Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
razzle
Beiträge: 2
Registriert: 23.11.2006 16:40
Wohnort: Niedersacheen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon razzle » 23.11.2006 16:49 Uhr

Moin Ihr Holzverbrenner!

Zur Sche:

Ich wohne bei meinem Vater in einem alten 2 Parteien Haus! Die Wohnfläche beträgt ca. 200qm. Momentan haben wir eine Vaillant Gas Anlage Bj. 1993 mit ca. 250L Warmwasserspeicher. Der Brenner hat bei Vollast eine Leistung von 29kW! Ich musste dieses Jahr 900€ an die Stadtwerke nachzahlen, da wir 60000 kW/h GAs verbraucht haben. das möchte ich ändern!

Ich möchte mir einen Holzvergaseroofen zulegen nur weiß ich nicht, was genau ich benötige bzw. worauf ich achten muss! Meine jetzigen überlegungen sind:

Holzvergaserofen mit ca. 30kW;1000-1500L Pufferspeicher und 200-300L Warmwasserspeicher.

Ich brauche Informationen über verschiedene Öfen z.B. welche gut sind, oder ob man das z.B. aus Ländern wie Polen importieren kann! Und vor allem in welcher Preislage man bei einem vernümpftigen System liegt!

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 23.11.2006 20:52 Uhr

Zunächst einmal kann ich dir nur raten von einem Polenimport abzusehen.
Absolute Dreckschleuder,deine Nachbarn werden sich bedanken.
Wie sieht es mit dem Service im Störungsfall aus?Ersatzteile verfügbar?

Wenn Platz vorhanden ist sollte man pro kW 100 Liter Puffervolumen einplanen.Bei 30kW also 3000 Liter.
Minimum aber 2000 Liter unbedingt beachten.Nicht am Puffer sparen.Wichtig.

Ein absoluter Spitzenkessel wäre der Guntamatic Synchro.www.guntamatic.de

Wenn dir der zu teuer sein sollte wäre vielleicht noch der Baxi ganz interessant: http://www.holzheizkessel.info/
Hier aber aufpassen,den gibt es in der teuren Version mit Lambdasonde und in der etwas preiswerteren Version ohne Lambdasonde.

Um den Anforderungen der Feinstaubemission in Zukunft gerecht zu werden,sollte man auch mal über einen HydroCube Abgaswärmetauscher nachdenken.
Mit diesem kannst du mit der Abgaswärme auch deinen Puffer erwärmen,und noch Holz sparen und der Feinstaubdiskussion gelassen entgegensehen.
Mehr dazu hier:http://www.schraeder.com/produkte/HydroCube_AWT/HydroCube_AWT.html

Wenn du allerdings billig haben willst,dann laß es lieber sein und optimiere deine jetzige Anlage.
razzle
Beiträge: 2
Registriert: 23.11.2006 16:40
Wohnort: Niedersacheen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon razzle » 24.11.2006 17:43 Uhr

Ja das mit dem Pufferspeicher ist sone Sache! Denn da muss ich ersteinmal genau messen! Der KEller ist nämlich nur 1,90m hoch und das Würde bedeuten das ich zwei speicher bräuchte, was wiederum ungünstiger wäre wegen wärmeverlust!

Aber ich spiele ja auch mit dem Gedanken mir 20kW anzuschaffen, da ich mir eigendlich sicher bin, das diese heizleistung ausreicht! Und wenn nict, dann wird der Gasofen auch angemacht!

Kann man in einem Holzvergaserofen nur Holz verbrennen oder gibt es auch welche die z.B. Kohle verbrennen können! Wäre nur mal wissenswert! Wie ist das denn mit dem Pufferspeicher??? Wird eigendlich vorgeschrieben wie groß er mindestens sein muss??? Und was würdet Ihr mir für nen Warmwasserspeicher bei einem 3 Personenhaushalt empfelen??? DA sollten doch 200L locker reichen oder???

Ach ja in punkto Elektrik kann ich nur sagen, das mein Vater und mein Onkel sich ein 7 kW Stronaggregat zugelegt haben um auch mal im Wald Holz spalten zu können! Da ich elektriker bin, habe ich das schon angemerkt, das wir im Fall der Fälle Heizung und etwas strom zum Kochen haben! Das also kei Problem!!!
tom66
Beiträge: 1
Registriert: 22.12.2006 19:42
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tom66 » 22.12.2006 19:58 Uhr

