Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
Bernd Schlüter

Beitragvon Bernd Schlüter » 16.06.2006 18:14 Uhr

Heinz hat geschrieben:Hallo Joerg_Sommer,

1. und 2. Hauptsatz der Thermodynamik aus den alten Schulbüchern Sekundarstufe 2 rauskramen und rechen. Wird scheiße kompliziert.

Mfg
Heinz


Es reicht auch eine 3km-Probefahrt mit dem Aircar.
2km reichen da nicht, weil man da von dem Besch. nichts merkt.

Ansonsten, von den Windmöllereien taugen nur die normalen Propellerturbinen (ja,ja, re) und die Darrieusse was. Vergesst allen anderen Unsinn.

Gast

Beitragvon Gast » 19.06.2006 19:54 Uhr

Gast hat geschrieben:Kann Windstrom Atom- oder fossile Kraftwerke ersetzen?

Ein zur Zeit modernes Atomkraftwerk hat eine Nenneistung von 1.400 Megawatt und liefert 11 Milliarden KWh Strom. Ein Windrad heutiger Leistung liefert etwa 3 Millionen KWh. Um die Strommenge eines AKW zu ersetzen, wären also rd. 3.500 Windräder erforderlich. Geht man davon aus, dass auf dem Gelände eines AKW 10 Windräder unterzubringen wären, dann bräuchte man folglich 350-mal so viel Platz was ein Kraftwerk benötigt, und bei allen noch 17 laufenden AKW dann vielleicht 6.000 mal soviel Platz oder 60.000 Windräder!
Aber bei Windstille oder Sturm laufen die Windräder nicht und da man Strom nicht speichern kann wären noch weitaus mehr Windräder und Flächen erforderlich.
:shock:

Fritz Walch
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 50
Registriert: 27.06.2006 17:42
Wohnort: NRW
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Fritz Walch » 27.06.2006 18:45 Uhr

Noch haben wir genug Energie aus der Verbrennung und Kernspaltung. Aber nicht mehr lange.
Es giebt nicht nur Windenergie.
Zuletzt geändert von Fritz Walch am 12.01.2008 08:49, insgesamt 1-mal geändert.
Heinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 334
Registriert: 13.01.2006 21:55
Wohnort: Odenwald
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heinz » 28.06.2006 11:02 Uhr

Hallo Fritz Walch,

mit was wird denn die Luft komprimiert?

Mfg
Heinz
Fritz Walch
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 50
Registriert: 27.06.2006 17:42
Wohnort: NRW
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Fritz Walch » 03.07.2006 08:40 Uhr

Hallo Heinz

Es giebt auch noch Schwehrkraft und Wärme.

mfg

Fritz
Heinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 334
Registriert: 13.01.2006 21:55
Wohnort: Odenwald
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heinz » 03.07.2006 18:17 Uhr

Hallo Fritz Walch,

"....Es giebt auch noch Schwehrkraft und Wärme."

aha, und wie wird die Wärme erzeugt und die Schwerkraft genutzt?

Mfg
Heinz

Tilman
Aktivität: gering
Beiträge: 18
Registriert: 23.01.2006 13:07
Wohnort: 61352 Bad Homburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon Tilman » 11.07.2006 13:17 Uhr

Anonymous hat geschrieben:Hallo Dseel,

als Hobby-Ornithologe würde mich das auch interessieren. Kennen Sie Gutachten, die Ihre Aussage belegen? Wahrscheinlich werden wir bald hören, dass tote Vögel an WKA durch die Vogelgrippe verursacht werden.
Wenn die toten Tiere an WKA nicht schlimm sind, müssen Sie ja wohl auch keine Bedenken gegen Gewerbegebiete, Baugebiete, Straßenbau haben, denn da ist der Verlust ja auch weit weniger als im Straßenverkehr.

Mfg
Heinz


Es gibt viele Gründe gegen Windenergienutzung. Aber man kann die Gründe nicht pauschalisieren, das wäre ein unzulässiges Schwarz-Weiß-Denken. Es kommt also auf den konkreten Standort an.

