Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hi Leute,

kann es sein, dass aus den Beiträgen etwas die Luft heraus ist?

Doris und Petra reissen es gerade noch heraus.
Bei den Beiträgen von Doris kann man ja rote Ohren bekommen:-)
Übrigens das Foto auf der Homepage ist ganz hübsch.

Was wurde aus den anderen fleißigen Schreibern?
Sind alle schon in Rente?
Sabine, Roland und mein Lieblingsbayer der Richard?

Hat er sich losgesagt, weil er bald die Handbrause für den 100. Beitrag rausrücken muss?

Wie wäre es denn mal wieder mit ein paar Flirttipps?
Jetzt wo der Frühling kommt, wäre doch die versprochene Flirtschule auch nicht schlecht.

Das abspulen von Witzen finde ich etwas langweilig, seid doch mal wieder ein wenig kreativ.
Werde mich auch wieder bemühen.
In großer Erwartung und Hoffnung.
Viele Grüße von Ralf

Sorry, aber ihr fehlt mir einfach, will mal wieder saudumme Sprüche lesen.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ein Fremder fuhr eines Tages in einem Dorf in den Straßengraben. Glücklicherweise war ein Bauer nett genug ihn mit seinem starken Pferd Buddy wieder herauszuziehen.

"Zieh, Buster, zieh!" rief der Bauer. Doch Buddy bewegte sich nicht.

"Zieh, Waldi, zieh!" rief er beim zweiten Mal. Buddy rührte sich nicht.
"Zieh, Nellie, zieh!" Keine Reaktion auf Seiten Buddys.

Schließlich sagte der Bauer, "Zieh, Buddy, zieh!" und Buddy zerrte das Auto mit Leichtigkeit aus dem Graben.

Der neugierige Fremde fragte den Bauern: "Warum rufen Sie ihr Pferd mit drei falschen Namen bevor Sie den seinen rufen?"

"Ach wissen Sie," antwortete der Bauer, "Buddy ist blind und wenn er wüsste, dass er der einzige ist der zieht, würde er es nicht einmal versuchen."
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

vor ca. 2 Jahren auf deren HP Interesse an DSL bekundet, im Dezember 2001 bekommen und letzte Woche eine Info per email erhalten, daß ich es jetzt ordern kann ...

nett is nur das Bild ;-)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Hollerie,
Tja wenns so wichtig ist, dann werde ich mal dem Preißn eine Freude machen...

Diesmal: Flirten für extra für Klein Ralfi

Jeder Mann (auch Ralfi)lernt früher oder später mal eine Frau kennen. Je früher dieser Moment das Leben eines Mannes beglückt, desto schöner ist er - oder könntest du dich noch daran erfreuen, wenn die erste Frau, die näher als einen Meter an dich herankommt, eine Pflegerin im Altenheim ist?
Da ich mich durch langjährige, intensive Erfahrung aufgrund meiner überaus guten Figur und brillanten, bezaubernden und erotischen Aussehens in der Disziplin "Flirten" ohne anzugeben mit einer gewaltigen Menge an Praxiswissen schmücken kann, liegt mir nichts näher, als dieses an meine mich liebende Fangemeinde weiterzugeben, incl. Ralfi den Preißn.

Wenn du also alle Regeln des Flirtens befolgst, steht dir zu deinem Glück nichts mehr im Weg:


1.Discos sind out!

Echte Frauen trifft man heutzutage am Besten in einem Schachclub, wie er zum Beispiel Samstags vor "Wetten Dass" in einem Pfarrheim stattfindet.

2. Ein anderer Ort, an dem häufig paarungswillige Weibchen zu finden sind, ist ein gut ausgestatteter Baumarkt wie Obi oder Praktiker.
Hast du das Objekt deiner Begierde ausgesucht, musst du zunächst Blickkontakt herstellen.
Das geht am besten so: Mache einen Handstand und versuche, gleichzeitig zu lachen und zu rülpsen. Guck sie dabei mit deinem erotischsten Blick an, den Du drauf hast.

Nun bist du soweit, dass du ein Gespräch anfangen kannst. Versuche es mit einem von den drei folgenden Sätzen:
"Hallo, in Richards Flirtschule steht, dass ich dich ansprechen soll.",
oder.."Willst du Nachlaufen spielen?" oder
"Hände hoch – Hose runter".

