Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
rcklan
Beiträge: 1
Registriert: 30.09.2006 22:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon rcklan » 30.09.2006 22:34 Uhr

Ich habe ein Solaranlage mit 60 Röhren von Elko. Sie wurde vor 10 Jahren zur Heizungsunterstützung erstellt. Ich glaube, sie lief noch nie richtig, weil im Sommer, bei andauerndem Sonnenschein der Ölbrenner ansprang, um den 500l Zwischenspeicher aufzuwärmen, damit das Warmwasser mit der normalen Heizungsanlage erwärmt werden konnte.
Ich bestellte kürzlich einen Techniker von Elko, der die Anlage überprüfte und dabei feststellte, dass die Röhren alle kaputt seien (Ohne Vakuum), weil sie beim Anfassen sich warm anfühlten. Ich fragte ihn, warum die Röhren so schnell kaputt gehen könnten. Er sagte, sie hätten Stress gehabt. Seine eigenen Röhren laufen seit 1985 einwandfrei.
Beim Einbau 1996 sagte mir der Firmeninhaber, dass die Röhren den Vorteil hätten, sich nicht überhitzen zu können. Jetzt sind sie wohl aber trotzdem dadurch kaputt gegangen.
Zur Zeit funktionieren die 60 Röhren wie Flachkollektoren, sagte der Fachmann von Elko.
Jetzt will ich 30 Röhren austauschen lassen. Nur 30 deshalb, weil wir nur zu zweit im Haus sind und einmal morgens duschen .
Jetzt frage ich mich, ob sich das Ganze überhaupt lohnt. (3000 Euro für das Auswechseln der 30 Röhren.)
Zudem weiß ich nicht , ob ich TMO 500 oder TMO 600 Röhren nehmen soll.
Ich überlege auch, das Duschwasser mit einem Durchlauferhitzer warm zu machen und die Warmwasserbereitung der Heizung ganz abzuschalten.
Es ist ja auch ein Luxus, das warme Wasser dauernd zirkulieren zu lassen, damit an jedem Wasserhahn im Haus sofort warmes Wasser fließt.
Wer kann mir einen Rat geben oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht? :( :( :(

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 01.10.2006 12:56 Uhr

Ja,leider hat es mal eine Zeit lang Probleme mit Elco Röhren gegeben,deutschlandweit.Die meisten wurden ausgetauscht.

Vielleicht wäre es besser neue Röhren zu installieren als 30 neue auszutauschen.
Extrem gute Röhren wären wohl diese hier:www.sunda.de
Laß dir doch einfach mal ein Angebot machen,dann siehst du schon was wirtschaftlicher ist.
Man sollte die Garantieleistung des Herstellers natürlich nicht außer acht lassen.
Wie sieht es da mit einem Austausch der Röhren aus?
Energiesparer
Aktivität: hoch
Beiträge: 259
Registriert: 26.08.2006 07:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Energiesparer » 01.10.2006 22:45 Uhr

wer kann bei den Röhren schon Garantie geben ??
besser und robuster sind nun mal Fachkollektoren,

Solaranlage ist Luxus, wenn sie viel Geld kostet.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 02.10.2006 05:58 Uhr

Man ist doch immer wieder erstaunt welche Antworten der eigentlichen Frage dienen.
Hochachtung vor so viel Kompetenz.-))
vogge
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2006 11:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon vogge » 07.12.2006 18:02 Uhr

Hallo zurück!

Sie wurde vor 10 Jahren zur Heizungsunterstützung erstellt. Ich glaube, sie lief noch nie richtig, weil im Sommer, bei andauerndem Sonnenschein der Ölbrenner ansprang, um den 500l Zwischenspeicher aufzuwärmen, damit das Warmwasser mit der normalen Heizungsanlage erwärmt werden konnte.


Macht die Anlage nur Heizungsunterstützung oder auch die WW-Bereitung?
Ich vermute mal, daß sie auch WW machen soll...
Wenn du dann jetzt (nach 10 Jahren!) vermutest, daß sie noch nie richtig lief (weil sie mit 60 Röhren das WW nicht geschafft hat!) - hast du absolut recht.

Das hätte dir aber vielleicht schon vor 9 oder 8 Jahren ein- und auffallen können...:!:

Ich habe auch 60 Röhren von Elco drauf (40 Stk von 1996 und 20 Stk seit
diesem Jahr) und es war noch nie eine kaputt - kein Witz! Und im Winter sind auch alle schön bereift - sprich das Vakuum sollte auch noch drauf sein.

. Nur 30 deshalb, weil wir nur zu zweit im Haus sind und einmal morgens duschen .


