Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Speichertechnologie, Entwicklung, Innovationen, Marktaussichten,...
Sven Geitmann

Beitragvon Sven Geitmann » 31.08.2005 16:33 Uhr

Werte Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Gemeinde,

der Eine oder Andere wird in den vergangenen Wochen sicherlich schon etwas vom "Brennstoffzellen-Verband Deutschland e.V." (BZV-D) vernommen haben. Grad in den letzten Tagen machte dieser durch eine Pressemeldung auf sich aufmerksam, indem er mit Forderungen an die Öffentlichkeit trat, Brennstoffzellen bei der Erneuerung des Kraftwerksbestands in Deutschland angemessen zu berücksichtigen.

Eine in der Sache durchaus angemessene Forderung. Die Frage ist jedoch:
"Wer steht eigentlich hinter diesem Verband?"

Auf der BZV-D-Homepage sind bisher drei eher unbekannte Mitgliedsfirmen benannt und ein Herr Schnabel als Vorstandsmitglied. Auf die direkte Frage meinerseits nach weiteren Mitgliedern gab mir Herr S. Schnabel, der sich selber als 2. Vorsitzender bezeichnet, keine Antwort.

Deswegen möchte ich jetzt auf diesem Wege herausfinden, ob jemand mehr über diesen Verband weiß:

- Wer ist eigentlich der 1. Vorsitzende?
- Welche Mitglieder gibt es noch?
- Was unterscheidet den BZV-D vom DWV (Deutschen Wasserstoff Verband)?
- Brauchen wir einen Brennstoffzellen-Verband?
- Welche 7 Personen waren bei der Vereinsgründung beteiligt?

Es würde mich freuen, wenn von verschiedener Seite Stellung bezogen werden könnte zu diesem Verband, sei es von Seiten des BZV-D, seinen Mitgliedern oder direkt von Herrn Schnabel oder auch von Seiten anderer Personen, die über eigene Kontakte bzw. Erfahrungen verfügen.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe,

mfG

Sven Geitmann
Hydrogeit

Simmy Schnabel

Beitragvon Simmy Schnabel » 31.08.2005 16:33 Uhr

Hallo, Herr Geitmann,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage im Forum und wiederhole damit in weiten Teilen den Inhalt unseres Gespräches.
Hinter dem Brennstoff-Zellen-Verband Deutschland e.V. "stecken" die Mitglieder.

Ihre Frage: Wer ist eigentlich der 1. Vorsitzende?

Da der 1. Vorsitzende auf der Homepage im Internet genannt ist, nehme ich an, dass Sie Herrn Prof. Dr.-ing. Thomas Hartkopf nicht kennen. Er ist profilierter Fachmann und hat nach seiner langjährigen Tätigkeit bei der TU Darmstadt eine Vorstandsfunktion bei der EnBW übernommen.

Frage 2: Welche Mitglieder gibt es noch?

Die Mitglieder setzen sich aus Industrie, Forschung, Lehre und Anwendung zusammen. Ca. die Hälfte der Mitglieder sind tätig in wichtigen Anwendungsunternehmen, wie z.B. Eurest Compass Group, T-System IST, Lido Lufthansa Aeronautic Service, Start Amadeus. Dazu kommen die Vertreten der in der Brennstoffzellentechnologie unmittelbar involvierten Unternehmen und Institute wie TU Wolfenbüttel, die EnBW, das Karl-Winnäcker Institut der Achema, Entwicklungsinstitutionen und weitere Firmen der Zulieferindustrie.

Frage 3: Was unterscheidet den BZD-D vom Deutschen Wasserstoff Verband?

Der BZV-D begrüßt die Aktivitäten des DWV. Die Verbesserung einer Wasserstoff-Infrastruktur kann nachhaltig dazu beitragen, die Brennstoffzellen-Technologie schneller im Markt durchzusetzen. Der BZV-D steht für die Entwicklung und Marktdurchdringung mit der nachhaltigen und umweltfreundlichen Technologie der Brennstoffzelle für Energieversorgung und Antriebsanwendungen. Nach dem Verständnis des BZV-D steht der DWV für ein Medium, das sowohl für Brennstoffzelleneinsatz als auch direkte Verbrennung geeignet ist. Oder, kurz gefasst: der BZV-D steht für die Technologie der Brennstoffzelle, der DWV für den Wasserstoff als Treibstoff.

Frage 4: Brauchen wir einen Brennstoffzellenverband?
Die lässt sich vielleicht am einfachsten damit erklären: Was wäre aus der Antriebstechnologie geworden, wenn die Herren Benz, Daimler und die anderen Pioniere die Aggregatentwicklung dem Apotheker überlassen hätten, der seinerzeit den Treibstoff lieferte?

Frage 5: Welche 7 Personen waren bei der Vereinsgründung beteiligt?
Die abschließende Gründungsversammlung fand am 10.01.2003 statt. Die Gemeinnützigkeit wurde erteilt. Gründungsmitglieder sind die Vorstände Prof. Hartkopf/ EnBW, Prof. Jüttner/Achema, S. Schnabel/FNW Forschungsinstitut und neun weitere Personen aus dem zuvor beschriebenen Interessenkreis (also insgesamt 12).

Mit freundlichen Grüßen aus Friedrichsdorf

Simmy Schnabel
2. Vorsitzender

BZV-D
Brennstoff-Zellen-Verband Deutschland e. V.
Studentenweg 18b
61381 Friedrichsdorf
bei Bad Homburg v. d. H.

Tel.: 0700 / 2700 2700
Fax: 0700 / 2700 2800
Email: bzv-d@t-online.de
www. brennstoffzellen-verband.de

Zurück zu Wasserstoff & Brennstoffzellen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wer steckt hinter dem Brennstoffzellen-Verband?