Sprich nun über die verschiedensten Themen wie das Wetter, "Gute Zeiten – Schlechte Zeiten" oder die 4127 Sendungen der Lindenstraße...

Du solltest daran denken, das Gespräch ständig mit Komplimenten zu untermauern wie: "Du kannst bestimmt gut kochen" – "Du kannst bestimmt einen Staubsauger führen wie keine andere" – "Deine Augen sind noch schöner wie die von Anna, sie sind sogar fast so schön wie die von Susi" – "Du siehst ganz OK aus".

Wenn ihr dann eine Zeitlang geredet habt geht's ab in die Kiste – Viel Spaß!

Wer diese fünf einfachen Regeln beachtet, wird keine Probleme mehr mit seinem Liebesleben haben. Es gibt aber eine Sache, auf die beim Flirten aufgepasst werden muss: Die Partnerwahl.

Nicht jede Frau eignet sich gleichermaßen als Partner. Folgende Modelle sollten nicht ausgesucht werden:

Frauen, deren rundlicher Bauch auf eine Schwangerschaft deuten lässt.

Frauen, die sich bereits mit einem Bayern in einem Gespräch befinden.
Der Versuch wäre wirklich zwecklos..

Frauen, die nachts mit viel Schminke leicht bekleidet an einer dunklen Straßenecke stehen.

Außerdem
Nonnen, Gewichtheberinnen und
Inge Maisel, Alfred Biolek und Frau Rachus vom Stachus (Klofrau)

Wünsche gutes Gelingen
Gruß aus München vom Richard
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Endlich!
Richard lebt wieder, ich freu mich wirklich:-)

Bin inzwischen ein echter Fan und freue mich, hier nicht nur Witze zu lesen.
Geschichten aus dem Leben, sind doch viel spannender.

Mit großer Bitte um Nachschub, mit ganz viel schwarzem Humor.
So wie wir es von Dir gewöhnt sind.
Vielen Dank sagt Bianca
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Warum es besser ist, eine Frau zu sein..


1.Wir haben mehr als eine erogene Zone, sind nach dem Sex kommunikationsfähig, schmusebereit und fallen nicht in einen komatösen Tiefschlaf.

2 Wir können uns auf die Wochenenden und Feierabende freuen, auch wenn nicht gerade ein sensationelles Fußball-Länderspiel oder Formel 1 im Fernsehen läuft.

3 Statistisch gesehen werden wir sieben Jahre älter als Männer - ohne unbedingt gesünder zu leben, sondern weil wir einfach die besseren Gene haben.

4 Unsere Nasen und Ohren bleiben von lästigem Haarwuchs verschont. Dafür ist unsere Haarpracht auf dem Kopf auch nach 30 Lebensjahren noch richtig kräftig.!

5 Wir müssen uns auf öffentlichen Toiletten nicht beim "wasserlassen" zuschauen und dabei frustrierende Größenvergleiche abstellen ...

6 Wir müssen keinen Reifen wechseln können, sind in der Lage, bei einer Panne unseren Charm einzusetzen und einen Mann die schmutzige Arbeit machen zu lassen.

7 Wir können die Spuren einer langen Nacht mit Make-up kaschieren und - ohne uns albern zu finden - eine wohltuende Schönheitsmaske auflegen.

8 Wir brauchen uns niemals den Kopf darüber zu zerbrechen, ob unsere Kinder wirklich unsere eigenen sind oder vielleicht doch von einer anderen ...

9 Egal, wie viel Bier wir auch trinken, ein unästhätischer Schwabbelbauch wird deshalb ganz bestimmt nicht über unserem Hosenbund hängen.

10 Wir dürfen heulen. Im Kino, vor Freude, wenn wir Traurig sind oder zornig - und brauchen uns deswegen nicht zu schämen

11 Wir können einen Orgasmus vortäuschen, brauchen im Bett keine Versagensängste zu haben und können viele Male nacheinander zum Höhepunkt kommen ...