War das die letzten 10 Jahre auch so (ein geringer Verbrauch)? Wenn ja,
ist die Anlage klassisch überdimensioniert und die Röhren hatten wirklich
Stress! Und der Heizungsbauer hatte sogar recht, daß sich die Röhren nicht überhitzen können - mit dem Memotron wird der Wärmetransport dann in der Röhre unterbrochen. Bei den älteren war das (wenn ich mich recht erinnere) bei knapp über 100°C der Fall und die neuen schalten wohl schon bei unter 100°C ab.
Deswegen herrschen dann an der Übergangsstelle von Absorber zu Glasröhre trotzdem diese fast 100°C!
Und das ist der Verbindungsstelle nun mal auf Dauer nicht zuträglich...
(Die 200 km/h mit dem Auto auf der Autobahn schaden dem auch nicht unbedingt - aber wird es davon besser?...)

Zum Auswechseln: An deiner Stelle würde ich nicht auswechseln, da die 30 Röhren für die WW-Bereitung bei 2 Personen immer noch an der oberen
Grenze sind - man rechnet mit 1m² Röhren/Person oder 1,5m²
Flachkoll/Person.
Und nein - die evtl. Heizungsunterstützung spielt dabei keine Rolle, weil du im Sommer (wenn du ehrlich bist nur :? ) nur ganz selten heizt und dann die Solaranlage eben nur WW macht.

Zur Zeit funktionieren die 60 Röhren wie Flachkollektoren, sagte der Fachmann von Elko.

Hat er recht - du hast dann also jetzt knapp (wegen geringerer Aperturfläche, da zwischen den Röhren ja noch etwas Luft ist) 6m² Flachkollektor auf dem Dach - was willst du mehr? Das reicht für euer WW und ein Schwapp geht auch noch in die Heizung. Mit dem Austausch machst du nur Elco+Handwerker glücklich und dich (und dein Konto) unglücklicher.
Mach dir also ein oder zwei schöne Urlaube und lass alles wie es ist!!!


Wenn die Kohle aber doch unbedingt unters Volk soll, dann mach für's WW 3qm Flachkollektor drauf und gut - das sind knapp 1000€. Wenn der Abstand zwischen Daumen und Zeigefinger dann immer noch groß genug ist (und du weiter die Heizungsuntzerstützung haben willst), dann mach noch weitere qm Flachkollektoren aufs Dach - da kann zumindest kein Vakuum flöten gehen.

tschöh :shock:
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 09.02.2010 10:13 Uhr

Kommentar von "Nowak" erstellt am 08.02.2010,16:03
Thema: Sonstiges(Kommentar/ Tipp zu einem Anbieter)

Auch ich habe 1990 40 Röhren von Elco Klöckner eingebaut. Seit 2000 nahm die Leistung dramatisch ab.
Inzwischen bringen sie übverhauupt keine Leistung mehr.
Klöckner weigert sich jetzt sogar, die Röhren zurückzunehmen.

Gibt es eine Rücknahmeverpflichtung des Herstellers?
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=570' target='_blank'>Mail an Nowak</a>

oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 09.02.2010 10:16 Uhr

Kommentar von "Nowak" erstellt am 08.02.2010,16:04
Thema: Sonstiges(Kommentar/ Tipp zu einem Anbieter)

Auch ich habe 1990 40 Röhren von Elco Klöckner eingebaut. Seit 2000 nahm die Leistung dramatisch ab.
Inzwischen bringen sie übverhauupt keine Leistung mehr.
Klöckner weigert sich jetzt sogar, die Röhren zurückzunehmen.

Gibt es eine Rücknahmeverpflichtung des Herstellers?
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=571' target='_blank'>Mail an Nowak</a>
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 18.09.2010 23:31 Uhr

Kommentar von "Thiel" erstellt am 19.09.2010,00:29
Thema: Solarthermie (Solarwärme)(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Ich habe seit 1985 Heathpipes von Klöckner wurden schon 2x komplett ausgetauscht auf Gewährleistung immer wieder Verlust des Vakuums, es waren aber meistens nur 50% der Röhren wirklich defekt. Habe von den Röhren, da sie die alten nicht zurück haben wollten, immer nur die warmen und unten weißen ausgewechselt und alles war wieder o.k. Jetzt war wieder mal keine Leistung mehr da und von meinen 50 Röhren waren wieder 25 hinüber. Jetzt die Überraschung in der Original Verpackung war auch eine unbenutzte neue Röhre defekt. Die Vakuumröhren sind eine tolle Sache, aber bringt kein Hersteller eine vernünftige und dauerhafte Abdichtung auf die Reihe. Meine Röhren bekommen auch keinen Hitzestress da ich ab 65° C den Brauchwasser Kessel mit der Heizkesselspirale im Boiler herunter kühle.
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=1105' target='_blank'>Mail an Thiel</a>

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vakuumröhren von Elko nach 10 Jahren kaputt