Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Habe ca. 30 unbezahlte Rechnungen incl. XXX Titel. Habe nach Lösungen gesucht und habe etwas gefunden was ich super finde. Tip für alle Kollegen: www.wer-zahlt-nicht.de

Ich denke diese Seite hat's in sich.

Gruss

Oliver S. - Köln

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Genau das ist es, was mich an den neuen Techniken so fasziniert. Es ist der Versuch andere Wege auszuloten. Schneller für ein Problem, das viele Interessiert Mehrheiten zu finden. Gestern ging z.B. bei mir ein Mail ein betreffend der ersten virtuellen Demonstration gegen das vorgesehene neue Betriebverfassungsgesetz. Ich bin auch dort gespannt, wieviele mitmachen. Ihr Tipp werde ich - wie auch das Mail betreffend Demonstration - an unsere Mitglieder weitergeben.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir entwickeln eine Datenbank zum Schutz vor zahlungsunwilligen Firmen / Kunden. Wir glauben, dass wir mit diesen Projekt etwas gegen die schlechte Zahlungsmorale tun können. Wir können es nur mit Ihrer Unterstützung tun. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Rycko
www.wer-zahlt-nicht.de
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Bravo
Bravo
Bravo

Horst
(einer der seine Rechnungen bezahlt)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo, die Idee ist ganz nett.
Was nütz mir aber eine Eintragung in einer Kartei des nicht zahlenden Kunden wenn dieser in der Kartei noch nicht drinsteht?
Die Zahlungsmoral der Kunden wird immer schlechter, wahrscheinlich ist jeder Selbstständige schon mal "hineingestolpert".
Auch wir haben damit unsere Erfahrungen gemacht und daraus gelernt. Gerade mit bestimmten Bauträgern haben wir so manche grauen Haare bekommen. Diese ehrerwerte Berufsgruppe wird bis auf ein paar wenige Ausnahmen nicht mehr bedient. Trotzdem kann ich nichtgezahlte Außenstände von 30 Rechnungen nicht verstehen, so wie es aussieht haben Sie zwischendurch mit Zwischenzahlungen geschlafen. Lassen Sie nicht so hohe Beträge auflaufen. Bei größeren Baustellen erstellen wir immer einen Auszahlungsplan je nach Bauabschnitt, im Bauvertrag werden einzelne Zahlungen je nach Fertigstellung verlangt. Es ist zwar etwas mehr Aufwand, aber man kann nie mehr als 15.000 Mark verlieren.
Je nach Größe der Baustelle fordern wir 10.000 Mark- Schritte ein. Es klappt wunderbar.
Sollte am Zahler etwas faul sein, haben wir sofort den Überblick und können reagieren.
Bei dubiosen Privatkunden verlangen wir teilweise auch eine Anzahlung (die Küchenbauer machen das Grundsätzlich).
Trozdem gilt gerade für Handwerker, alle Rechnungen SOFORT schreiben und nicht zu lange warten, die Zahlungsmoral der Kunden wird bei langen Wartezeiten bestimmt nicht besser. Nach dem Motto: Nach einem halben Jahr kommt er mit der Rechnung daher, der hat es bestimmt nicht eilig und nötig...
Ein kleiner Zahlenüberblick: Jahr 2000, bei 4,5 Mio Umsatz sind 12460 DM unweigerlich durch nichtbezahlte Rechnungen weg. Mit diesem Betrag läßt es sich ganz gut leben. Tipp: Immer dran bleiben, lieber eine Zwischenrechnung zuviel schreiben als eine zuwenig.
Besser bei säumigen Zahlern persönlich anrufen und fragen was los ist, denn Papier ist geduldig und wird oft ignoriert.
Besten Gruß aus München
Richard Häusler
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Herr Schamber,
habe die Seite "www.wer-zahlt-nicht.de nicht" gefunden. Gibt es eine neue Adresse oder neuer Anbieter?

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo Ihr Handwerker,

ich bin gerade dabei ein 30 Jahre altes Haus zu sanieren und mache dabei auch so meine Erfahrungen mit sogenannten oder auch Handwerkern. Meines Erachtens nach kann es doch auch einen Grund dafür geben, wenn ein Autraggeber den Auftragnehmer nicht bezahlt. Zum Beispiel könnte das evtl. sein: Der Kunde ist mit den erbrachten Leistungen nicht zufrieden! Habt Ihr Handwerker darüber schon einmal nachgedacht?
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

gibt es auch ein Web, in dem die Handwerker aufgeführt werden, die hochwertige, termingerechte und preiswerte Arbeit abliefern?

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nichtzahler !