12 Wir können Zickigkeit, Essanfälle, bleiernde Müdigkeit, Stimmungstiefs und Kopfschmerzen jederzeit auf unseren Zyklus schieben

13 Wir haben nicht nur tiefe Gefühle, wir können auch drüber sprechen, ohne dass es uns peinlich ist.

14 Wir haben vernünftige Fahrräder, von denen wir nicht befürchten müssen, dass uns die Stange die Geschlechtsteile zerhaut

15 Wir sind stolze Trägernnen von Brüsten und können sie einsetzen, um Wünsche erfüllt zu bekommen

16 Wir sparen unendlich viel Zeit im Bad, die wir nicht mit lästigem Rasieren verbringen müssen.

17 Wir können ins Schwimmbad, an den FKK-Strand oder in die Sauna gehen, ohne dass uns jemand eine eventuelle Erregung ansieht.

18 Wir können Frust mit einem ausgedehnten Einkaufsbummel abbauen, brauchen uns nicht zwangsweise zu betrinken.

19 Wenn wir dort Auto fahren, wo wir uns nicht auskennen, kommen wir schneller ans Ziel als ein Mann. Denn wir fragen nach dem Weg, anstatt Landkarten zu zerfeleddern und durch die Gegend zu kurven, bis der Tank leer ist.

20 Im Supermarkt rennen wir nicht planlos durch die Gänge. sondern haken zielstrebig unseren Einkaufzettel ab und haben hinterher das im Korb, was wir auch brauchen.

21 Wir können unvorteilhafte Stellen im Gesicht mit Schminke kaschieren und besonders schöne mit der selben Methode betonen.

22 Wir sind in der Lage, jede Form von Konflikten mit Worten auszutragen. Dümmliche Schlägereien sind uns eben von Natur aus fremd.

23 Wir können ein köstliches Fünf-Gänge-Menü zaubern, ohne hinterher die Küche renovieren zu müssen.

24 Wir haben Freundinnen, denen wir Geheimnisse anvertrauen können und die wir in den Arm nehmen können. Männer haben Kumpels, die einem auf die Schulter klopfen und dummes Zeug reden.

25 Wir spüren den ersten Tritt unseres Babys im Bauch und genießen ihre ersten Zärtlichkeiten an unserer Brust.

26 Wir können besser denken. Denn unsere Gehirnhälften arbeiten besser zusammen als die der Männer - obwohl ihr Gehirn mehr wiegt.

27 Wir können mit Augenaufschlag und Minirock jeden um den Finger wickeln, weil Männer besser guggen können als denken

28 Wir haben es nicht nötig, Sex mit Wildfremden zu haben und dafür zu bezahlen, weil wir unseren Trieb im Griff haben.

29 Wir sind weniger wehleidig und würden nicht beim kleinsten Niesanfall am liebsten den Notarzt rufen oder unser Testament machen

30 Wir haben es nicht nötig, mit irgendeiner kleinen Leistung anzugeben und uns damit im Rudel pfauenmäßig aufzuplustern.

31 Wir haben keine Probleme damit, nicht jedes Teil im Werkzeugkasten, im Motorraum oder im Baumarkt zu finden oder beim Manem nennen zu können.

32 Wir können tanzen. Wir schieben unseren Partner nicht genervt übers Parkett, sondern haben Spaß an der Bewegung nach Musik.

33 Wir erinnern uns an wichtige Termine, Geburts- und Hochzeitstage. Und wir "vergessen" auch nicht, unserem Partner mal "ich liebe dich" zu sagen.

Frauen sind eben doch die besseren Männer
Leider oft nicht so cool wie Richard:-)

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Tja, Bianca wenn Du das meinst...
Aber Du kannst es auch werden!
Übrigens Ralfi hat Recht, das Foto von Doris R. sieht wirklich ganz hübsch aus.
Preissen entdecken auch wirklich alles.

So wirst Du cool...
Für Ralf, Bianca und alle die wirklich cool werden wollen.
Be cool...

LEKTION 1: COOL BEIM AUFSTEHEN

Easy Baby, ganz easy, null Problem. Aufstehen ist die einfachste Sache der Welt. Nur hast Du es bisher garantiert völlig falsch angepackt. Ist ja logisch, kennst ja den Leitfaden nicht. Macht nix. Lies.


