Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ring-Ring-Ring... Klick! "Hallo bei der Psychiatrie-Hotline. Wenn Sie sich bedroht fühlen, so drücken Sie die 1! Aber schnell!

Wenn Sie kein Selbstvertrauen haben, dann bitten Sie jemand anderes, die 2 zu drücken!

Falls Sie eine gespaltene Persönlichkeit haben, dann drücken Sie die 3, die 4, die 5 und die 6!

Wenn Sie unter Verfolgungswahn leiden, dann wissen wir, wer Sie sind und was Sie wollen. Bleiben Sie so lange in der Leitung, bis wir den Anruf zurückverfolgt haben!

Wenn Sie schizophren sind, dann hören Sie auf die Stimmen. Sie sagen Ihnen, welche Nummer Sie drücken müssen!

Falls Sie manisch-depressiv sind spielt es keine Rolle, welche Nummer Sie drücken: Niemand hört Ihnen zu..."

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Fluganfänger, erste Stunde, nachdem er die Nachtflugberechtigung in der Tasche hat.
Er meldet sich gut gelaunt im Anflug über Funk:
"Delta Mike Romeo an Tower Münster Osnabrück zur Landung: Ratet mal wer hier ist."
Das Tower-Personal findet das gar nicht lustig.
So schalten sie kurzerhand die Landebahnbeleuchtung aus und meldet zurück:
"Tower Münster Osnabrück an Delta Mike Romeo:
Rate mal wo wir sind..."
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Die 7 goldenen Handy Regeln
Eine ganz ernstgemeinte Anleitung für Handy-Nutzer
Die 7 goldenen Regeln eines Handybenutzers:
Sprich am Handy immer besonders laut und deutlich, schließlich haben Deine Mitmenschen das Recht, das komplette Gespräch mitzuhören. Menschen wie Du führen sicher nur Gespräche auf höchstem Niveau.

Wann immer irgendwo ein Handy klingelt, greife wie selbstverständlich zu Deinem Gerät, damit jeder sieht, daß Du auch eines besitzt. Anschließend bemerke, mit filmreifer Überraschung, das es gar nicht Dein Handy war, das geklingelt hat.

Bevor Du einen Anruf entgegennimmst warte ein paar Sekunden. Das wirkt besonders cool und außerdem registriert so garantiert jeder das Klingeln. Dann greife mit einem Spruch wie z.B.: 'Können die denn keine Entscheidung ohne mich fällen?' mit genervtem Gesichtsausdruck zu deinem Mobilfunk-Gerät.

Sollte das Handy klingeln wenn Du allein bist, ignoriere es. Wenn keiner zusieht macht es schließlich keine Freude. Du solltest natürlich, in der Hoffnung, der Anrufer versucht es nach kurzer Pause erneut, schnell in eine Fußgängerzone laufen.

Besonders geeignet zum telefonieren mit Handy sind die folgenden Orte: Museen, Bibliotheken, Opern, Klavierkonzerte, Intensivstationen, Friedhöfe (besonders bei Beerdigungen) und Kirchen.

Beachte auf keinen Fall das Handy-Verbot in Flugzeugen. Das ist doch albern, die sind alle nur neidisch!

Autofahren und Handy-Benutzung sind überhaupt nicht wirklich gefährlich. Im Gegenteil, es trainiert dem Fahrer ganz besondere Fähigkeiten an. Oder konntest Du früher blind und freihändig zugleich fahren? Beim Wählen einer neuen Nummer oder beim Bedienen der Spezial-Funktionen (mit gleichzeitigem Nachschlagen im Handbuch) ist dies absolut unersetzlich!
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ein Merkblatt für die Bahnbenutzung:
Gefährliche Fahrt mit den ICE 573 !!
Ein Fahrgast im ICE 573 mußte dringend die Toilette benutzen, aber die Herrentoilette war besetzt. Die Betreuerin erkannte seine Not und erlaubte ihm die Damentoilette zu benutzen, warnte ihn aber eindringlich vor den dort angebrachten Knöpfen > WW <, > WL <, > PQ < sowie > ATE < zu betätigen.
Doch die Neugier des Herrn war so groß, daß er dann doch noch den Knopf > WW < drückte.
Ein warmer Wasserschwall umspülte sein Hinterteil.
Angenehm überrascht drückte er den Knopf > WL <. Gleich darauf trocknete warme Luft seinen Hintern.
Toller Service, dachte er.
Er drückte den Knopf > PQ < und eine große Puderquaste puderte ihn mit dezent duftendem Puder ein. Alle Achtung, die Mädels werden richtig verwöhnt dachte er Entzückt drückte er den Knopf > ATE < und wachte Stunden später im Krankenhaus auf.
Erschreckt klingelte er nach der Schwester und fragte, ob der ICE 573 entgleist sei. Die Schwester erklärte ihm, er habe die Warnung der Betreuerin nicht befolgt und den Knopf > ATE <(Automatischer-Tampon-Entferner) gedrückt.
Sie wünschte ihm baldige Genesung und sein Penis läge wohl verpackt unter dem Kopfkissen.

