Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo,

ich bin seit 01.02.2001 Erstmieter einer Wohnung in der eine FBH eingebaut wurde.

Regeln kann ich die Heizung nur über 5 einzelne "Wasserhähne" . Also ich kann entscheiden wieviel Warmwasser durch den Heizkreislauf laufen soll oder eben nicht.

Ich kenne mich wirklich nicht gut aus und habe beim Vermieter nur ein " ... einfach so aufdrehen wie es Ihnen gefällt" gehört.

Es ist ein Messgerät angebracht auf dem steht: Viterra Sensonic .

Ein gelber Knopf läst sich betätigen und es erscheinen diverse Angaben. Kennt jemand diese Messeinrichtung und ob ich damit herausfinden kann wie hoch die Vorlauftemp und Rücklauftemp sind usw ?

Danke !!

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo
Vitera Sensonic ist ein Wärmezähler. Je nach Modell können sie dort den Durchfluß, und Auch die temperaturen ablesen. Bei dem ganz einfachem Modell ist die Funktion glaub ich gesperrt. Einfach die gelbe taste etwas länger festhalten dann kommt die Ebene A1 , A2 , A3 und A4 wo man jeweils verschiedene Wete auslesen kann.

Zum Thema Regelung bei reiner FBH ist defakto eine Einzelraumregelung vorgeschrieben, das eigentlich müßten in jedem raum Thermostaten sein ?

Mfg
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo,
danke für die schnelle Antwort !

In keinem Raum befindet sich ein für mich sichtbares Thermostat ! Ist das richtig ?

Achja, die Ebenen kann ich durchschalten und abfragen ! Was kann ich denn da so sehen ?

Danke !
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo

Sie können in der Ebene A2 (ohne Gewähr)
Den momentanen Durchfluß, dann Vor und Rücklauftemperatur, die Wassermenge , momentan, die Leistung mometan und auch die Spitzenwerte ablesen. und auch die Temperaturdifferenz.

Wenn die FB die alleinige Beheizung darstellt, müßten Raumthermostaten vorhanden sein.

Mfg
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Hallo wieder,

ich habe die gesamte Wohnung abgesucht und konnte keine sichtbaren Thermostate finden ! Können die im Boden eingelassen sein ? Wobei, da wären die ja nicht verstellbar ...

Hilfe !

Falk
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Warscheinlich ist die Heizung Witterungsgeführt und es wird deshalb je nach Außentemperatur die Vorlauftemperatur geregelt. Wichtig bei allen Fußbodenheizungen ist die richtige Einregulierung (Abgleich) der einzelnen Rohrschlangen im Boden. Sonst ist ein Raum ständig überhitzt der andere ist zu kalt. Die Firma Taconova stellt die sogenannten Tacosetter her die werden zwischen Verteiler und Rohr eingebaut (auch nachträglich möglich), daran kann man den Durchfluß der einzelnen Heizstränge ablesen und einjustieren.

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Die Einzelraumregelung ist nach §7, Abs. 2 Hezanlagenverordnung (HeizAnlV) gesetzlich vorgeschrieben und kann auch durch vertragliche Vereinbarungen nicht eingeschränkt werden. Sie könnten theoretisch Mietminderung geltend machen. Fragen Sie mal Ihren Rechtsanwalt. Die HeizAnlV können Sie unter der folg. Adresse downloaden:
http://www.baunetz.de/bmvbw/bauwesen/ge ... 103c__.htm

Wir bieten übrigens Systeme zur Nachrüstung von Einzelraumregelungen bei fußbodenheizungen an. Näheres siehe unter www.thermolutz.de
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 19.10.2010 13:06 Uhr

Kommentar von "MaB" erstellt am 19.10.2010,13:48
Thema: Energiesparen(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Hierzu habe ich eine ergänzende Frage: Auch in der von mir angemieteten Wohnung befinden sich lediglich von Hand zu regelnde Kreisläufe für jeden Raum. Keine Thermostate in den Räumen selbst. Laut Aussage des Vermieters: kein Problem, da nach einmaligem Einjustieren der jeweiligen Raumtemperatur bei erreichter Lufttemperatur keine Wärme mehr zwischen Boden und Luft ausgetauscht wird. Somit sinnvoller als durch Thermostate geregeltes ständiges Ein- und Aussachalten!
Ich bin mir nun nicht sicher, ob dies (trotz physikalischer Nachvollziehbarkeit) wirklich die kostensparendere Lösung ist. Ansonsten würde ich nämlich darauf bestehen, dass Funkthermostate nachgerüstet werden! Rechtlich habe ich hier ja gelesen, soll eine individuelle Regelung pro Raum gewährleistet sein. Dies ist ja aber auch durch die Handsteller möglich!?!

Danke für die Hilfe!!!
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=1175' target='_blank'>Mail an MaB</a>

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wie am Besten Fußbodenheizung einstellen ???