Erst mal cool strecken. Das heißt: Nicht bewegen. Ist nämlich höllisch uncool, sich spastisch aus dem Bett zu wälzen. Also: Innerlich strecken, nix anmerken lassen. Dann: Aufstehen. Aber cool bleiben. Erst mal Sonnenbrille aufsetzen. Wenn die Gardinen zu sind oder es draußen noch dunkel ist, erst mal Licht anmachen.


Merke: Wirkt uncool, gegen den Kleiderschrank zu laufen. So, schon ganz gut. Jetzt kommt das Anziehen. Ist auch ganz einfach.
Leitsatz: Nicht hingucken. Schau irgendwo anders hin und zieh Dich dabei an. Leute, die hingucken, wenn sie den Reißverschluss zumachen, wirken peinlich. Aber Vorsicht: Nichts vergessen, wenn Du den Reißverschluss zumachst. Du hast es vergessen? Dann üb' es nach der Operation erst mal ohne Sonnenbrille.


Bis hierher alles klar? War ja auch einfach, was, Babe? Jetzt wird's schwieriger. Pass auf.

Frühstück machen

Wenn Du dabei Fehler machst, kannst Du Dir allerhand verscherzen. Die Leute werden Dich nicht mehr ernstnehmen... wer will das schon? Du nicht. Ich weis. Kaffeekochen ist an sich 'ne wahnsinnig uncoole Sache. Es liegt an Dir, es cool zu machen. Du wirst vermutlich zwei, drei Stunden üben müssen, aber dann sitzt es und die Frauen werden Dir zu Füßen liegen. Du weist schon, was ich meine, Honey.


Also: Deckel der Kaffeemaschine im Vorbeigehen aufmachen, weitergehen zum Kaffeetopf, Kaffeetopf aufmachen, Kaffee in den Filter kippen (nicht portionieren, am besten gar nicht hinschauen) and dann: Filter in die Maschine werfen. Merke herbei: Je größer die Entfernung, desto größer Deine Coolness. Wenn's klappt. Ansonsten ist es ziemlich peinlich. Aber Du packst das schon. Das ganze nennt sich das Erste Eiswürflsche Gesetz. Wurfweite ist proportional zur Coolness. Entfernung = 0 Meter, Coolness = 0. Entfernung = 4 Meter, Coolness = unbeschreiblich. wenn schief geht, gilt:


Entfernung - 10
------------------------------------------------ = Idiot
potentieller Coolnessfaktor


Also: Üben, üben, üben. Das hast Du drin, Ich weiss es. Cool, Baby.


LEKTION 2: COOLNESS IM ALLTAG

Aufstehen und den ganzen Quatsch hast Du begriffen. Jetzt raus auf die Straße. Alltag. Vielleicht meinst Du, Du bist cool. Lies diesen Ratgeber und Du weist, dass Du lächerlich gewesen bist. Du warst nichts. Wenn Du dies hier gelesen hast, dann bist du cool...ehrlich echt völlig trocken cool.


Also: Raus auf die Straße. Und schon der erste Fehler: Sonnenbrille beim Gesichtwaschen abgenommen und danach nicht wieder aufgesetzt. Wieder zurück, Brille holen, aufsetzen, wieder rausgehen. Du hast die Brille beim Gesichtwaschen nicht abgenommen? Obercool.
Göttlich.
Für alle gilt jedenfalls: Das Wetter spielt keine Rolle, Brille sogar nachts tragen. Merke: Ohne Brille ist die Coolness gleich Null.


Laufen ist einfach, cool schlendern nicht. Du musst vermutlich lange üben, bis Du es raushast. Deine bisherigen epileptischen Bewegungsabläufe kannst Du Dir jedenfalls von der Backe wischen. Du musst schlendern. Völlig mühelos. Darf aber keiner erkennen, dass Du absichtlich so läufst.
Also: üben, üben und noch mal üben.


Jetzt kommen wir zum schwierigsten Teil: Dem Umgang mit anderen Menschen. Fangen wir mit dem Busfahrer an. Erst mal in den Bus steigen. Dann laut Kaugummi kauen (vor dem Einsteigen zu kauen beginnen, sonst wirkt's leicht beknackt). Wichtig: Jetzt lockeren Spruch loslassen.

