Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Lamü
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2006 16:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Lamü » 28.09.2006 22:49 Uhr

N'abend zusammen,
wer kann uns "Laien auf diesem Gebiet" :shock: einfach mal kurz die Vor- und Nachteile der Wärmepumpe aus eigener Erfahrung schildern ?
Auf was müssten wir speziell achten ? Welche Probleme können auftreten ? Gibt es ein Unternehmen, im Raum Köln, das ihr empfehlen könntet ?
Für zahlreiche Antworten wären wir super dankbar, denn dies ist ja keine unwesentliche Entscheidung beim Bau unseres Eigenheims.
Danke im voraus! :lol:

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 29.09.2006 08:45 Uhr

Fernwärme ist wohl die teuerste Art des heizens.
Steig lieber um auf die günstigste Art des heizens mit einer Wärmepumpe.

Im Raum Köln würde ich mich mal mit Martin Havenith in Verbindung setzen:
http://www.martin-havenith.de/

Bei einem Neubau ist es heutzutage unerläßlich eine Heizlastberechnung nach EN12831 zu machen.Davon hängt die Größe der Wärmepumpe oder des Fernwärmetauschers ab.

Es sollte doch hoffentlich nicht an 200-300€ scheitern für eine mehrere hundertausend Euro teures Haus.
Wero
Aktivität: hoch
Beiträge: 204
Registriert: 18.05.2006 07:42
Wohnort: 53925
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wero » 29.09.2006 12:42 Uhr

Hallo Lamü
Kölnerraum muß man da überhaupt heizen?
Spaß beiseite wir Wohnen 50 km von Köln und heizen seit knapp 2 Jahren mit einer Wp. Anschauen kostet nichts.
Gruß
Wero
Lamü
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2006 16:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Lamü » 29.09.2006 13:58 Uhr

hallo wero,

stimmt wohl, bei uns ist schon immer bisschen wärmer gewesen :lol:
frage ist, womit ihr genau heizt ? luftwärmepumpe oder tiefenbohrung ?
und welche erfahrungen habt ihr gemacht ? sowohl positiv als auch natürlich vor allem negativ würden uns brennend interessieren!!

danke im voraus!!
gruß,
lamü
Wero
Aktivität: hoch
Beiträge: 204
Registriert: 18.05.2006 07:42
Wohnort: 53925
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wero » 29.09.2006 15:09 Uhr

Hallo Lamü

Ist eine Luftwärmepumpe/direktkondensierend eine Bohrung halte ich persönlich für zu teuer.
Nachteil ist der unschöne Verdampfer im Garten aber so etwas kann man keinem beschreiben genausowenig wie die Lüftergeräuche.
Uns stört es überhaupt nicht bei anderen Gegebenheiten kann es natürlich von Nachteil sein.
Kleines Geräuch beim Junior nur in der Sommerzeit also max 1Std. vergleichbar mit Spülkastengeräuch.Dies wäre baulich zu beheben lohnt sich aber kaum.

Vorteil obwohl es immer und überall warm ist sind die Heizkosten sehr gering.
Die Anschaffungskosten durch Wegfall des Heizraum/Kamin günstig
Wartungskosten entstehen nicht. Hilfsenergiekosten fallen weg.
Selbst ohne den ermäßigten Wp-Strom hätte ich nur 725€ Kosten gehabt gemessen 08.05-08.06 (langer Winter) Durch Ermäßigung weniger 500€.

Gruß
Wero
Lamü
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2006 16:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Lamü » 29.09.2006 15:53 Uhr

Hi Wero,
hört sich doch gut an. Welches Fabrikat habt ihr ? Gibt es Gründe, warum ihr das Gerät nicht in den Keller gestellt habt ? Zu wenig Platz oder evtl. auch wegen der Geräusche ? Oder kein Keller vorhanden ?? Bei uns wäre nämlich Überlegung Keller oder Garten ? Wie sieht es eigentlich mit Gerüchen durch die Verdampfung aus, ist da was zu merken ?
Gruß
Lamü

Wero
Aktivität: hoch
Beiträge: 204
Registriert: 18.05.2006 07:42
Wohnort: 53925
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wero » 29.09.2006 17:16 Uhr

Hallo Lamü
Unsere Wärmepumpe ist kompromißlos auf Energiesparen ausgelegt sie kann nur außen stehen. Ist auch keine gewöhnliche Luftwärmepumpe sondern kondensiert direkt im Estrich . Es gibt also kein Heizwasser nur ein Boiler für das Brauchwasser. Beim Verdampfen im geschlossenen System entstehen keine Gerüche. Leider wird die Wp nicht vom Heizungsbauer vertrieben sondern nur vom Hersteller Acalor direkt.

Gruß
Wero
idref2001
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 55
Registriert: 31.08.2006 01:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon idref2001 » 03.10.2006 18:23 Uhr

Wero was sagen den deine Nachbarn zu dem Geräuche.
Gruß idref2001
idref2001
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 55
Registriert: 31.08.2006 01:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon idref2001 » 03.10.2006 18:26 Uhr

Hallo Lamü,
die Bohrungen im Raum Köln sind extrem teier. Bin gerade auch verzweifelt auf der suche.
Gruß idref2001
Wero
Aktivität: hoch
Beiträge: 204
Registriert: 18.05.2006 07:42
Wohnort: 53925
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wero » 04.10.2006 10:51 Uhr

@idref2001
Keiner meiner Nachbarn kann etwas von der Wp höhren.

Gruß Wero

Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stehen vor Entscheidung Wärmepumpe oder Fernwärme.. Help!!