Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Humoristen,
bereits zum zweiten Mal hat eine Frau für den 100. Beitrag den Preis gewonnen.
Damit uns Männern dieses Mißgeschick nicht nochmal passiert, setze ich für Beitrag 100 eine lecker Handbrause aus.
Diese schicke ich dem Gewinner zu.
Versprochen!.. Zur Not auch an eine Frau...
Wenns Recht ist, eröffne ich nach alter Tradition den Teil 3, die Scroll und Ladezeiten halten sich zumindest am Anfang in Grenzen.

Möge sich das Forum füllen...
Auf gehts!

Herzlichen Gruß
aus dem Königreich Bayern von
Richard Häusler

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Das kann doch nicht sein, dass schon wieder eine Frau gewonnen hat.

Hi Richard, die Idee mit der Handbrause ist gut, wenn ich jetzt mehr Zeit hätte, würde ich die 100 Beiträge schnell runtertippen.

Da Weihnachten ist werde ich Dich mal loben, aber nur wegen Weihnachten.

Das Anzeigenlexikon und die Kontaktanzeige waren mal wieder der absolute Hammer.
Genau nach Preußengeschmack.

Natürlich gefallen mir auch die anderen Einträge:-)
Trotzdem bin ich inzwischen schon fast ein Bayern- Fan geworden.
Die Geschmäcker sind halt verschieden und Geschichten über Frauen gefallen mir besonders gut:-)
Wie wäre es mit einem Trostpreis für Richard?
Ein Liter Milch?
Er mag doch Kühe so gern.
Nochwas, gerne würde ich Dich bei den 3 Mädels in Stuttgart unterstützen.
Leider ist es soweit weg.
Kannst es ja dann berichten wie es war.

Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit.
Ich schließe mich den Worten von Richard an.
Möge sich das Forum füllen.

Herzlichen Gruß
Ralf der Preiß
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
wenn es meine Zeit erlaubt, widme ich mich auch den neuen Medien und streife durch das Internet.
Bevorzugt durch die Internetseiten meiner Kunden.
Gerne besucvhe ich auch Seiten die mit dem Thema Heizung und Sanitär zu tun haben.
Die Internetseiten unserer Produktpartner sind sehr gemischt von sehr gut bis schlecht.
Dieser Internetauftritt von Sanitaerbund ist wirklich beachtlich und auch sehr Endkundenfreundlich.
Diese Rubrik Humor hat es mir besonders angetan, mit großem Interesse verfolge ich seit längerem alle Einträge. Meistens sind sehr kreative Menschen am Werk und ich ertappe mich, wie ich lauthals im Büro lachen muss.
Meine Sekretärin wundert sich dann, wie es möglich ist sich vor einem Monitor zu amüsieren. Welche Beiträge mir besonders gefallen haben, behalte ich lieber für mich, ein Outing in dieser Beziehung will ich Ihnen lieber ersparen, wer weiß wer diese Zeilen alles liest.
Bestimmt wird sich auch dieser 3.Teil wieder rasch füllen und wir werden bestimmt wieder viel zu lachen haben.

Gerne werde ich dieses Forum wieder besuchen.
Nun wünsche ich allen unseren Geschäftspartnern, dem Saniärbundteam, allen Endkunden und allen die es vielleicht mal werden. Und natürlich allen Lesern die diese Zeilen lesen, eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2002.
Gesundheit und keinen Tag ohne ein Lächeln.

Herzlichst
Dr. Peter Viessman
Möge sich das Forum füllen, welch treffender Ausspruch.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Dr. Viessmann ,

aus zahlreichen Emails und aus über 10.000 Seitenaufrufen pro Monat in den Foren wissen wir schon lange, dass hier viel gestöbert und gelesen wird. Und dass es bei vielen immer noch eine gewisse Hemmschwelle gibt, einen eigenen Beitrag zu posten. Umso mehr erfreut es uns, wenn dann mal ein "eifriger" Leser einen Beitrag zum Besten gibt. Wir freuen uns über das Lob und berdanken uns an dieser Stelle noch einmal bei allen, die unsere Foren mit Herz, Verstand und Witz zu füllen wissen.

Einen schönen 2.Advent wünscht
Das Team von Sanitaerbund.de
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Verhaltensregeln für die Weihnachtsfeier



Liebe Mitarbeiter,

wie schon in den Vorjahren wollen wir auch in diesem Jahr das anstrengende Geschäftsjahr mit einer
gemeinsamen Weihnachtsfeier beenden.
Da es im letzten Jahr einige etwas unerfreuliche Zwischenfälle gab, möchte die Geschäftsleitung im Vorfeld auf gewisse Spielregeln hinweisen, um die besinnliche Feier auch im rechten Rahmen ablaufen zu lassen.