Gruß aus München von
Richard Häusler
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Fährt ein Opa mit der U-Bahn und stiert die ganze Zeit über einen
Punker
mit einer roten Kammfrisur an.
Plötzlich reicht es dem Punker und er schreit den Opa an: "Hey
Alter,
hast Du in Deiner Jugend nie eine Sünde begangen??"
Sagt der Opa: "Ja natürlich! Ich habe in meiner Jugend Hühner
gefickt.
Jetzt überlege ich die ganze Zeit, ob Du mein Sohn sein könntest!!"

-------------------------

Kommen zwei Türken in die Apotheke und wollen Kondome
kaufen, können
aber kein Deutsch.
Zieht der 1.Türke die Hose runter und legt seinen Penis auf den
Tisch
und 20 DM dazu.
Der Apotheker schaut ratlos.
Der zweite Türke zieht seine Hose runter legt seinen Penis auf den
Tresen und ebenfalls 20 DM dazu.
Der Apotheker überlegt, zieht seine Hose aus, legt seinen Penis
auf den
Tresen, steckt die 40 DM ein und ruft: "GEWONNEN!!!!"
-------------------------

Eine Omi vor einem Kinderwagen: "Süß der Kleine! So nett! Wie
geleckt!"
Die Mutter wird rot: "Na ja, ein bißchen Bumsen war auch dabei!"

-------------------------

Ich hoffe, die waren nicht zu verdorben !!!
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

In den deutschen Lexika wurden für die Ausgaben
2002 ein paar Worte neu definiert:

ARCHITEKT

Seltsamer Mann, der nicht männlich genug war, um es zum Ingenieur zu schaffen, doch auch nicht schwul genug war, um Designer/Dekorateur zu werden.

BANKER

Übler Mensch, der einem bei strahlendem Sonnenwetter einen Schirm leiht um ihn bei
Regenwetter wieder zurückzuverlangen.

CONSULTANT

Lustiger Mensch, der einem die Armbanduhr abnimmt, einem die Uhrzeit sagt und dann noch Honorar dafür verrechnet.

KOPFSCHMERZEN

Das meistgebrauchte Verhütungsmittel der Frau der 90er.

NYMPHOMANIN

Ausdruck den ein Mann gebraucht, um eine Frau zu bezeichnen, die öfters Sex haben will als er.

PESSIMIST

Optimist mit Erfahrung.

PFADFINDER

Kind welches als Idiot verkleidet ist und wessen Vorgesetzter ein Idiot ist, der aber als Kind verkleidet ist.

PRIESTER

Schwarzer Mann, den alle "Vater" nennen, ausser seinen eigenen Kinder, die ihn mit
"lieber Onkel" ansprechen.

PROGRAMMIERER

Fremdes Wesen, das einem ein Problem - von dem man keine Kenntnis hatte - auf eine unverständliche Weise löst.

TEAMWORK

Möglichkeit anderen die Schuld in die Schuhe schieben zu können


... melde mich hiermit aus dem Untergrund der völligen Überarbeitung zurück ... Herzliche Grüße, Petra Kowalewski