Was neuerdings vor allem auch von Aloys Wobben (ENERCON-Chef) ins Gespräch gebracht wurde, ist, die E112 im Binnenland einzusetzen. Da hört dann der Spaß ziemlich flächendeckend auf. Das gilt dann weniger der Vögel, als des Landschaftsbildes wegen.

Siehe auch

http://www.tilmankluge.de/NuL200501.pdf

http://www.tilmankluge.de/NOVO-MAGAZIN83.pdf

http://www.hochtaunuskreis.de/Lifesituation/Upload/InfoForm/0703200618123060170636.PDF

http://www.hochtaunuskreis.de/Lifesituation/Upload/InfoForm/0803200611392033164239.htm
TK
Tron
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2006 12:34
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Tron » 12.07.2006 12:39 Uhr

Hallo zusasmmen,

wie Ihr sehen könnt bin ich hier neu, möchte aber auch meine Meinung euch kund tun.

Ich bin gelernter Elektromechaniker, ich habe BHKW, Notstrom und jegliche andere Art von Kraftwerken mit Motoren gebaut, und durch mein Wissen in der Lage auch etwas zu diesem Thema beizutragen.

Ich habe mir die Mühe gemacht und jeden Beitrag in diesem Thema gelesen um up to date zu sein.
Es ist mir aufgefallen das, wie am Anfang schon erwähnt, es scheinbar keine oder nur sehr wenige Befürworter von Windrädern hier gibt die auch die fachliche Auseinandersetzung nicht scheuen! Das finde ich sehr schade da dies ein Thema ist was uns alle angeht und man kann nur hoffen das was hier geschrieben worden ist möglichst viele Menschen lesen da hier an sehr schönen Beispielen mit vielen falschen Meinungen Schluß gemacht wird.
Auch wenn es in Zukunft möglich sein sollte die Windräder zu verbessern so wird das Problem mit dem Wind doch weiterhin bestehen, darüber sollten wir uns doch hoffentlich alle einig sein oder?
Somit wird es dann auch immer Kraftwerke geben die bei teilweise sehr schlechten Wirkungsgraden betrieben werden müssen. Vielleicht würde es helfen wenn man diese Kraftwerke einfach mal für eine Zeit abstellt und es nur den Windrädern überläßt die Energie zu erzeugen. Ich bin sicher das würde viele Beführworter zum nachdenken bringen wenn einfach das Licht immer wieder hell und dunkel wird und man versucht zu lesen.

Leider habe ich auch keine 100% Lösung für unser Problem aber wenn wir hier wenigstens mit falschen Lösungen schluß machen könnnen ist uns auch schon geholfen.
Tilman
Aktivität: gering
Beiträge: 18
Registriert: 23.01.2006 13:07
Wohnort: 61352 Bad Homburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon Tilman » 12.07.2006 19:19 Uhr

Tron hat geschrieben: (...) Vielleicht würde es helfen wenn man diese Kraftwerke einfach mal für eine Zeit abstellt und es nur den Windrädern überläßt die Energie zu erzeugen. Ich bin sicher das würde viele Beführworter zum nachdenken bringen wenn einfach das Licht immer wieder hell und dunkel wird und man versucht zu lesen.


Das können Sie aber nur deshalb schreiben, weil die meisten Institutionen, die bzw. deren elektronische Geräte auf eine stabile Stromversorgung angewiesen sind (z.B. auch Kliniken!), über entsprechende elektrische bzw. elektronische Absicherungen verfügen.
TK
Tron
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2006 12:34
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Tron » 13.07.2006 15:02 Uhr

Natürlich verfügen manche über eine Notstromversorgung, das ist ja auch sehr gut und wichtig!
Wie soll ich Ihre Aussage verstehen?

VorherigeNächste

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nachteile der Windernergie?, ab Beitrag 40