Dir fällt keiner ein? Kein Problem. Geh' in den nächsten Buchladen und kauf Dir "Lockere Sprüche" von Ernst Eiswürfl.
Tolles Buch. Selbstredend. Ein Beispiel gratis: "Fahren Sie nach Kuba".
Dabei den rechten Zeigefinger auf die Stirn des Busfahrers setzen und lächeln. Dann abdrücken und Rauch vom Finger wegblasen. Anschließend zahlen und hinsetzen. Eventuell aufkommenden Applaus gelassen hinnehmen oder abwinken.
Und: Lächeln, lächeln, lächeln.


Aber nicht das dämliche Lächeln, das du sonst draufhast: Cool, Baby, von oben herab, nicht zu breit. Noch was:
Niemals Geld hinlegen! Das gilt allgemein. Geld immer hoch schnippen und wieder auffangen. Oder einfach hinwerfen, wenn es jemand haben will: Und zwar so, dass er sich bemühen muss, um es aufzufangen. Am besten so, dass er oder sie auf dem Boden herumkriechen muss. Du hast schließlich das Recht, anderen Menschen zu zeigen wo ihr Platz ist. Das mit dem Hochwerfen solltest Du vorher zu Hause üben und dabei immer daran denken, dass es nur mit Münzen funktioniert.

Kneipen und Cafes:

Hier darfst Du keine Fehler machen. Es sehen zu viele Leute zu. Also riskier' nichts. Sonnenbrille trägst Du sowieso, Geldschnippen hast Du mittlerweile auch drauf. Sieht gut aus.
Jetzt musst Du sprechen. Das ist schwierig. Du musst bestimmte Dinge vermeiden, zum Beispiel: "Bitte" oder andere unterwürfige Worte. Du bist der Boss, alle tanzen nach Deiner Flöte, wenn Du weist, was ich meine. Du weist es, yeah. Wir verstehen uns. Bisher hast Du gesagt "Eine Cola, bitte" und das ist schlimm. Völlig falsch, Du redest ja mit der Kellnerin wie mit deinesgleichen. Völlig uncool. Keiner nimmt Dich ernst. Richtig ist: "Coke, Baby". Zucker, Mann, Du machst Dich.


Lass Dich nicht durch ihren Blick irritieren. Oder dadurch, dass sie lacht. Sie liebt Dich. Alle Frauen lieben Dich. Und Du weist es.


Nun zum Kaffeetrinken. Du trinkst Deinen Kaffee mit Milch? das ist schlecht. Versuch, Dir das abzugewöhnen. Wenn Du das nicht kannst, beachte folgendes. Es ist ausgesprochen uncool, an diesen ekligen Milchdöschen rumzuzupfen, bis Dir das ganze Zeug über die Bundfalte pladdert.
Also: Die kleine Plastikmilchdose in die Tasse werfen und einmal mit dem Löffel reinstechen. Sauber, was? Und cool. Solltest Du mit dem Zuckertopf allerdings nicht unbedingt genauso machen. Nächstes Thema.

LEKTION 3: COOL AM ABEND

Die Elementaren Dinge hast Du schon gelernt. Sonnenbrille, Geld hoch schnippen, nicht reden. Schlendern kannst Du mittlerweile auch. Schon ganz gut. jetzt kommen die Übungen für Fortgeschrittene.


Stehen: Du glaubst, das ist einfach. Is nich. Ist wahnsinnig schwierig. Du stehst ja nicht einfach so rum und wartest auf den Bus. Du weist, was Du bist. Zeig's ihnen. Kopf hoch, Brust raus, Bauch rein, Unterkörper raus, Beine möglichst gekreuzt (gespreizt geht notfalls auch). Wenn Dich jemand fragt, ob Du einen Unfall hattest, einfach ignorieren. Zu Hause dann weiter üben.


Trinken: Trinken ist einfach. Allerdings solltest Du kein Bier, keinen Wein oder andere Proletengetränke ordern, sondern irgendwas, was der Barkeeper nicht kennt. Schau ihn herablassend an und vergewissere Dich, dass alles staunt. Lass Dich dann zu irgendwas überreden, was Du Dir leisten kannst. Also Bier.

