Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
idref2001
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 55
Registriert: 31.08.2006 01:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon idref2001 » 03.09.2006 15:59 Uhr

Hallo zusammen,
kann mir jemand den vor oder nachteil von einer Bohrung zu Erdkollektoren erklären???
Gruß idref2001 :roll:

fritz
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 03.09.2006 18:45
Wohnort: Dresden
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon fritz » 03.09.2006 19:07 Uhr

ich würde grundsätzlich eher zu einer bahrung raten, obwohl sie kostenintensiver ist.

nachteile kollektor:

-großer flächenbedarf im grundstück
-spätere überbauung der fläche sollte vermieden werden
-bei zuwenig kollektorfläche besteht die gefahr, dass die arbeitszahl kleiner wird. die energie kommt fast ausschließlich aus der im sommer eingespeicherten sonnenenergie, der wärmefluss aus tieferen erdschichten ist zu vernachlässigen

bei bohrungen entfallen dies nachteile, dafür sind die kosten für eine bohrung höher
auf eine richtige auslegung der bohrung sollte jedoch unbedingt geachteet werden!!!
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 03.09.2006 23:12 Uhr

-spätere überbauung der fläche sollte vermieden werden

Es darf keine versiegelte Überbauung erfolgen. Die Wärmeenergie des Flächenkollektors wird durch das Regenwassser nachgeführt. Und wenn keine Regenwasser nachkommt sinkt die Temperatur und damit auch Arbeitszahl.
idref2001
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 55
Registriert: 31.08.2006 01:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon idref2001 » 03.09.2006 23:19 Uhr

Hallo Bernhard
gilt als Überbauung auch Pflastern. Also sehe ich das Richtig Das Ihr die Erdkollektoren nicht empfehlen würdet, wenn doch reichen 200m2 Garten für 11,8 KW.
fritz
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 03.09.2006 18:45
Wohnort: Dresden
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon fritz » 04.09.2006 13:45 Uhr

die energie wird nicht nur über das regenwasser in den boden nachgeführt, auch die direkte sonnen einstrahlung spielt da eine große rolle!!!!

es gibt verschiedene meinungen zur überbauung, ich würde grundsätzlich davon abraten, da jegliche art von überbaung zu lasten des wirkungsgrades geht bei kollektoren.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vor und Nachteil Bohrung zu Erdkollektoren???