Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo,
wir haben eine Junkers Gasheizung (CE 425 - Bestell-nr. 8 747 300 306 lt. Typenschild) von 1988. Die
hat seit 1989 einwandfrei funktioniert.

Jetzt zeigt sie auf Störung mit geschlossenem Deckel und läßt sich so auch nicht starten.
Nach Öffnen des Deckels startet sie einwandfrei. Oben das Gebläse, dass die Abluft ansaugt (die Abluft,
geht über ein Winkelrohr direkt nach draußen) macht aber zunächst pfeifende oder kratzenden Geräusche
am Gebläsemotor. Klopfe ich auf den Motor, wird das ganze ruhiger. Nach einiger Zeit läuft sie
geräuschlos.
Bei offenem Deckel startet sie auch astrein.

Mein Verdacht ist, dass der Gebläsemotor sich so langsam verabschiedet bzw. auch jetzt schon die
erforderliche Leistung (zuminstest am Anfang) nicht mehr bringt, so dass der Start mangels Sauerstoff
nicht mehr erfolgt.

Sehe ich das aus Sicht der Profis so richtig?

Meine Fragen:
Darf ich als begabter Laie, dieses Gebläse selbst austauschen (bei den 4 sichtbaren
Befestigungsschrauben für das komplette Gebläse müsste es eigentlich locker gehen)?
Wenn ja:
Tauscht man das ganze Teil oder nur den Motor (das ganze Teil wäre mir lieber, weil viel einfacher)
Wo bekomme ich das Ersatzteil her und was kostet es ca.?
oder lohnt sich der Aufwand verbunden mit dem Risiko (z. B. Verlust des Versicherungsschutzes)nicht
und man läßt es gleich einen Profi machen?
Wenn nein:
Was kostet so was und kann jemand jemanden im Raum Neuss empfehlen, bzw. eine Fundstelle dafür,
der sich mit so etwas auskennt...und einen nicht abzieht?

Viele Fragen - ich weiss, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Bilder zur Orientierung habe ich auch noch gemacht.

http://kallewirsch.onlinehome.de/einladung/bild1.jpg

http://kallewirsch.onlinehome.de/einladung/bild2.jpg

http://kallewirsch.onlinehome.de/einladung/bild3.jpg

http://kallewirsch.onlinehome.de/einladung/bild4.jpg

Vielen Dank für die Mühe

Karl-Heinz

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

lassen sie die finger davon , sicher erfahren sie mehr bei der heizungs innung es gibt fachfirmen die auf gasanlagen spezialisiert sind gehen sie also kein risiko ein ..

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Junkers Heizung defekt