Die Glashaltung ist extrem wichtig. Du kannst das Ding nicht halten wie die Senfgläser bei dir zu Hause. Zeig Stil. Halte das Glas so schräg, dass das Getränk fast rausläuft, und gestikuliere wie ein Wahnsinniger. Obercool. Wenn es klappt. Wenn nicht, bist Du untendurch und Deine Zuhörer sind nass.
Hierbei gilt:

Glasneigung + Gestikulierradius = Coolnessfaktor

Wenn irgend jemand nass wird:

Coolnessfaktor
------------------------------ = Idiot
Reinigungskosten

Frauen:
Jetzt also das wichtigste Kapitel. Warum seid Ihr cool? Eben. Wenn Ihr Euch an die Tipps oben haltet, habt Ihr schon gute Karten. Aber: Es gibt noch speziellere Dinge. Die Frauen lieben Dich, wenn Du cool bist, Baby. Und das willst Du. Ich weis es. Und es gibt einfache Regeln. Leitsätze. Wenn du weist, was ich meine. Lies.

Ansprechen. Ist schwierig: Du solltest nicht reden. Also lass es. Lächle sie an. Wink ihr zu. Nimm sie mit. Wenn keiner in der Nähe ist, fang an zu reden. Aber nicht zuviel. Du wirkst sonst leicht öde. Das weist Du. Zeig ihr Dein Auto. Wenn Du keins hast, sag, dass es gerade repariert wird und nenn den Preis. Nicht unter 2000 Mark anfangen. Wirkt sonst nicht. Wenn sie sagt, dass das zu teuer ist: Abwinken. Lachen.

Erzähl Ihr von Deinen letzten Aktienverlusten, und dass es Dir egal sein kann. Wirkt todsicher. Wenn nicht: Neue Frau abschleppen.

Abschleppchancen. Ganz einfache Regel. Bisschen Mathe. Aber nicht schwer zu kapieren. Du packst das schon. Die Komponenten sind das Alter (A), die Anzahl der Freundinnen (aF) und die Kosten der Aufmachung der Braut, die Du abschleppen willst. Dabei gilt (Zweites Eiswürflsches Gesetz) Kosten der Aufmachung

A - af
--------------- = X%
100

Wenn Du also eine Hundertjährige im Tweedkostüm, die ohne Freundinnen daherkommt, abschleppen willst, betragen Deine Chancen ungefähr 100%. Aber das willst Du nicht. Seh' ich Dir an, Baby. Du willst junges Blut. Und Fleisch. Und so weiter. Ferkel. Aber cool. Übrigens: wenn A = kleiner oder gleich 13 ist, dann ist X automatisch = Idiot.

Der weitere Abend: Du kannst lesen. Wenn Du so alt bist, weist du auch, was weiter passiert. Ich seh' Dir in die Augen, Kleines. Oh, yeah, Mann. Ach ja, nimm die Sonnenbrille nicht ab. Du bist cool. Du hast es. Relaxed. Oh, nichts zu danken. Hab' Dir gern 'n paar Tipps gegeben, Babe. Mach weiter so. Ach ja. Eins noch: Verleih die Tipps nicht. Das ist ausgesprochen oberuncool und macht mich krank, wenn Du weißt, was ich meine. Wahrscheinlich nicht. Du hast noch viel zu lernen. Aber Du bist auf dem richtigen Weg. Echt ehrlich.

Alles Klar?

Gruß vom coolem Richard
(der mit der Sonnenbrille)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Einfach köstlich!
Das Forum bringt es voll, immer wenn ich den Computer einschalte ist mein erster Weg hierher, wenn was tolles drinsteht, fängt der Tag schon gut an.

Danke für die heiteren Beiträge
Gruß Tim
Werde jetzt einen Forumbeitragsversuch starten, mal sehen was sich so tut.
Siehe "Kummerkasten"
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Hi Oberbayer Richard,

mit soviel Resonanz habe ich nicht gerechnet.
Danke für die Tipps, endlich kann ich eine Frau kennen lernen.
Die Flirttipps sind klasse, werde heute noch mein Glück in einem Obi- Baumarkt versuchen, natürlich ganz cool mit Sonnenbrille.
Endlich weiß ich wie man cool wird.
Andere Frage, gilt das noch?
Für Beitrag 100 eine tolle Handbrause?
Habe da keine Bedenken, da ja Bayern immer zu ihrem Wort stehen.
Aber komm mir ja nicht mit so einem 3 Euro Obi Teil, wenn dann will ich schon was gutes bekommen.