1.) Wenn möglich sollten die Mitarbeiter den besagten Raum noch aus eigener Kraft erreichen, und nicht im alkoholisierten Zustand von Kollegen hereingetragen werden. Eine Vorfeier ab den frühen
Morgenstunden sollte möglichst vermieden werden.

2.) Es wird nicht gern gesehen, wenn sich Mitarbeiter mit ihrem Stuhl direkt an das kalte Buffet setzen. Jeder sollte mit seinem gefüllten Teller einen Platz an den Tischen aufsuchen! Auch die Begründung "Sonst frißt mir der Meier die ganzen Melonenschiffchen weg" kann nicht akzeptiert werden.

3.) Schnaps, Wein und Sekt sollte auch zu vorgerückter Stunde nicht direkt aus der Flasche getrunken werden. Besonders wenn man noch Reste der genossenen Mahlzeit im Mund hat. Der Hinweis "Alkohol desinfiziert" beseitigt nicht bei allen Mitarbeiten das Mißtrauen gegen Speisereste in den angetrunkenen Flaschen.

4.) Wer im letzten Jahr den bereitgestellten Glühwein gegen eine Mischung aus Hagebuttentee und
Super-Bleifrei ausgetauscht hat, wird darum gebeten diesen Scherz nicht noch einmal zu wiederholen. Sicherlich ist uns allen noch in Erinnerung was passierte als Kollege Moosbacher sich nach dem dritten Glas eine Zigarette anzündete.

5.) Sollte jemand nach Genuß der angebotenen Speisen und Getränke von einer gewissen Unpäßlichkeit befallen werden, so wird darum gebeten die dafür vorgesehen Örtlichkeiten aufzusuchen. Der Chef war im letzten Jahr über den unerwarteten Inhalt seines Aktenkoffers nicht sehr begeistert.

6.) Wenn Weihnachtslieder gesungen werden, sollten die Originaltexte gewählt werden. Einige unserer Auszubildenden sind noch minderjährig und könnten durch einige Textpassagen irritiert werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals daran erinnern, das einige der männlichen Kollegen sich noch nicht zur Blutuntersuchung zwecks Feststellung der Vaterschaft gemeldet haben. Unsere im Mutterschaftsurlaub befindliche Mitarbeiterin Frl. Kluge meint, es bestände ein ursächlicher Zusammenhang zwischen der letztjährigen Weihnachtsfeier und der Geburt ihrer Tochter Sylvia im September dieses Jahres.

Wenn wir uns alle gemeinsam an diese wenigen Verhaltensmaßregeln halten, sollte unsere
Weihnachtsfeier wieder ein großer Erfolg werden.

MfG

Die Geschäftsleitung
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Gerichtsverhandlung nach einem Autounfall.

Der Anwalt des schuldigen Fahrers fragt den Kläger:
"Ist es richtig, daß Sie nach dem Unfall meinem Mandanten gesagt haben, sie seien nicht verletzt?"

"Natürlich habe ich das gesagt, aber dazu müssen Sie wissen, wie sich die Sache abgespielt hat:

Also, ich fahre mit meinem Gaul ruhig die Straße entlang. Da kommt das Auto angerast und wirft uns in den Graben. Das war vielleicht ein Durcheinander, das können sie sich nicht vorstellen. Ich lag auf dem Rücken, die Beine in die Luft - und mein braves altes Pferd auch.

Da steigt der Fahrer aus, kommt auf uns zu und sieht, daß mein Pferd sich ein Bein gebrochen hat. Darauf zieht er wortlos eine Pistole und erschießt es.

Danach sieht er mich an und fragt: 'Sind sie auch verletzt?' - Nun frage ich Sie, Herr Rechtsanwalt, was hätten sie geantwortet?"

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ein sächsischer Computerhersteller will demnächst einen PC für Senioren auf
den Markt bringen.

Die Top Ten-Anzeichen, dass du gerade vor einem PC für Senioren sitzt:

10. Will man eine Datei speichern, bietet einem Word automatisch
testament.doc an
9. Der 42" Monitor
8. Man kann die Moorhühner nicht abschießen, sondern füttern
7. Die Boxen sind ab Werk schon auf volle Lautstärke eingestellt
6. Bei Minesweeper kann man zwischen den Szenarien "Stalingrad" und
"Normandie" wählen
5. Als besonderen Service gibt es die Lifetime-Garantie
4. Die voreingestellte Startseite ist www.zdf.de
3. Die Maus enthält Force-Feedback-Komponenten, die automatisch Parkinson
ausgleichen
2. Keine Ratenzahlung möglich
.
...und das Nr. 1 Anzeichen, dass du gerade vor einem PC für Senioren sitzt:

Wenn länger als 15 Minuten keine Taste gedrückt wird, kommt automatisch der
Notarzt
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Greet God!

