Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Frank_2
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2006 20:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Frank_2 » 28.05.2006 16:59 Uhr

Hallo,
wir haben vor gut einem Jahr eine Solaranlage für die Warmwassererwärmung installiert. Es hat sich ergeben, da wir eine Photovoltaikanlage angebracht haben und an der bestehenden Öl-Heizung einige Erneuerungen anstanden.
Die Anlage Vitosol 100, 8m^2 mit einem 500 Liter Pufferspeicher ist für 5 Personen ausgelegt worden und funktioniert gut (bis auf den trüben Winter). Wir wollen diese Anlage schrittweise erweitern.

1.
In der Übergangszeit haben wir oftmals Wärmeenergie übrig. Diese soll zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden. Der Gedanke hierzu ist diese über den Wärmetauscher des alten Warmwasser Pufferspeichers (160L) an den Heizkreislauf abzugeben und den Speicher in den Vorlauf, also vor den Brenner zu schalten. Dies könnte auch die Taktung des Brenners positiv beeinflussen, da ein größeres Volumen zur Verfügung steht.
Funktioniert dieses System, macht es Sinn und welche Steuerung unter Berücksichtigung der weiteren Schritte ist hierfür nötig?

2.
Als weiterer Schritt sollen zusätzliche Kollektoren zur Heizungsunterstützung, ca. 200qm Wohnfläche, montiert werden.
Wir haben drei Flachkollektoren im Einsatz. Aus anderen Beiträgen entnehme ich, dass Röhrenkollektoren effizienter sein sollen.
Welche Fläche mit welchem Kollektortyp ist hierfür gut geeignet und kann man evtl.. die vorhandenen Flachkollektoren mit Röhrenkollektoren kombinieren und ggf. in Reihe schalten?

3.
Spätestens bei den zusätzlichen Kollektoren wird wohl auch ein weiterer Speicher nötig sein?

4.
Für die fernere Zukunft wollen wir uns einen Kamin mit Wasserwärmetauscher ins Wohnzimmer stellen. Es ist etwas eigener Wald und die Möglichkeit zur Holzverarbeitung und Lagerung vorhanden.
Hat jemand hiermit Erfahrung gemacht?


mfg
Frank

machtnix

Beitragvon machtnix » 01.06.2006 07:09 Uhr

zu1.
richtigen Pufferspeicher 1000 Liter mit Frischwasserstation einsetzen.

zu2.
Die drei Flachkollektoren sind nur für WW-Bereitung gut für die Heizungsunterstützung viel zu wenig.
Röhren und Flachkollektoren kann man schon miteinander verbinden,jedoch nur über Solare Trennstation da die beiden Kollektorarten jeweils mit verschiedenen Glykolmischungen arbeiten.
Wenn Röhren zum Einsatz kommen dann,www.sunda.de

zu3.
Siehe 1.

zu4.
www.wertstein.de
Frank_2
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2006 20:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Frank_2 » 15.06.2006 20:37 Uhr

Hallo Machtnix,

danke für die Info.

Da es derzeit so viele unterschiedliche Konzepte auf dem Sektor Energie
von Solar über Holz, Erdwärme, Windheizung bis Kraftwärmekoplung gibt
wollte ich mich erst noch weiter Informieren und in der Zeit die vorhandenen Anlagen optimieren.

Meinen neuen 500 Liter Speicher möchte ich auch weiter voll ausnutzen.

Macht es techinsch gar keinen Sinn den Pufferspeicher der Heizung mit zu nutzen?

mfg

Frank

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Schrittweise Erweiterung der Solaranlage