Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

an was kann es liegen wenn bei einem Hänge WC immer nur bei dem einen Insta. die Fliesen kaputt gehen? Der Untergrund ist entweder Porenbeton (Yton) oder Wedi (Styrodur Lux Gefinex Fina usw.) dann ausbetoniert.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Bulka, Ihren Zeilen entnehme ich, daß zur (Vorwandinstallation) Elemente zum Ausmauern genommen werden. Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn der Untergrund auf dem Sie fliesen fest und eben ist. Auf keinen Fall dürfen die Fliesen hohl liegen, oder die Ausmauerung nachgeben. Das ist aber bei Yton und WEDI der Fall. Wir verzichten ganz auf diese Art von Unterputzinstallation und nehmen nur Vorwandelemente die dafür bestens geeignet sind. (DAL,SCHWAB,GEBERIT,MEPA...) Diese Vorwandelemente sind sehr stabil, werden mit 12,5mm Gipskartonplatten doppelt beplankt und danach verfliest. Keine Probleme.
MfG
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo

Bei uns werden so gut wie keine Zwischenlagen mehr eingesetzt, sieht unsauber aus, und der Erfolg ist je nach Fabrikat auch nur mäßig. (Dienen nur dem Schallschutz)

Falls unebenheiten vorhanden sind , Arbeiten wir mit Fugenbunt. Das heißt WV montieren, nur leicht anziehen, dann verfugen , und später nachziehen, Vorteil sehr gleichmäßige Lastverteilung und sauberer Übergang auch bei "unregelmäßigen" Fliesen.

Die Risse in den Fliesen kommen fast ausnahmslos von nicht ausreichender Hinterfüllung (Dickbett), oder instabilen Unterbau (Beplankung zu dünn, Beplankung hat Luft zum Gestell, aber auch die eingestzten WEDI Platten sind zu weich und geben ein paar mm nach und die Fließe reißt)

Zu der Belastung , ein Wand WC ist bis ca. 120 Kg geprüft wobei dann eine Belastung /Druck von ca. 400 -500 kg auf das WC bzw die Fliesen drücken !
(Eine Belastung von 400 kg wird wohl danebengehen ;-) )

Ein schräges Anziehen ist praktisch ohne Schaden am WC fast nicht möglich . (Dann müßte die Fläche völlig plan sein, was in der Praxis kaum vorkommt)

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Hänge WC und kaputte Fliesen