Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Anlagenförderung, Umweltaktien, Ökofonds, Beteiligungsangebote, Versicherungen,...
Martin 1

Beitragvon Martin 1 » 15.05.2006 22:14 Uhr

Hallo zusammen!!!
Eine Frage,
ich baue mit meinen Arbeitskollegen ein Doppelhaus.
Ich für mich, er zum vermieten.
Kenne mich mit der Bauweise recht wenig aus.
Wollte von Euch wissen, ob bei den neuen Ziegeln, die für ein kfw 60 Haus
notwendig sind, nicht das Schwitzwasser in den Räumen hinaus kann und ob es deswegen probleme mit dem lüften bzw. Schimmel geben kann!!!
Gruß Martin

Gast

Beitragvon Gast » 21.05.2006 11:42 Uhr

Hallo, warum denn nicht ein KfW60 Haus in Holzrahmenbauweise, ist doch sicher viel günstiger und der Wandaufbau viel dünner all bei Ziegelbauweise, dadurch viel mehr Wohnraumgewinn, denn jeder qm-Wohnfläche kostet viel Geld. Habe tolle Häuser bei www.rolwers-haus gesehen und das bei sehr günstigen Preisen
Gruß
Gast

Beitragvon Gast » 02.06.2006 21:08 Uhr

Das Mauerwerk ist für die Schimmelproblematik irrelvant da das "Atmen" der Wände nur wenige Millimeter beträgt und damit nur im Putz stattfindet.

Feutigkeit bekommt man aus den Räumen nur heraus wenn man richtig Lüftet oder eine Zentrale Lüftungsanlage hat. Die Feutigkeit die im Mauerwerk ist (Aufgrund Regen währen Bauzeit bzw. wegen Putz/Estrich) sollte nach 1-1/2 verschwunden sein und bei korrekter Bauweise bei keinem Material (Hochlochziegel, Porenbeton, KS + WDVS, ...) ein Problem darstellen.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 05.03.2007 19:36 Uhr

Hallo!

Schwitzwasserbildung ist vom Lüftungsverhalten abhängig.
Es gibt doch kontrollierte Wohnraumlüftungen. Für das Energiesparhaus KfW 60 deiner Baugröße würde ich folgendes System mit Luft-/Wasser-Wärmepumpe einsetzen.
http://www.energie-effizientes-haus.de/html/niedrigstenergietechnik.html

Energiesparend & komfortorientiert!
http://www.energie-effizientes-haus.de/html/unter_3_euro_pro_m2_jahr.html


Gruß

Thomas Heufers
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Massivbausatz
Beiträge: 1
Registriert: 12.10.2008 14:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Massivbausatz » 15.10.2008 19:07 Uhr

Ich weiß nicht, ob Dir das eine große Hilfe ist, aber ich hab hier mal zwei Links rausgesucht:
http://www.euro-massivbausatz.de/unternehmen/faq_luftfeuchtigkeit.html

oder:

http://www.euro-massivbausatz.de/bausatzhaus/sonderaktion.html

Mit besten Grüßen, Timo
Massives Bausatzhaus als Fertighaus und das ohne Eigenkapital? Dann sind Sie bei Euro-Massivbausatz genau richtig!
Michael R.
Aktivität: hoch
Beiträge: 135
Registriert: 01.01.2007 11:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Michael R. » 16.10.2008 10:15 Uhr

Wer will schon Plaste an der Innenwand haben?


Gruß Michael

Zurück zu Förderung & Finanzen & Öko-Investment



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kfw 60 Haus