I write you, because you must help me. I have seen your space shuttle in the television. In colour. And so cam me the idea to make holidays in the worldroom.
Without my crazy wife.

I am the Kraxlhuber. The King of Bavaria was my clock-clock-grandfather. I stand on a very bad foot with my wife. Always she shouts with me. She has a shrill voice like a circle saw. She lets no good hair at me. She says I am a Schlapp - tail. She wants that I become Buergermaster. But I want not to be Buergermaster. I have nothing at the hat with the political shit. I want my Ruah. And so I want make holidays on then moon. Without my bad half. But I take my dog with me. He is a boxer. His name is Wurstl. So I want book a flight in your next Space Shuttle. But please give me not a window place. I would kotz you the rocket full, because I am not swindle free. And no standing-place please. And please do not tell my wife that I want go alone. She has a big Schrot-Gun. She would make a sieve from my ass. I need much comfort. A nice double room with bath and kloo and heating. And windows with look to the earth. So I can look through my far-glasses and see my wife working on the potatoe field. And I and my dog louhg us a branch (haehaehae). We will kringel ourself loughing (hoehoehoe) ! Is was loose on the moon? I need worm weather and I hope the sun shines every day. This is very good fuer my frost-boils. I need not much. A good bread time, a good Haxn and a Mass beer. Have they chew-tobacco on the moon? If not, I bring it with. Is in the rocket place for my drive wheel? Tell the man of the moon that I come. I hope he has no wife. We can make outflights with my drive wheel. We can make crater-wandering. I bring him the Bavarian national hymn bei. We can make tobacco chewing. We can drink a lot of hopblossom-tea. I hope he is no Preiss ! We can spuck around the bed. We can make finger-hooking. I bring the Bavarian flag with and we can dance shoeplattler around it. Have they flies on the moon? If yes, I bring my weather-frog with. De will get fat like a otter. I want make 5 weeks holidays. When you have a new rocket after 5 weeks, I wait for the next rainbow and drive with my Radl. Please make a good price - under good friends. I cannot pay so peppered prices, because my pocket money is not so much; send your answer to my neighbour Wastl Hintermoser. I have the honour.

Your Alois Kraxlhuber

P.S. Dont fly when is full-moon. My dog, this Pig-Bazi, becomes always epileptic and makes so much noise.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Kürzlich wurde eine weltweite Umfrage durchgeführt ...

Die Frage lautete:
"Bitte nennen Sie uns Ihre Meinung zum Nahrungsmangel im Rest der Welt?"

Die Umfrage war ein kompletter Flop weil ...

... in Afrika niemand wusste, was "Nahrung" ist
... in Europa niemand wusste, was "Mangel" bedeutet
... in Ost-Europa niemand wusste, was "Meinung" bedeutet
... in Südamerika niemand wusste, was "Bitte" bedeutet
... in den USA niemand wusste, was "Rest der Welt" bedeutet...
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Grübel grübel...

Hi Petra,
das mit dem Bayern und die Reise zum Mond muss ich noch überdenken, wenn das eine Verarschung eines bayerischen Bürgers war, dann muss ich echt schwere Geschütze auffahren..
Werde es jetzt noch 2-3 mal durchlesen und dann entscheiden.
Ach ja, wenn wir schon mal einen Herrn Viessmann in der Leitung haben, dann ist es eine gute Gelegenheit für mich, mich zu entschuldigen, mich plagt seit Jahren ein schlechtes Gewissen.
1991 waren war die Meisterschule bei Ihnen im Gästehaus in Allendorf (Schlößchen) eingeladen. Zu vorgerückter Stunde und nach reichlich Alkohol passierte in Ihrer Keller-Kegelbahn
mein kleines persönliches Unglück...
Die Kugel fiel leider nicht nach vorne, sondern nach hinten.
Es wurden zwei sehr schöne Maßkrüge der Maßkrugsammlung zerstört.
Ich gestehe es...
Allerdings wurden die Porzellanreste ordungsgemäß entsorgt:-)
Ich bitte um Vergebung.
Ich glaube jedoch, anhand der von uns vekauften Viessmannkessel, haben wir den Schaden wieder mehr als ausgeglichen.

Wünsche allen eine schöne stille Zeit.
Gruß aus München
von Richard Häusler

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vorschlag Humor Teil 3