Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Mir fällt eines auf: die meisten schimpfen ... aber sie verstecken sich hinter dem Pseudonym: "keine Mail" oder ähnlich.
Da ist leicht schimpfen, wenn man als Heckschütze aus dem Schützengraben schießen kann.
Um einen früheren Schreiberling zu zitieren:
Pfui! Internet als Schmutdose...
Axso: ich kann mich outen.
Manfred D. Krebs
Neureuter Straße 36
78229 Karlsruhe

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Lieber Herr Krebs,

es ist auch nicht allzu schwer sich zu outen, wenn man keine Meinung zum Thema von sich gibt.

Sicherlich haben Sie in einem Recht, das Internet verleitet oft dazu die höfliche Form zu vergessen, oder die Anonymität zu nutzen. In diesem Fall spiegelt es meiner Ansicht nach eher den druck wieder, den die Kammern auf die Mitglieder auszuüben scheinen.

Mit freundlichen Grüssen
Biggi
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Jeder Baumarkt macht es doch ebenso wie der Herr Dommer, mit einem Unterschied, Herr Dommer kontrolliert noch nebenbei.
- dies wird der Fehler sein -
Es kann doch nicht sein, dass die Herren in den Baumärkten mehr Kompetenz haben als ein gelehrnter Handwerker.
Alles Gute für Sie Herr Dommer
R.Frömel
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Auf den Service von Herrn Dommer könnte ich bei einem Hausbau nicht verzichten, ein Haus zu "Meisterpreisen" kann ich mir sicher nicht leisten.

Aber täglich jede freie Minute im eigenen Rohbau verbringen um alles so zu machen wie man's haben will (Leerrohre), wissen wo die Leitungen sind wenn man mal was bohren muss etc. etc. und dabei Geld sparen (wobei es sich dann um Geld handelt für das sonst Zins und Zinseszins anfallen) und womöglich ein, zwei Zimmer mehr haben: ohne Anleitung und Tipps, gutes Leihwerkzeug und weitere innovative *DIENSTLEISTUNGEN* kann ich mir das nicht vorstellen.

ByTheWay: es gibt auch "demie.de", seit 1999. Soweit es die Domain betrifft sehe ich keinen Grund zur Sorge für Herrn Dommer, er war "Erster!", vielleicht kann er ja sogar eine Marke "kademie.de" für sich eintragen lassen? ;-))

MfG
Dominik Bürkle
75417 Mühlacker
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Wer ist denn bei der HWK für die Domainreservierung zuständig? Hier sollte die HWK mal den Hebel ansetzen und sich an die eigene Nase packen!!!
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo, unter News finden Sie die Stellungnahme der Handwerkskammer Düsseldorf zu dem oben geschilderten Fall. Mir war klar, dass hinter der Angelegenheit mehr stecken muss.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Aus der hier laufenden Diskussion habe ich mich herausgehalten, da ich mich sofort bei der Kammer Düsseldorf über den Sachverhalt informierte. Ich bat die Kammer hierzu Stellung zu nehmen, um diesen Tread wieder auf den Boden der Tatsachen zu bringen. Herr Steinritz rief mich heute an und teilte mir mit, dass er das zwischenzeitlich getan habe.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Wann (ungefähre Uhrzeit) bestätigte Herr Steinritz denn den Inhalt der hier erschienen Stellungnahme?

Machen Sie sich den Inhalt zu eigen?
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Aus einem laufenden Gerichtsverfahren sollte man sich mit seiner Meinung heraushalten. Wir kennen die Hintergründe und den Sachverhalt von beiden Seiten nicht genau.
Man kann über alles sachlich diskutieren wie Pflichtmitgliedschaft, Handwerksorganisationen. Hier ist auch ein Umdenken angesagt. Viele haben das erkannt und gehen in Richtung Dienstleistung.
Die jungen Handwerksbetriebe erkundigen sich z.B. bei mir betreffend Innungseintritt, was bringts mir und welchen geldwerten Vorteil habe ich. Das ist auch richtig. Die Organisation, die gute Dienstleistungen anbietet, wovon der einzelne Betrieb auch was hat, steht nicht in der Kritik. So ist jedenfalls meine Erfahrung. Die Organisationen, die das noch nicht kapiert haben und auf den alten eingefahrenen Gleisen weiterfahren, werden ihre Schwierigkeiten bekommen. Vorwärts würde uns eine Diskussion bringen - wenn denn ich schon Beiträge zahlen muss - was erwarte ich dafür, was muss sich ändern usw. Dies wäre konstruktiv und positiv für die Zukunft.

P.S. Was soll das Vorposting. Es hat halt ein "Geschmäckle"
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Tja, alles hat eben immer 2 Seiten. Eins ist aber in jedem Fall sicher, eine der beiden Parteien lügt wie gedruckt. Bin mal gespannt wie das weitergeht.

Reinhold Peters
FFM

VorherigeNächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Handwerkskammer verklagt Handwerker, ab Beitrag 40