besten?, an den Brenner-/Kesselhersteller bei der jährlichen Wartung?) oder können ich oder der Hausbesitzer die Anlage selbst einregeln? Wie ist dabei vorzugehen?
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Frau Weissinger,
ich würde es erst einmal allein probieren. Sie fangen mit den untersten Heizkörpern an und drosseln sie an der Rücklaufverschraubung. So um die Hälfte würde ich sagen. Das musss man ausprobieren. Mal was anderes. Haben sie schon mal sämtliche Heizkörper geschlossen und dann geschaut, ob das Dachgeschoss warm wird? Das machen sie am Besten mal als Erstes, dann sehen sie auch ob es an der Pumpendruckverteilung liegt. Sollten sie nicht klarkommen, konsultieren sie einen vernünftigen Heizungsbauer ihres Vertrauens. Dabei sollte der Stundenverrechnungssatz des Unternehmens eine untergeordnete Rolle spielen, denn in erster Linie brauchen sie gute, fachliche Hilfe.
MfG
Hartmut Lilge
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Lilge,
... genau so werde ich vorgehen. Ihnen und allen anderen "Mitwirkenden" vielen Dank für die Hilfe!!
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 17.01.2010 15:19 Uhr

Kommentar von "Keine" erstellt am 17.01.2010,15:19
Thema: Sonstiges(Sonstige Frage)

Hallo,

ich habe das gleiche Problem. Altes Haus (2 Stockwerke Anbau) aber saniert. Ölheizung drin mit Heizkörpern an der Wand. Im 1. Stock wird der Heizkörper im Büro (1.Stock Haus) und der im Wohnzimmer (1. Stock Anbau) nicht warm. Genauer gesagt wird er schon warm, aber nur bis zur Hälfte. Oben an der Kante ist er aber von vorn bis hinten heiß. Hydraulischer Abgleich existiert nicht. Habe ich aber testweise auch schon so per Hand ohne Messung probiert brachte nichts. Pumpe hat 3 Stufen, kann man drehen wie man will ändert sich nichts. Ich habe auch schon alle Heizkörper zugedreht und nur einen der beiden der nicht richtig warm wird auf, Pumpe dabei auf höchste Stufe, bringt nichts, genau das gleiche. Bin ratlos, denke aber langsam das die 2 Heizkörper zu sind. Schlamm oder sonstwas. Kann das sein, ich verzweifel langsam.

Besten Dank!

Viele Grüße
Walter
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=481' target='_blank'>Mail an Keine</a>

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Heizkörper werden nur oben warm