hallo,

das mit "hüte dich vor ost importen" ist blödsinn!
Genauso der schwachsinn mit dreckschleuder. prinzipiell gibt es bei jeder holzverbrennung ruß und festpartikel die durch den schornstein gehen, AUCH bei teuren austria oder BRD kesseln.
Es ist ein einfaches Rechenexempel ob mann einen bafa-geförderten kessel, oder einen günstigen kessel kauft. bei 780€ förderung, die ja seit september nicht mehr gezahlt wird, weil der topf leer ist, sollte man überlegen ob man 1500 - 2000€ mehr für den kessel zahlt um die zu kassieren.... lohnt sich nicht wirklich. Lambdasonde ist schön und gut, aber ein wirkliches verschleißteil, ein freund ist schornsteinfegermeister und hat mir davon abgeraten.
ich habe einen solarbayer-vigas kessel installiert (vor 3monaten) und bin damit zufrieden. läuft problemlos von beginn an, qualmt beim anfeuern, sobald das gebläse läuft ist das weg und es raucht weniger als bei jedem naturzugkessel.
puffer solltest du bei 20kw mindesten 1500l haben, vorgeschrieben sind 50liter/kW. ich habe 1600l bei 15kW und das ist gut so. mit einer füllung heize ich das haus (130m²) und noch 120l Warmwasser auf 60°C und zusätzlich noch die 1600l puffer auf 70°.
Wenn du weniger puffer hast, geht die energie durch den schornstein. dann steigt die abgastemp. und weg ist die hitze.
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 24.12.2006 09:49 Uhr

Hallo Spezialisten!

Vielleicht sollte man sich mal um die 300 kWh je m² vom Schreiberling wundern.

Die dort genutzte Heizung von 93 gehört dringend überholt zu werden!

Irgend etwas kann da nicht stimmen. Die Werte lesen sich, wie die Nebenkostenabrechnung eines Hausen von 1900!
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 24.12.2006 11:25 Uhr

Nach der Schweizer Formel würde das bedeuten das man eine 20kW Anlage für ein 200m² Haus einbauen müßte.
Wahrscheinlich hat der Fragesteller keiner Fenster drin.Wahnsinn.

Habe schon mal 9kW bei dieser Größenordnung eingebaut,keine Probleme bisher.

Nun noch was zu den Billigkesseln aus Osteuropa.Natürlich gibt es hier gravierende Unterschiede,ist doch klar.Warum gibt es denn ein Atmos und Vigas Forum?Weil die Betreiber von diesen Kesseln einfach nicht zurecht kommen und es anscheinend doch nicht so einfach ist den Holzkessel anzuzünden und einfach brennen zu lassen.

Diese Probleme habe ich einfach mit einem hochwertigem Holzvergaserkessel nicht.

Anstatt eines Holzkessel würde ich wohl erstmal über neue Fenster und Dämmung nachdenken.

kmfresser
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2006 17:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kmfresser » 25.12.2006 10:53 Uhr

Nun noch was zu den Billigkesseln aus Osteuropa.Natürlich gibt es hier gravierende Unterschiede,ist doch klar.Warum gibt es denn ein Atmos und Vigas Forum?Weil die Betreiber von diesen Kesseln einfach nicht zurecht kommen und es anscheinend doch nicht so einfach ist den Holzkessel anzuzünden und einfach brennen zu lassen.

Diese Probleme habe ich einfach mit einem hochwertigem Holzvergaserkessel nicht.


ich hab einen atmos dc 18 s und was soll da schwierig sein.
hauptschalter ein, gebläse an, kleinholz einschichten anzüner drauf, nochmals kleinholz drauf türe zu.
30 min warten,
dann dickes holz auflegen und für mind. 2-3 std vergessen ,je nach holzsorte
oft reicht diese holzmenge schon um den 1000 Ltr. speicher von 40 auf 85 grad + Heizung 50 grad vorlauf 6 HKs und ww speicher 60 grad zu bedienen
dann ist der ofen für 24 std. wieder aus.

wo ist jetzt das nur schwierig.
absolut einfache technik, nix mit lamdasonde und so ein kram. anzüden, abrennenlassen fertig, einfach gehts wohl nicht.
und sehr günstig dieser ofen hat mit 1380 Euro frei haus gekostet.
gruß
kloenne
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 19.04.2007 07:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kloenne » 19.04.2007 12:17 Uhr

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... &rd=1&rd=1

bei ebay: Artikelnummer: 230119131302

dann haste was Ordentliches
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 19.04.2007 12:42 Uhr

Behhalte deinen ebay Betrüger Müll für dich.
kloenne
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 19.04.2007 07:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kloenne » 19.04.2007 12:54 Uhr

Hallo machtnix

Ich lade Sie gern zu mir nach Hause ein auf ein Tässchen Kaffee, dann können Sie sich davon überzeugen, daß es sich um ein Top-Anlage handelt. Sie sollten mich übrigens nicht als Betrüger bezeichnen, ohne mich bzw. die Anlage jemals gesehen zu haben. Sowas macht man einfach nicht.

Freundliche Grüße

Nächste

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: HOLZVERGASER...WELCHER???