Freue mich im tiefsten meines Herzens auf neue Beiträge, aber das würde ich nie zugeben:-)

Wie wärs denn mit einem Ostermärchen?
Würde doch gut zu der Jahreszeit passen.
Flirttipps kann ich natürlich das ganze Jahr gebrauchen, also her damit.

Herzlichen Gruß in das Urwalddorf und bitte ein Zimmer fürs Oktoberfest bereithalten.
Je früher man sich anmeldet, desto besser.

Tschüssi Ralf <--nicht Ralfi!!!
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:33 Uhr

Guten Morgen Alle,
guten Morgen Ralfi,

Der Tag ist eigentlich schon gelaufen, wenn ich unter einem Beitrag das Wort Tschüssi lesen muss...

Aber ein echter Bayer hält das aus.
Klar gilt das noch mit der Handbrause, ein Bayer hält immer was er verspricht.
Natürlich sind die Handbrauen aus dem "Urwalddorf München" nicht mit den hoch- technisch ausgereiften Handbrausen aus dem Preußenland zu vergleichen, aber Hauptsache es kommt Wasser raus...

Wenn es mit der Traumfrau dank der Flirttipps klappen sollte, dann will ich unbedingt ein Foto haben.
Die Gummistiefel müssen nicht unbedingt zu sehen sein.
Übers Oktoberfest reden wir, wenn es wieder vorbei ist.

Was noch?
Ein Ostermärchen?
Du hast Nerven...

Es war einmal an einem Ostersonntag...

Hänsel und Grredele...

Hänsel und Grredele auf neudeutsch...

Murat und Aische gehen dursch Wald, auf Suche nach korrekte Feuerholz. Aische fragt Murat: "Hast Du Kettensäge, Murat?" Murat: "Normal! Hab isch in meine Tasche, oder was!?" Auf der Suche nach korrekte Baum, verirrten sie sisch krass in de Wald. Murat: "Ey scheissse, oder was!? Hast du konkrete Plan, wo wir sind, oder was!?" Aische: "Ne scheissse, aber isch riesche Dönerbude!" Murat: "Ja fäääätt!" Aische: "Normal, da vorn an den Ecke!" So fanden schließlich dursch Aisches korrekte siebte Döner-Such-Sinn den Dönerbude. Sie probierten von jede Döner. Plötzlich kamm voll den krasse Frau und fragte: "Was geht, warum beisst ihr in meine Haus?" Als Strafe sperrte den Hexe Murat in krass stabile Käfisch. Zu Aische sagte sie: "Du Frau, du kochen für misch! Und verkaufen die Döner an den Theke." Murat wurde gemästet bis korrekt fett für Essen. Doch ein Tag hatte Aische einen fixe Idee. Sie fragte: "Wie geht dem mit den Dönerbrotofen?" Hexe: "Was geht? Bist du scheissse im Kopf, oder was?" Aische: "Normal, isch hab kein Plan, zeigen mal, wie geht!" Hexe: "Machen das! Komm her und mach den Augen auf!" Aische: "Gut!" Den Hexe bückte sisch, um den Dönerofen anzuschmeissen. In den Augenblick Aische kickte mit korrekten Kick-Box-Kick in die fette Arrsch. Den Hexe sagte: "Aaaahhh, scheissse, was geht? Isch fall direkt in die Scheisendreck Ofen! Oder was!? Aaaahhh isch hab krasse Schmerzen!" Aische freute sisch und sagte: "Korrekt, den alte is konkret Tod!" Murat: "Ey Aische, krasse Idee!" Aische: "Normal! Oder was!?" Murat: "Lass misch aus die scheisss Käfisch, Alder!" Aische: "Is korregt, warte, isch mach Tür auf!"

ENDE
In diesem Sinne
Frohe Ostern
wünscht Richard Häusler

VorherigeNächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vorschlag Humor Teil 3, ab Beitrag 50