Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Ich habe vor einiger Zeit in Österreich in einem Blockbohlenhaus eine Wandheizung gesehen,die mich neugierig machte.Die Heizschlangen des Unterwandheizkörpers lagen hinter 4cm massiven, unbehandelten Kiefernbohlen.Also von innen nach außen:4cm massives Nadelholz, Heizschlangen,ca.3cm Isolierung, Wärmeleitblech (Obwohl die Wand einen Ausschnitt zur Anschauung hatte,kann ich heute nicht mehr mit genauer Sicherheit sagen,ob wirklich ein Wärmeleitblech vorhanden war),ca.18cm massives Nadelholz.Wie sieht es mit der Effiziens aus?Wenn das einzige Problem die Trägheit wäre, würde dies für mich der Zweckmäßigkeit einer solchen Vorsatzschale unterliegen.Eine schriftliche Nachfrage beim Monteur(Kälberer Heizsysteme GmbH)brachte keinen Erfolg,bzw.keine Rückantwort.Ich stelle die Frage interessehalber mit einem Wink in die Zukunft(Hausbau).
Mit freundlichen Grüßen
Herr Becker - ibecker@fh-eberswalde.de -

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrter Herr Becker,

die von Ihnen beschriebene Art der Gestaltung der Wärmeübertragung
erzeugt auch bei mir einige zu klärende Fragen.

Es wäre wichtig zu wissen, mit welchen
Vorlauf- und Rücklauftemperaturen dieses
Wandheizungssystem betrieben wird. Den
mit entsprechenden hohen Vorlauftemperaturen ist es sicherlich kein
Problem, eine entsprechende Wärmeleistung
pro Qudratmeter zu gewährleisten.

Wenn es Ihnen möglich ist, lassen Sie mir
bitte die Adresse des Herstellers/ausführende
Firma per E-Mail zu kommen. Ich würde dann
über mein Büro die technischen Daten des
Wandheizungsystems nochmals abfragen
und mich wieder bei Ihnen melden.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrter Herr Becker,
Holz ist ja ein schlechter Wärmeleiter. Trotz Wärmeleitbleche kann ich mir nicht vorstellen, dass die Wärme effektiv übertragen wird. Zumindest sind dazu sehr hohe Vorlauftemperaturen notwendig. Schauen sie doch mal in unsere Homepage, wir bieten auch Wandheizungen für Trockenbau un Niedertemperatur an.
Mfg. Walter Höfer
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

ich habe usere Homepage nicht vollständig angegeben
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrter Herr Höfer,
ich glaube nicht,daß mich ihr Beitrag konstruktiv weitergebracht hat.Wenn ich nach Alternativen suchen würde,hätte ich das schon geschrieben.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wandheizung mit massiver Vorsatzschale