Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdgas, Flüssiggas, Autoumrüstung, Elektroautos, Hybridfahrzeuge, Wasserstofffahrzeuge, Boote, Schiffe, Fahrräder, Motorräder, Elektroroller...
Polo Bodo
Beiträge: 1
Registriert: 30.09.2006 07:29
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Polo Bodo » 30.09.2006 07:58 Uhr

Guten Morgen Leute,

ich stehe vor der Entscheidung, meinen SDI-Polo, den ich seit 85tsd km mit Biodiesel fahre, zu halten oder in Zahlung zu geben.
Es handelt sich um ein Leasingfahrzeug, die 4 Jahre sind in Kuerze rum und ich werde den Wagen uebernehmen, da ich sonst noch drauflegen muesste (Abloese ist hoeher als Restwert).
Das Auto ist absolut zuverlaessig, es gab in den fast 4 Jahren keine Probleme. Nun, nachdem ich gestern an der Tanke wieder einmal hoerte, das vier Kunden alle bei etwa 100TSD den Biodiesel-GAU hatten (er aber nicht sagen konnte, ob SDI oder TDI) hab ich wieder angefangen, drueber nachzudenken, ob weiterfahren oder nicht.
Bisher und eigentlich noch immer, glaube ich, das die Probleme bei TDI,
nicht SDI auftreten - weiss jemand etwas dazu, wuerde mir sehr helfen!
(Bj. 2002)
Gruesse und schoenes Woende !! :? :?: :? :?:

sunflower-tek
Beiträge: 3
Registriert: 23.03.2007 12:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon sunflower-tek » 28.03.2007 08:06 Uhr

was bitte meinst du mit "biodiesel-gau" ???

was genau ist bei diesen fahrzeugen defekt ?

nach 100.000 km laufleistung kann ich mir grundsätzlich mehrere ursachen für einen motorschaden vorstellen ;-) nicht alle schäden kann man auf rme schieben ! es gibt auch superschlaumeier, die biodiesel mit rapsöl verwechseln :shock:

dann ist natürlich noch die frage, sind die fzg. 100.000 km mit rme gefahren oder haben die 100.000 km auf dem tacho ????
mit E85 umweltfreundlich fahren & sparen!
1 L E85 = ca. 0,89 €
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 12.09.2007 22:31 Uhr

Hatte auch den Gau: Einspritzpumpe bei TDI defekt. VW hat Freigabe für Biodiele gegeben, der Hesteller der Pumpe (Bosch) nicht. Nun probier mal bei 5 Jahr alten Auto den Hersteller in die Verantwortung zu ziehen (nachzuweisen das der Biodiesel schuld ist).

SDI dürfte nicht so empfindlich sein da ja das T (Aufladung) nicht gegeben ist.

Zurück zu Mobilität & Verkehr & Kraftstoffe



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: BIODIESEL-GAU riskieren oder nicht ??????