Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
orkanus
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2006 16:19
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon orkanus » 21.08.2006 16:27 Uhr

Hallo,

Gestern beim Vorbeifahren an einer Windkraftanlage wollte jemand wissen:

Produziert die Anlage mehr Strom wenn der Rotor schneller dreht oder wie verhält es sich mit der Rotorgeschwindigkeit?

Wer kann mir eine Antwort geben oder einen Link?

Vielen Dank

Gruss
orkanus :(

Uwe Hallenga
Aktivität: hoch
Beiträge: 116
Registriert: 12.09.2005 10:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Uwe Hallenga » 28.08.2006 11:07 Uhr

Moin!

Bei den großen Anlagen ist das in der Regel nicht der Fall. Bei wenig oder anschwellendem Wind trudeln die Anlagen meist nur eine kurze Zeit und erreichen aber schliesslich durch die Blattverstellung recht zügig ihre Nenndrehzahl.
Abhängig vom Anlagentyp verändert sich die Drehzahl zwar noch, aber das ist so wenig und mit dem Auge kaum auszumachen.
Wenn man quer zur Anlage steht kann man an der zum Teil beeindruckenden Durchbiegung der Rotorblätter mit etwas Übung zumindest erkennen "Viel" oder "Wenig" Leistung

Gruß Uwe
Besucht doch mal die Internetseite: Kleinwindanlagen (siehe mein Profil)
Mr.Bean
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 08.09.2006 15:50
Wohnort: Deutschland
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Mr.Bean » 09.09.2006 17:45 Uhr

Hallo,

ich weiß auch daß es führ die verschiedenen Windkraftanlagen unterschiedliche Generatortypen gibt. Eben je nach dem für welchen einsatz sie gemacht sind. So kann z.B. ein Generator der für eine niedrige Drehzahl konstriert ist, in verwendung mit einer Anlage die sehr schnell dreht, eine sehr hohe Leerlaufspannung bringen, aber die leistungskurve (KW) singt (seltsamer weise) ab. So wie beim Auto.

Gruß Jonas

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umdrehung des Rotors