Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ich versuche mir ein Bild über die Sachlage zu machen. Aus dem Leserbrief geht nicht hervor, was genau die Handwerkskammer Herrn Dommer vorwirft. Es muss doch in der Klageschrift eine Begründung geben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es um die Internetadresse geht.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Häusler, mir sind diese Kurse auch bekannt. Der Sachverhalt, der zur Klage geführt hat, muss m. E. ein anderer sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Handwerkskammer einen Handwerksmeister mit einem Streitwert von 1 Mio verklagt, weil er z.B. Kurse für Heimwerker gibt. Liebe Grüsse
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrte Frau Däschle,
dem offenen Leserbrief entnehme ich, dass die HWK D zum einen beanstandet, dass Herr Dommer Kursustätigkeiten ausübt - die angeblich nicht in das Berufsbil passen - zum anderen eine e-mail-adresse fordert, die ihr nicht gehört.
weitere Punkte kann ich nicht finden !
Wenn Sie sich nicht vorstellen können, dass diese Punkte für die nicht nachvollziehbare Aktivität(sonst geht dort doch auch alles im Schneckentempo) der HWK D ausreichen, dann haben Sie doch schon Stellung bezogen.
Ausser der HWK D wird das wohl keiner nachvollziehen können !
Da ich absolut unfreiwillig Mitglied der HWK D und auch der örtlichen Innung bin - reine Erfahrungssache, gehöre weder zu den "immerjasagern" noch zu den "endsechzigern" -
mit freundlichen Grüssen
Jochem Knörzer
Dipl.Ing.G.Knörzer GmbH
Heizung - Sanitär - Technik
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Nicht uninteressant der Beitrag von Herrn Häusler und eine Anregung für die Kammern:

Verklagt die Volkshochschulen
Verklagt Obi

Bei Obi dürfte man den Streitwert noch mal in die Höhe treiben können!

Leider ist zu befürchten, dass selbst ein Regierungswechsel nichts an den verkrusteten Strukturen ändern wird, weil die Ploitiker selbst ein Teil davon sind.

In höchstem Maße beschämend!

H.H.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Wie im genannten Fall Kammer Düsseldorf gegen Elektromeister Herr Dommer beschrieben, werden vielen Mittelständlern durch Behörden und Kammern immer wieder bei der Verwirklichung von neuen Ideen Steine in den Weg gelegt.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Also, ich finde wir zahlen alle sehr viel an die Handwerkskammer, Innungen, Fachverbände usw.Wann bekommen wir eine Gegenleistung die sich für uns in SCHWARZEN ZAHLEN auswirkt? Die Beiträge sollten ab sofort nicht mehr bezahlt werden und dies unter Einsparungen abgehakt werden. Wir, die Handwerksmeister sollen: Arbeitsplätze schaffen, Steuern zahlen,uns mit Zahlungsunwilligen Kunden streiten, Verhandlungen mit Banken führen, die uns den Geldhahn zudrehen wollen,viel Arbeiten, so daß wir vor dem Ruhestand den Löffel abgeben und noch vieles mehr, daß ich gar nicht mehr aufführen mag weil ich eine solche Wut habe und dann kommen solche Krawattenheinis und machen dir auch noch das Leben schwer, daß finde ich OBERMEGASCHEISSE, ganz Deutschland mit ihren Bürokraten gehört zugesch.....!
Jetzt sage ich nur noch eines, Handwerker aller Klassen haltet zusammen und macht euch nicht auch noch gegenseitig kaputt.
Danke und Servus

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Herr Dommer,

Sie sollten froh sein, dass Sie nicht über eine rote Ampel gefahren sind. Die Konsequenzen wären viel schlimmer. ;-)

Nein, im Ernst: Finde ich unmöglich. Ich finde, Innungen und Kammern haben heute keine Daseinsberechtigungen mehr. Solch ein Fall ist doch mal wieder ein prima Beispiel. Da hilft nur eins: Abschaffen. War es nicht die Partei mit dem lustigen Wahlkampfziel 18%, die Liberalen, die die Zwangsmitgliedschaften kippen wollen, weiterhin um kreative, echten Selbtständigen die Möglichkeit geben wollen, Geld zu verdienen und Jobs zu erschaffen? Was tut Clement? Nix. Nun, ich weiss, was ich dieses Jahr wählen werde.

Kopf hoch...

Viele Grüße
Marc
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hi,die kümmern sich um alles nur nicht um das was wichtig ist,ich hab ähnliches erlebt und komme zum schluß in Deutschland hast Du als Handwerker keine Zukunft,man hat noch nicht eröffnet und schon Forderungen die in die zehntausende gehen,also mach ich mich weg hier nach Spanien,Steuersatz frei wählbar,Darlehn zinsfrei und hier werden immer mehr in die Arbeitslosigkeit betrieben
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

An eben dieser kranken wir mittlerweile extrem!
Zwangsabgaben, Mehrfachbesteuerung und sonstige Abgaben machen dem Mittelstand das Leben schwer! Herr Dommer hätte für seine innovative Idee besser einen sehr zinsgünstigen
Existenzgründungs-Kredit
erhalten sollen, anstelle einer Klage...ob es wohl an der Rechtschreibreform liegt, das die HWK D "kademie" als "akademie" liest und so also die angeblich von ihr genutzte Adresse ja wohl dann einen deutlichen Schreibfehler enthält?! - Oder sind die Damen und Herren dort nicht mit dem Internet vertraut? "@" gehört ja nun mal zu einer jeden Internetadresse - ob Herr Dommer, oder sonstwer, will oder nicht!
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Dommer,

ich drücke Ihnen die Daumen und hoffe, dass alles für Sie zum Besten läuft!!! Unsere Bürokratie-Hysterie muss ein Ende haben, das zeigen Ihre Geschichte und die Meinungen in diesem Forum nur allzu deutlich.

Viele Grüsse und Kopf hoch
Rita

VorherigeNächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Handwerkskammer verklagt Handwerker, ab Beitrag 30