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Eine Familie aus einem Entwicklungsland ist zum ersten Mal in einem Kaufhaus.
Während die Mutter sich die Dessous anschaut, stehen Vater und Sohn voller Staunen vor einer geteilten Metalltür, die sich wie von Geisterhand öffnet und einen kleinen Raum freigibt. (Es ist natürlich ein Aufzug).
Fragt der Sohn: Vater, was ist das?' Der Vater: 'Mein Sohn, so was habe ich im Leben noch nicht gesehen!' Da humpelt eine kleine alte Dame mit einem schrumpeligen Gesicht und einem Buckel, der einer Hexe zur Ehre gereicht hätte, in den Aufzug.
Die Tür schließt sich, und Vater und Sohn beobachten die Lampen über der Tür, wie sie nacheinander aufleuchten: 12 -13 - 14 - 15 - 14 - 13 - 12. Da geht die Tür auf, und eine phantastisch aussehende Blondine verläßt den Lift.
Der Vater zu seinem Sohn: 'Schnell! Hol deine Mutter!'
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ein Ostdeutscher, ein Bayer und ein Preuße fahren zusammen im Auto.
Plötzlich sitzt ein Frosch auf der Strasse. Der Bayer, der fährt, hält an, nimmt den Frosch, trägt ihn zum Straßenrand und setzt ihn dort ab.
Da verwandelt sich der Frosch plötzlich in eine gute Fee und will jedem der 3 Autoinsassen einen Wunsch für die Rettung gewähren.
Der Ostdeutsche: "Also ich hätte gerne, dass die Mauer wieder steht und alle meine früheren DDR-Mitbürger wieder in ihr Land zurückbefordert
werden..."
- Tata, der Wunsch wird ihm erfüllt und er verschwindet.
Danach der Preuße:" Also ich hätte gerne eine wunderschöne Insel in der Karibik, auf der alle Preußen versammelt sind" - Tata, auch sein Wunsch wird ihm erfüllt und er verschwindet.
Dann der Bayer: "Hab I des jetzt richtig verstanden: alle Ossis san jetzt wieder hinter ihrer Mauer, die Mauer steht und alle Preußen san auf a Insel in da Karibik ... I glaub, dann g'langt mia a Leberkassemmel ...".
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Warum haben Männer so ein reines Gewissen?
Sie haben es noch nie benutzt.

Was sollte man einem Mann schenken, der alles hat?
Eine Frau, die ihm zeigt, wie's funktioniert.

Was ist schlimm daran, wenn 2 Männer in einem Ford Fiesta mit 150 km/h gegen eine Betonmauer fahren?
Das ist Platzverschwendung. Da hätten 5 reingepaßt.

Am besten sucht Frau sich einen Mann mit Piercing. Er kann Schmerzen ertragen und hat schon mal Schmuck gekauft.

Wie nennt man einen intelligenten, sensiblen und gut aussehenden Mann?
Ein Gerücht.

Forscherinnen haben herausgefunden, warum Moses mit dem Volk Israel 40 Jahre durch die Wuste zog: Männer konnten noch nie nach dem Weg fragen.

Was zu bauen dauert langer, einen Schneemann oder eine Schneefrau?
Schneemann: Das Aushöhlen des Kopfes braucht einfach seine Zeit.

Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg und Kratzer im Lack.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ein Junggeselle mittleren Alters, Typ schusseliger Erbsenzähler mit glattgezogenem Scheitel, betritt etwas unsicher eine Apotheke.

Als ihn der Apotheker nach seinen Wünschen fragt, sieht sich der Kunde dreimal um, beugt sich halb über die Theke und sagt schließlich mit halb erhobenem Zeigefinger:
"Ich gehe nächste Woche für drei Wochen auf Kreuzfahrt. Um es genau zu sagen, für 21 Tage!"

Der Apotheker zuckt mit den Schultern: "Schön für Sie, aber wenn Sie aufblasbare Rettungsboote suchen, schaun' Sie mal nebenan im Sportgeschäft!"

Der Junggeselle (Hemd bis zum Kragen zugeknöpft, etwas zu kurze Hosen) blinzelt verlegen durch seine Glasbausteinbrille: "Äh neinnein, ich bräuchte, also wissen Sie (dreht sich nervös um), äh... Kon-...Kondome!" - "Kondome. Mhm." - "Und genau 21 Stück bitte. Für jeden Tag eines. Man weiß ja nie, ob man nicht gewisse Bekanntschaften macht."

Der Apotheker wendet sich ab und greift murmelnd in eine Schublade. Wie ein Bankangestellter zählt er dem peinlich berührten Junggesellen 21 Kondompäckchen auf die Theke. - "21 Stück, bitteschön. Noch was?" - "Ja, äh ich bräuchte dann noch 21 Tabletten gegen Reiseübelkeit."

Dann sieht ihn der Apotheker scharf über den Brillenrand an: "Wenn's Ihnen beim Bumsen dauernd schlecht wird, lassen Sie's lieber bleiben!"

VorherigeNächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vorschlag Humor Teil 3, ab Beitrag 30