Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarmodule, Dünnschichtmodule, Wechselrichter, Montagesysteme, Nachführsysteme, Photovoltaik Stromspeicher
Rogman
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 25.02.2006 10:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Rogman » 21.02.2007 21:42 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt die 3. Anlage mit Antec Modulen gebaut.
Module sind:
33 Watt gelasert,
33 Watt NEU,
36 Watt gelasert,
36 Watt NEU und
43 Watt NEU.
Auf einer 4000m² großen Fläche habe ich 2000m² Firstsolar auf Süd/West
und 2000m² Antec auf Nord/Ost, alles bei 8° Dachneigung.

Kalkuliert hatte ich für das Nord/Ostdach mit 80% Leistung der Süd/West-Fläche. Das Ergbenis nach einem vollständigen Jahr (2006) beträgt nun 83% Leistung bei den Antec Module auf dem Nord/Ost - Dach zu den First Solar Modulen auf dem Süd/Westdach.

Defekte die zu Begin auftraten (ca. 20 Module) wurden anstandslos ausgetauscht. Das galt übrigends auch für die FirstSolar Module die ich ein Jahr zuvor installierte.

Die Strings in denen ich gelaserte Module verwendet habe sind etwas schwächer (ca. 5%) als die Strings mit den NEUen Modulen.
Aber bei dem Preisunterschied von ca. 10-15% ist das ebenfalls im Rahmen der Erwartungen.

Wer Interesse hat die Anlagen anzusehen oder mehr über die Datenaufzeichnung wissen möchte kann mich gerne ansprechen.

mfg aus Fulda,
Roger Reiter
(0177 / 2894 111)

Horst_51
Beiträge: 1
Registriert: 04.04.2007 03:17
Wohnort: Bünde
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Horst_51 » 04.04.2007 03:30 Uhr

Zu der Qualität der Antec Module:

Ich habe Ende 2004 eine Anlage der Fa. Antec (179 Module ATF 50) installiert bekommen. Diese Anlage funktionierte ein halbes Jahr. Die Module fallen aus, weil die Klebestellen der Anschlussleitung hochohmig wird bei Wärme. Dieser Fehler ist der Fa. Antec seit Anfang 2005 bekannt. Ich habe versucht zwei Vergleiche mit der Fa. Antec zu erlangen (2005 und 2007) beides mißglückte. Ich habe meine Lieferfirma jetzt verklagt und die ihren Großhändler und die wiederum Antec.

Wer ähnliche Probleme hat kann sich gerne an mich wenden

hhabermann@mkt-sys,de
Solarwilli
Beiträge: 4
Registriert: 04.11.2007 23:14
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Solarwilli » 11.11.2007 20:02 Uhr

Recht lange sind sie am Markt, Kaneka Module laufen wie ein VW Käfer. Okay, der Wirkungsgrad ist etwas geringer, das heißt man braucht ein bischen mehr Fläche aber der Ertrag spricht bei richtiger Verschaltung Bände. Die neue Generation die 2008 auf den Markt kommt ist ebenfalls sehr robust. Für ein gerahmtes Modul welches silizium bedampft ist, gibt es nicht besseres. Habe die Dinger jetzt schon das 4te Jahr, ich weiß, was ich schreibe.
Solarwilli
Beiträge: 4
Registriert: 04.11.2007 23:14
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Solarwilli » 14.11.2007 19:29 Uhr

Also ist eigentlich ganz einfach: Kaneka von IBC haben sehr hohe Ertragswerte. Preis Leistung ist gut, werden sehr viel auf Großdächern und Freilandanlagen verbaut und sehen auch auf Einfamilienhäusern einfach spitze und designt aus.
Der richtige Wechselrichter dazu bringt Maximalerträge.
IEC und 25 Jahre Leistungsgarantie ergänzen das Ganze.
Auf was soll man warten es gibt es schon, das preiswerte und gute Kaneka Modul.

Vorherige

Zurück zu Photovoltaik, Solarmodule, Wechselrichter



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wer hat Kaneka ( Dünnschichtmodule) auf sein Dach liegen?, ab Beitrag 20