Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ich möchte ein Fertighaus bauen lassen und habe im Leistungsumfang eine Gas-Brennwerttherme mit 110l Warmwasserspeicher. Es werden die Hersteller Vaillant,Junkers und Buderus angeboten-zu welchen würden sie mir raten?

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo
Dies ist davon abhängig was die Hausmarke des jeweilgen Handwerkers ist . Persönlich bevorzugen wir Buderus da wir mit den Brennwertgeräten die besten Erfahrungen gemacht haben.
mfg Ralf Sparwel
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Wie schon Herr Sparwell sagte, bevorzugt hier jeder was anderes. Wir würden eine Junkers Therme nehmen, da wir mit DIESER die besten Erfahrungen haben. Wenn Sie eine kompetente Heizungsfirma vor Ort haben, verlassen Sie sich auf deren Rat. Dann ist auch im Störungsfall höchstwahrscheinlich die Ersatzteilbeschaffung geregelt.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Pötsch,

schlechte Geräte werden in der Regel von keinem Hersteller angeboten.
Interessant wird es erst wenn es mal zu einem Defekt kommt.
Dann ist rasche Hilfe von Nöten.

Es stellt sich damit die Frage, mit welchen Fabrikat ihr Heizungsbauer vor Ort am Besten zurecht kommt.

Wir bevorzugen das Fabrikat Viessmann, da es mit diesen Geräten die wenigsten Probleme gibt.
Gruß aus München
Richard Häusler
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Junkers hat eine Brenntwertgerät mit 80 Liter Speicher geladen über eine Plattenwärmetaucher. Die Leitung entspricht einnem 200 Lieter Speicher. Das Gerät läuft durhc die bessere Wärmeübetragung durch den Plattenwärmetaucher auch bei Warmwasseer im Brenntwert- Bereich.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Gas-Brennwerttherme